Kategorien+

 

Topseller

   
Seite 1 von 4
auch als Download
Steiner, ThereseSteiner, Theres: Vielleicht viel leichter... lösungsfokussiert Arbeit...
Kinder und Jugendliche sind meist unfreiwillige Klienten. Aus eigenem Antrieb suchen die Wenigsten eine Therapie auf. Sie lösen Schwierigkeiten durch try and error oder besonders bei Jugendlichen steht die Überzeugung im Vordergrund, dass viel eher Dritte therapeutische Unterstützung brauchen als sie selbst. In diesem Workshop werden Möglichkeiten erörtert, wie eine Kooperation erreicht werden kann, wie Selbstwirksamkeit gefördert wird und wie Rückfälle als Ressourcen genutzt werden können. Ausserdem werden non verbale und kreative Methoden vorgestellt, die zum Fördern eines Entwicklungsprozesses beitragen können. Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 144 Min. als Sofortdownload (156 MB audio, 824 MB video) >> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
ab 16,55 €
auch als Download
Nigitz-Arch, Barbara & Michael: Null Bock und alle wollen was von mir
Jugendliche werden zur Therapie geschickt. Erwachsene benennen ein Problem, wegen dessen einE JugendlicheR Zeit und Anteilnahme investieren solle: Die beiden Referenten zeigen die Möglichkeiten von Rapportaufbau und Veränderungsarbeit unter solchen Bedingungen. Widerstand, Vorbehalte oder Ablehnung bei den jugendlichen KlientInnen sind interessante Arbeitsvoraussetzungen, welche genutzt und geschätzt zu Quellen von therapeutischer Veränderung werden können, den Ansätzen des Utilisierens und Reframings folgend. Dementsprechend ist Rapportentwicklung zu den Jugendlichen ein wesentlicher Teil des Workshops, weiters besonders geeignete Module der Ressourcenintegration und drittens der Part der Elternarbeit/Arbeit mit begleitenden Institutionen. Workshopmethoden: - Übungen zur Gesprächsführung, therapeutischen Intervention und Selbsterfahrung - Geschichten, Metaphern, Zaubereien - anonymisierte Falldarstellungen aus der psychotherapeutischen Praxis Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 155 Min. als Sofortdownload (175 MB audio) >> Hier auch als CD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
16,55 €
auch als Download
Kachler, Roland: Hypnosystemische Krisenbegleitung von Kindern, Jugendlichen und der...
Es gibt verschiedenste kritische Lebensereignisse wie der Tod eines Großelternteils, die Trennung der Eltern oder eine schwere Erkrankung eines Familienmitgliedes, die ein Kind im Laufe seiner Kindheit treffen können. Dies führt nicht nur das Kind in eine kritische Situation, sondern meist auch das ganze Familiensystem in eine Krise. Im Workshop wird aufgezeigt, welche Formen, Phasen, Dynamiken und Auswirkungen auf das Kind diese Krisen aufweisen. Der hypnosystemische Ansatz ist bestens geeignet, die Krisen von Kindern und deren Familiensystem theoretisch zu verstehen. Daraus werden konkrete Interventionsschritte wie die Stabilisierungs-, Trauer- und Lösungsarbeit abgeleitet. In Falldarstellungen und über Gruppenimaginationen wird die Krisenintervention bei Krisen von Kindern und Jugendlichen praxisnah vermittelt. Literatur: Kachler, R.: Wie ist das mit der Trauer? Stuttgart, 2009, 2. Aufl. Kachler, R.: Wie ist das mit der Familie? Stuttgart, 2007 Kachler, R.: Hypnosystemische Krisenintervention bei Krisen von Kindern und Jugendlichen. In: Papastefanou, C. (Hrsg.): Krisen und Krisenintervention bei Kindern und Jugendlichen. Stuttgart 2012 Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 152 Min. als Sofortdownload (152 MB audio, 871 MB video) >> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
ab 16,55 €
auch als Download
Beaulieu, Danie: Eye Movement Integration Therapy (EMI)
Eye movement integration therapy (EMI) is one of the most innovative and effective treatments for difficulties stemming from highly distressing memories. This workshop will present the basic principles of EMI, as it was developed by Connirae and Steve Andreas in 1989, and including the refinements Danie Beaulieu has added during the last ten years of practicing, teaching, researching and writing about this technique. Workshop (englisch) anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 138 Min. als Sofortdownload (151 MB audio, 546 MB video) >> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
ab 16,55 €
auch als Download
Terrahe-Hecking, Claudia / Theiling, Stephan: Ablösen!? Wer löst hier was? Umgang mit Ablösed...
