Topseller

   
Seite 1 von 5
Ziegler, Christian: Badlands Meditationen
Wie wir Wut und Aggression erlösen

Die Hypnotische Gefühlsmeditation (HGM) ist eine effiziente Therapieform zur Persönlichkeitsentwicklung. Während einer HGM bearbeiten wir eine ausgewählte Emotion, damit wir sie bewusster steuern können. In dieser Aufnahme sehen Sie 14 angeleitete HGM zum Mitmachen. In den Badlands-Meditationen geht es um die Regulation aggressiver Impulse. (...)

Live-Meditationen, 09. Oktober 2020 in Müllheim/Baden
40,19 €
Kast, Verena: Nostalgie und Aufbruch
Von der Lust, die Welt zu gestalten

Aus Furcht vor der Zukunft die Sehnsucht nach einem verklärten Gestern pflegen? Oder Lust auf Zukunft entwickeln und beharrlich das Mögliche anpeilen und gestalten? (...)

Vortrag an der Evangelischen Stadtakademie München via Zoom, 09. Dezember 2020
18,10 €
Lenggenhager, Bigna: Körper und Kognition
Wie die Körperwahrnehmung das Denken beeinflusst

Wie die Wahrnehmung im Allgemeinen wird auch unsere Körper- und Selbstwahrnehmung aktiv konstruiert, vermutlich durch das Integrieren und Abgleichen von über längere Zeit gebildeten Modellen, daraus resultierenden Vorhersagen und aktuellen interozeptiven und exterozeptiven Sinnesdaten. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. November 2020 online.
ab 18,56 €
Carbon, Claus-Christian: Ist der leiblose Geist ein seelenloser Körper?
Über körperliches Denken und Fühlen

Die westliche Philosophiegeschichte misst der Frage nach dem Verhältnis zwischen Leib und Seele eine immens große Bedeutung zu. Die in diesem Zusammenhang anzutreffende Idee eines strikten Dualismus von Leib und Seele fand sich lange auch in der Psychologie, und erst das theoretische Aufbrechen dieser Idee konnte den Blick weiten für die Verbindung und gegenseitige Beeinflussung von Körper und Geist. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. November 2020 online.
ab 18,56 €
Krickel, Beate: Der Sitz des Geistes und das Unbewusste
Philosophische Probleme im Lichte situierter Ansätze

Die moderne Kognitionsforschung geht davon aus, dass viele oder gar alle geistigen Aktivitäten unbewusst stattfinden können: Blindsight-Patienten können auf Stimuli reagieren, die sie nicht sehen; wir alle haben unbewusste Vorurteile gegen unterschiedliche soziale Gruppen; und um uns besser zu fühlen, manipulieren wir häufig unsere Überzeugungen, ohne dass wir das merken. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. 2020 November online.
ab 16,21 €
Stephan, Achim: Situierte Affektivität
Emotionen jenseits von Gehirn und Körper

Nach einer Einführung in die gegenwärtige Debatte über situierte Affektivität, die zugleich nachzeichnet, wie und warum die dort verwendete Begrifflichkeit der "4-Es" (embodied, embedded, extended, enacted) aus dem kognitiven in den affektiven Diskurs übertragen wurde, erfolgt eine kritische Bestandsaufnahme. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. November 2020 online.
ab 18,56 €
Helmstaedter, Moritz: Connectomics: Karten des Denkens
Können Computer vom Gehirn lernen?

Was wir heute unter Künstlicher Intelligenz (KI) verstehen ist künstlich, aber noch nicht wirklich intelligent. Trotz wichtiger Fortschritte ist die heutige KI noch äußerst ineffizient: Sie verschwendet Energie und benötigt Unmengen sogenannter "Labels". Beides ist teuer und nicht nachhaltig. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. November 2020 online.
ab 16,21 €
Flor, Herta: Körperrepräsentation und Schmerz
Von der Theorie zur Therapie

Chronische Schmerzen ermöglichen einen besonders interessanten Einblick in die Funktionsweise des Gehirns. So besteht nach der Amputation eines Körpergliedes dessen Repräsentation fort und dies kann sich als Phantomschmerz äußern, bei dem Schmerzen im nicht mehr vorhandenen Körperteil auftreten. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. November 2020 online.
ab 18,56 €
Bauer, Joachim: Akteur des Geistes
Das Selbst - seine Rolle als sozialer Ansprechpartner und als innerer Arzt

Friedrich Schillers Diktum "Es ist der Geist, der sich den Körper baut" (Wallenstein) ist aus moderner neurowissenschaftlicher Sicht weniger abwegig, als es auf den ersten Blick scheint. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. November 2020 online.
ab 16,21 €
Lyre, Holger: Der erweiterte Geist
Wie die Körperwahrnehmung das Denken beeinflusst

Wie die Wahrnehmung im Allgemeinen wird auch unsere Körper- und Selbstwahrnehmung aktiv konstruiert, vermutlich durch das Integrieren und Abgleichen von über längere Zeit gebildeten Modellen, daraus resultierenden Vorhersagen und aktuellen interozeptiven und exterozeptiven Sinnesdaten. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. November 2020 online.
ab 18,56 €
Muckli, Lars: Das Gehirn als Vorhersagemaschine
Haben Neurowissenschaften eine Vereinigungstheorie?

Ist das Gehirn eine Vorhersagemaschine? Unsere Nervenzellverbände lernen über die Inhalte in der Außenwelt, indem sie sich auf Vorhersagespiele einlassen. Vorhersagemodelle werden gebaut und behalten, sofern sie nützlich sind, und verworfen oder angepasst, falls sie Vorhersagefehler hervorbringen. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. November 2020 online.
ab 18,56 €
Haynes, John-Dylan: Dem Geist auf der Spur
Worin sich technische und biologische Systeme unterscheiden

Auslesen von Gedanken aus der Hirnaktivität

Seit jeher sind wir von der Frage fasziniert, ob es möglich ist, die Gedanken einer anderen Person zu lesen. Mit der Entwicklung moderner Hirnscanner steht uns jetzt zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte eine geeignete Technik zur Verfügung. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposium Kortizes "Wo sitzt der Geist?" vom 13. -15. November online.
ab 24,62 €
   
Seite 1 von 5
Zuletzt angesehen