Was wird aus traumatisierten Menschen, wenn sie älter werden? Manche Traumafolgestörungen scheinen sich – auch "wie von selbst" – abzumildern im Alter, andere wiederum verschärfen das Risiko für Störungen und Erkrankungen im Alter erheblich. So wissen wir, dass unter den Demenzerkrankten viele sind, die besonders zahlreiche unverarbeitete Belastungserfahrungen mit sich herumtragen.

Was wird aus Holocaust-Überlebenden im Alter? Was bedeutet es, Sohn oder Tochter von Überlebenden zu sein, die im Alter von vielen früheren Schrecken heimgesucht werden? Was können wir als Professionelle tun, um Trauma-Überlebenden auch im Alter gut beistehen zu können? (...)

Michaela Huber, 1. Vorsitzende DGTD e.V.

   
   
Zuletzt angesehen