Umgang mit Ablösedynamiken zwischen den Generationen Wenn Jugendliche bzw. junge Erwachsene gehen wollen oder sollen, entwickeln sich Dynamiken und Muster beim Ablösen, an denen Eltern und "Kinder" beteiligt sind. • Von welchen eigenen Mustern ausgehend und auf der Basis welcher Haltung begegne ich dem Thema? • Was sind die Dynamiken, die da zusammen wirken und sich gegenseitig bedingen? • Gibt es bessere und weniger gute Lösungen beim Ab – lösen ? • Wie mit dem Spannungsfeld zwischen Bindung und Autonomie umgehen ? Und dies insbesondere, wenn die eigenen Eltern alt werden? • Lassen Mütter anders gehen als Väter? Gehen Jungen anders als Mädchen? • Welche Auswirkungen haben Art und Qualität der Ablösung auf Partnerschaft und die Gründung einer eigenen Familie? Die Teilnehmer in diesem Workshop werden sich mit der eigenen Haltung zum Thema und den daraus folgenden methodischen Umgangsmöglichkeiten in der Praxis auseinander setzen können. Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 117 Min. als Sofortdownload (131 MB audio, 748 MB video) >> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
ab 16,55 €
auch als Download
Merkel, Andreas: Null Bock auf Schule - kann man Motivation schaffen?
Wenn intelligente Kinder schlechte Schüler sind, dann liegt das manchmal nicht daran, dass diese Sachverhalte nicht verstehen. Oft haben sie ganz andere Schwerpunkte in dieser Lebensphase gesetzt. Oder sie stellen viel zu oft die Sinnfrage? Das Ergebnis dieser Haltung sind schlechte Noten. Leider haben Eltern oder Lehrer oft nur eine Lösungsidee: Nachhilfe. Manchmal hilft diese Maßnahme, manchmal nicht. Wenn Nachhilfe nicht hilft, droht die Klassenwiederholung, der Schulwechsel in eine "einfachere" Schule, Stress, Streit im Elternhaus. In diesem Workshop sollen Coachingideen vorgestellt werden, die Schülern helfen können wieder in der Schule anzukommen. Hinderliche Glaubenssätze der "schlechten" Schüler... Arbeitsansätze: - Ressourcenarbeit - Zielkonflikte bzw. Bedürfniskonflikte erkennen und auflösen - kann ich als guter Schüler überhaupt Spaß am Leben haben? - Haltungen der Schüler transparent machen (ich habe keinen Bock auf Mathe -> ich akzeptiere die schlechte Note in Mathe / kleinere: ich will auf die Hauptschule / keine Realschule) - was ist eine gute Note? / wann ist die 5 eine gute Note / der Weg als Ziel Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 152 Min. als Sofortdownload (157 MB audio, 1,1 GB video) >> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
ab 16,55 €
auch als Download
Hartman, Woltemade: Ego-State und Ericksonsche Techniken bei sexuellem Mißbrauch
Trauma kann als die Erfahrung verstanden werden, dass man zum Objekt gemacht wird. Zu dem Schmerz und der Angst, die mit dem sexuellen Missbrauch zusammenhängen, kommt ein überwältigendes und beinahe unerträgliches Gefühl der Hilflosigkeit, eine Erkenntnis, dass der eigene Wille und die eigenen Wünsche irrelevant für den Ereignisablauf werden. Zurück bleibt entweder ein verletztes Selbstbild, kontaminiert durch die Erniedrigung, den Schmerz und die Angst, die durch das Ereignis aufgebürdet wurden, oder ein fragmentiertes (dissoziiertes) Selbst-Gefühl. Aus dem vorhergehenden wird klar, dass die Narben des sexuellen Missbrauchs häufig tief in die Seele der Opfer (sowohl von Kindern als auch Erwachsenen) eindringen und ihnen das Gefühl geben, dauerhaft geschädigt zu sein und unfähig, ein glückliches und normales Leben zu leben. Ericksonsche und Ego State Therapie sind innovative (auch hypnotische) Behandlungsansätze, die wirklich heilen, die Auswirkungen von Erfahrungen mit sexuellem Missbrauch integrieren und helfen können, eine neue Identität jenseits der eines "Überlebenden" oder eines Opfers von sexuellen Traumata in der Kindheit zu schaffen. In diesem Workshop untersucht Dr. Hartman sowohl diese Interventionstechniken und illustriert auch mittels Fallstudien und Videopräsentationen (auf Englisch), wie sie innerhalb des therapeutischen Kontextes genutzt werden könnten. Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 79 Min. als Sofortdownload (75 MB audio, 282 MB video) >> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
ab 11,15 €
auch als Download
Hargrave, Terry D.Hargrave, Terry / Pfitzer, Franz: "Sandwich Eltern": Burn-Out durch d...
"Sandwich Eltern": Burn-Out durch doppelte Verantwortung sowohl für die Kinder der "Generation Praktikum" als auch für die Pflege hochbetagter Eltern In den nächsten Jahren wird sich für die Generation der heute 40- bis 60-jähirgen eine völlig neue Herausforderung stellen. Für die Generation ihrer Kinder bedeutet Globalisierung, Flexibilität, Mobilität und fehlende Arbeitsplatzsicherheit selbst in Großunternehmen eine deutlich verminderte Chance auszuziehen und langfristig auf eigenen Beinen zu stehen. Gleichzeitig steigt die Lebenserwartung der Elterngeneration rasant, die Alterskohorte der über 85-Jährigen ist weltweit die am raschesten wachsende4 Bevölkerungsgruppe. Prof. Hargraves erste Arbeitsstelle vor 30 Jahren war die eines Psychologen in einem Altersheim. Seither befasst er sich als Familientherapeut und Wissenschaftler mit Fragen der Generationengerechtigkeit und auch mit Psychotherapie im Alter. Sein Buch "Loving your parents when they can no longer love you" (2005) war in den USA sehr erfolgreich und wurde im nationalen Fernsehen besprochen. Sein Buch "Boomers on the Edge" (2008) befasste sich mit der in der Kulturgeschichte der Menschheit erstmals auftretenden Problematik der Verantwortung einer ganzen Generation sowohl für erwachsene Kinder, als auch für hochbetagte Eltern. Unser erweiterter kontextueller Ansatz ist sehr hilfreich, um die entstehende Mehrgenerationendynamik zu verstehen. Es werden drei Problemkonstellationen zwischen erwachsenen Kindern, die wieder ins Elternhaus zurückziehen beleuchtet und konkrete Interventionsstrategien vorgestellt, die wohl geeignet sind, die blockierte Entwicklung der Kinder zu fördern, als auch die Familie als Gesamtsystem zu stärken. Im Seminarteil zur Pflege hochbetagter Eltern werden sowohl typische Konfliktsituationen als auch ein wirkungsvolles Interventionsmodell vorgestellt, das eine Neustrukturierung der Familie zur Bewältigung ihrer Belastungen durch die Pflegesituation umfasst. Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 163 Min. als Sofortdownload (182 MB audio) >> Hier auch als CD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
16,55 €
auch als Download
Furman, Ben: Einführung in "Ich schaff‘s"
"Ich schaff's", das lösungsorientierte Programm für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In Schulen, Horten, Kindergärten und Jugendhilfeeinrichtungen wird es erfolgreich eingesetzt. Die Leitidee ist "Lernen gelingt leichter mit Zuversicht, mit Spaß und gemeinsam mit anderen". Ben Furman stellt in diesem Einführungsworkshop die Grundprinzipien seines selbst entwickelten Programmes in kompakter Form dar. Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 150 Min. als Sofortdownload (442 MB audio, 945 MB video) >> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
ab 16,55 €
auch als Download
Zanotta, Silvia: Das Monster zum Freund machen: Hypnosystemische Behandlung von Angs...
