Topseller

   
Seite 1 von 4
Schmid, Wilhelm: Was ist Heimat?
Von der Bedeutung eines Horizonts für das Leben

Im Rahmen der Reihe: Heimat der Denker? Schwaben und die Philosophie

Überlegungen eines Philosophen aus Bayerisch-Schwaben

Wo komme ich her, wo gehöre ich hin, was ist aus mir geworden, was verdanke ich meiner Herkunft? Menschen brauchen Heimat, um Sinn im Leben zu finden. Heimat ist zunächst der Ort der Herkunft eines Menschen, aber auch eine Wahlheimat ist möglich. Wer in der angestammten Heimat bleibt, kann sich in ihr sehr verwurzelt fühlen, aber es ist manchmal auch ein bisschen langweilig. Wer weggeht, hat keine Wurzeln am neuen Ort, macht aber viele neue Erfahrungen. Heute entwickeln sich neue Arten von Heimat: (...)

Vortrag in Kooperation mit dem Schwäbischen Heimatbund, Berthold-Leibinger-Stiftung, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof, Stuttgart, 20. März 2017.
14,00 €
Download
Büntig, Wolf: Wunder sind möglich
Über die Unfähigkeit, alles im Griff zu haben, und die Fähigkeit, sich zu wundern.
Vortrag vom 14. März 2013 in München
ab 12,49 €
Download
Ceming, Katharina: Mäßigung und Gier
Inspirationen für ein gutes Leben

Bereits in der Antike erkannten die großen Geister, dass die Gier eine menschliche Eigenschaft ist, die sich ungezügelt sehr negativ auswirken kann. Aus diesem Grund wurden Maßhalten und Mäßigung zum Gegenprogramm erklärt. Das destruktive Potential der Gier können wir heute global in vielen Bereichen des sozialen und wirtschaftlichen Lebens deutlich erkennen. (...)

Vortrag vom 13. März 2017 in der Philipp-Nori-Kapelle in St. Laurentius, München.
ab 9,99 €
Birkenbihl, Vera F.: Einige Denkanstöße zu "Stroh im Kopf"
Seminar mit vielen Übungen zu Ihrem Buch-Bestseller "Stroh im Kopf"
Alle Menschen sind Gehirn-Besitzer, aber nicht alle Menschen sind Gehirn-Benutzer. Erziehung, Schule und Ausbildung hinterlassen Spuren. Resultat: Viele Menschen überlassen das Denken dem Zufall.
Überwinden Sie die Symptome des Gehirns-Muffels, denn: Es gibt kein schlechtes Gedächtnis, sondern nur ein schlecht genutztes. Es gibt keine Unfähigkeit, Sprachen zu lernen, sich künstlerisch zu betätigenoder sich Namen zu merken. Konzentrationsblockaden beim Lesen und Lernen sind Beweise für eine schlechte Nutzung des Gehirns. (...)

Vortrag von 2001.
ab 20,00 €
Download
Büntig, Wolf: Gelassenheit - Die Kunst, sich und andere sein zu lassen
Wir lernen früh, uns für jemand und etwas zu halten. Wir halten mit Muskelkraft. Wer Gelassenheit erlangen will, muss loslassen lernen.

Vortrag am Zist in Penzberg, 23. Februar 2017
ab 13,99 €
Download
Lindau, Veit: Wie du inneren und äußeren Reichtum in deinem Leben manifestierst (...
Vortrag und Workshop

Wärst du gern signifikant reicher? Innen und außen?
Bist du bereit, deine Beziehung zu Geld zu klären und mehr ökonomische Fülle zu manifestieren?
Möchtest du den bereits bestehenden Reichtum deines Lebens intensiver, dauerhafter und entspannter genießen?
Ist es Zeit, existentielle Ängste loszulassen und dich für die natürliche Fülle des Lebens zu öffnen?
Willst du dich freier verschenken und freudvoller annehmen?
Dann herzlich willkommen im GUTEN REICHTUM! (...)

Vortrag und Workshop, 04. - 05. Februar 2017 in Zürich.
ab 24,00 €
Zimbardo, Philip: Vom Guten und vom Bösen
Die geheime Macht der Zeit

Vortrag und Workshop des berühmten Psychologen

Wie ist das Böse zu verstehen? Was bewirkt, dass gute Menschen Böses tun und umgekehrt? Philipp Zimbardo gibt Antworten darauf. Er zeigt, dass Kinder, die in einem gefährlichen, gewalttätigen Umfeld aufwachsen, später auch aggressiver und gewaltbereiter sind. Er erörtert die Bedingungen, unter denen wir Dinge tun, die eigentlich gegen unser Gewissen sind, und nennt Charakteristika, die dazu führen können, Böses zu tun: Autoritätsgläubigkeit, Gruppendruck, Anonymität und fehlende Individuation. All das kann dazu führen, andere nicht als Mitmenschen wahrzunehmen und potentiell unmenschlich zu behandeln. (...)

Vortrag und Workshop von der 2. Teile- Therapie-Tagung, 04. - 08. November 2015, Heidelberg

DVD-Sonderausgabe! Statt bisher 59 EUR, jetzt nur 19,99 EUR!
19,99 €
Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Bewusstein
Hans-Georg Gadamer (* 11. Februar 1900 in Marburg; † 13. März 2002 in Heidelberg) war ein deutscher Philosoph. International bekannt wurde er durch sein für die philosophische Hermeneutik grundlegendes Werk Wahrheit und Methode (1960). ( aus Wikipedia )

Vortrag zum Thema "Welten des Bewusstseins" vom 23. Februar 1996 in Heidelberg.
ab 4,99 €
Birkenbihl, Vera F.: Neues über Gedächtnis
Vortrag mit kleinen Übungen und Neuem aus der Gehirnforschung

Vortrag von 2002.
ab 17,00 €
Download
Wardetzki, Bärbel: Kluger Umgang mit Blendern im Job
VOM KLUGEN UMGANG MIT NARZISSTISCHEN CHEFS, KOLLEGEN UND MITARBEITERN.

Viele zwischenmenschliche Konflikte am Arbeitsplatz entstehen durch narzisstische Manöver, die dazu dienen, das Selbstwertgefühl zu erhöhen und damit das Gegenüber zum Claqueur für die eigene Großartigkeit zu degradieren oder es als inkompetenten Idioten zu entwerten. Geblendet von der eigenen Kompetenz und Größe verlieren narzisstische Menschen den Kontakt zum anderen und konzentrieren sich nur auf den Erhalt ihrer Position und Macht. (...)

Vortrag in Burghausen am 16. Januar 2017
ab 14,00 €
Download
Wirth, Hans-Jürgen: Narzissmus und Macht
Zur Psychoanalyse seelischer Störungen in der Politik

Die Möglichkeit, politische oder ökonomische Macht auszuüben, nährt Größen- und Allmachtsfantasien. Umgekehrt bahnen Karrierestreben und Rücksichtslosigkeit den Weg zu den Schaltzentralen der Macht.
Gesellschaftliche Macht übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Personen aus, die an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden. (...)


Vortrag an der Evangelischen Stadtakademie München, 10. Januar 2017
ab 11,49 €
Download
Kast, Verena: Abschied von der Opferrolle
Das eigene Leben leben

In diesem Vortrag geht es nicht um schwere Traumatisierungen, sondern um die alltägliche Opfer-Aggressor-Dynamik, mit der alle Menschen in Kontakt kommen. Es geht um Verhältnisse von Macht und Ohnmacht, um Angst und Regulierung des Selbstwertgefühls und um Identifizierung mit dem Aggressor, um an seiner Macht Anteil zu bekommen. Doch der Aggressor war nicht immer Aggressor und das Opfer nicht immer Opfer. Und sie müssen es nicht bleiben. Wie kann man sich aus der Verklammerung von Opfer und Täter lösen? Gibt es ein Drittes? (...)

Vortrag an der Evangelischen Stadtakademie München, 14. Dezember 2016.
ab 11,49 €
   
Seite 1 von 4
Zuletzt angesehen