Märchen, Metaphern und Geschichten werden seit alters her in therapeutischen (hypnotischen) settings genutzt. Im Erfinden und Erzählen von therapeutischen Geschichten und insbesondere Metaphern rufen wir spielerisch Trancezustände hervor, eine indirekte analoge Kommunikation auf verschiedenen Ebenen wird evoziert und utilisiert. Im Workshop wird nach einer kurzen allgemeinen Einleitung des Aufbaues von Märchen und Geschichten aus verschiedenen Ländern die Konstruktion individueller, maßgeschneiderter Geschichten und Metaphern für verschiedene Altersstufen, Einzelne oder Familien gezeigt. Das Erfinden und Erzählen von therapeutischen Geschichten und Metaphern ist eines der kreativsten und schönsten Formen der indirekten Kommunikation für beide: Therapeut(in) und Klient(in). Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 154 Min. als Sofortdownload (1,u GB video) >> Hier auch als DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
18,35 €
auch als Download
Wirl, Charlotte: Geschichten für mehrere Generationen
Märchen, Metaphern und Geschichten werden seit alters her in therapeutischen (hypnotischen) settings genutzt. Im Erfinden und Erzählen von therapeutischen Geschichten und insbesondere Metaphern rufen wir spielerisch Trancezustände hervor, eine indirekte analoge Kommunikation auf verschiedenen Ebenen wird evoziert und utilisiert. Im Workshop wird nach einer kurzen allgemeinen Einleitung des Aufbaues von Märchen und Geschichten aus verschiedenen Ländern die Konstruktion individueller, maßgeschneiderter Geschichten und Metaphern für verschiedene Altersstufen, Einzelne oder Familien gezeigt. Das Erfinden und Erzählen von therapeutischen Geschichten und Metaphern ist eines der kreativsten und schönsten Formen der indirekten Kommunikation für beide: Therapeut(in) und Klient(in). Workshop anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 154 Min. als Sofortdownload (141 MB audio) >> Hier auch als CD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
16,55 €
auch als Download
Hargrave, Terry D.Hargrave, Terry / Pfitzer, Franz: Effektives Heilen von Beziehungen i...
Die Restoration Therapy Die von unserem gemeinsamen Lehrer Ivan Boszormenyi Nagy entwickelte Mehrgenerationenperspektive stellt einen Meilenstein in der Familientherapie dar und ermöglicht ein sehr differenziertes Verstehen, wie seelischer Schmerz in Familiensystemen entsteht - und meist ungewollt - weitergegeben wird. Leider belegt die Forschung, dass die Einsicht in die Genese destruktiver Beziehungsmuster diese noch nicht verändert. Therapieansätze, die vor allem an Kommunikations- und Verhaltensmustern ansetzen, können in kritischen Situationen von hohem Stress, Streit etc. zumeist gerade nicht genutzt werden. Stressphysiologie und Neurobiologie eröffnen uns ein gutes Verständnis, wie sich destruktive Beziehungsmuster "automatisieren". Terry Hargrave hat einen neuen, sehr wirkungsvollen Therapieansatz entwickelt, der psychodynamisches Verstehen und das Einüben von neuen Verhaltensmustern durch ein geändertes Selbstkonzept und neue Beziehungserfahrungen integriert. Der Ansatz der Restoration Therapy wird mit Fallbeispielen und einem Rollenspiel dargestellt und kann vermitteln, wie in wirkungsvoller Weise therapeutische Veränderungen induziert werden können. Workshop (englisch mit deutscher Konsekutivübersetzung) anlässlich der 7. Kindertagung "Mehrgenerationenperspektive - Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" von 31. Oktober - 03. November 2013 in Heidelberg, ca. 158 Min. als Sofortdownload (166 MB audio, 821 MB video) >> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich
ab 16,55 €
   
Seite 1 von 4
Zuletzt angesehen