kostenlos schauen: Gunther Schmidt

Auditorium Television

Heute sehen Sie Ausschnitte unserer Livestream-Seminare:

  

 

Livestream-Seminar "Traumatherapie hypnosystemisch - vom Trauma zu befreitem Leben"

Mitschnitt des online Livestream-Seminars mit Gunther Schmidt vom 15. Januar 2022

Im Seminar wird vermittelt, wie man empathisch, achtungsvoll unterstützend und ermutigend Menschen in ihren leidvollen Prozessen begleiten kann und gleichzeitig den Kontakt zu den unbewussten Kompetenzen herstellen und diese dann nachhaltig wirksam reaktivieren kann. Dabei können dann auch sogar die leidvollen Prozesse nutzbar gemacht werden (Utilisation) als Hilfen für gesundes Erleben, Sinnentwicklung und Kohärenz-Erleben (sense of coherence- Salutogenese).
Ebenso wird vermittelt, wie TherapeutInnen in dieser herausfordernden Arbeit gut für sich sorgen können, um z.B. sekundäre Traumatisierungen bei sich selbst in gesunder Weise abzuwenden.

 

 

 

Live-Seminar "Hypnosystemische Therapie von Angst-, Panik- und Zwangssyndromen sowie von Depressionen"

Mit Live-Beratungsgespräch

Mitschnitt des online Livestream-Seminars vom 06. Februar 2021

Hypnosystemische Therapie von Angst-, Panik- und Zwangssyndromen sowie von Depressionen

Die Transformation von Ängsten, Zwängen und Depressionen in Bewegungsfreiheit, Selbstwirksamkeit, Selbstwertschätzung und erfüllende bezogene Individuation

Leidet jemand unter massiven Ängsten oder Panikattacken oder Zwangsproblemen, erleben sich Betroffene meist in sehr schmerzlicher Weise als ohnmächtiges, hilfloses, ausgeliefertes Opfer solcher Kräfte, ebenso bei intensiven Depressionen. Dies stellt auch TherapeutInnen vor schwierige Herausforderungen, dass sie mit starker Hoffnungslosigkeit, Apathie, Resignation usw. konfrontiert werden.

Betroffenen ist dabei selten bewusst, in welcher Weise sie sich (auf bewusster Ebene natürlich ungewollt) dabei auf unbewusster, unwillkürlicher Ebene quasi "hinein hypnotisieren" in dieses belastende Erleben. Dabei werden unbewusst düstere, als sehr gefährdend erlebte "Zukunftsfilme" imaginiert, die dann diese leidvollen Reaktionen erst auslösen.

Hypnosystemisch kann man das verstehbar machen als "Induktion einer ungewollten Problem-Trance". Meist sind diese dann verbunden auch mit Lösungsversuchen im Sinne von "Wegmachen", "Ausmerzen" etc. Dadurch entsteht ein oft gnadenloser Kampf gegen sich selbst mit destruktiven Eskalationen, die das Problem nur verstärken. Oft werden dabei auch in der Beziehung zu sich selbst und der Welt Abläufe wiederholt, die man schon in der Herkunftsfamilie erlitten hat.

Gerade für diese Phänomene erweisen sich die hypnosystemischen Konzepte mit ihren vielfältigen Interventionsstrategien als besonders hilfreich und meist sehr schnell und nachhaltig effektiv.

Diese Strategien werden im Seminar anschaulich vermittelt und gezeigt, wie man wirksam erreichen kann, dass

  • solche Problemtrance konstruktiv aufgelöst wird;
  • wieder autonome Gestaltungsfähigkeit erlebt werden kann;
  • solche leidvollen Prozesse, die bisher nur als Defizit und Unfähigkeit erlebt wurden, sogar in hilfreicher Weise zu Kompetenzen gemacht werden können (Utilisation) als "Botschafter von Bedürfnissen";
  • viele bisher im Unbewussten "schlummernden" hilfreiche Kompetenz- u. Ressourcen-Prozesse in den Betroffenen wirksam reaktiviert werden;
  • die Sinnhaftigkeit und Kompetenz der Problem-Reaktionen (z. B. als Loyalitätsleistung und Lösungsversuch im Familiensystem oder in anderen Kontexten) herausarbeitet und nutzbar gemacht wird;
  • eventuelle Zwickmühlen und Ambivalenzen in Beziehungen, die im Zusammenhang stehen mit den Symptomen, in konstruktiver Weise aufgelöst und genutzt werden u. s. w.

Hier geht's zum Artikel!

 

 

 

Live-Seminar "Hypnosystemische Psychosomatik"

Mitschnitt des online Livestream-Seminars mit Gunther Schmidt am 05. Juni 2021:
Gesunde Kooperation mit der Weisheit des Organismus - Hypnosystemische Psychosomatik (= Somato-Psycho-Systemik) - mit Live-Beratungsgespräch!

Zweites Gespräch mit Frieda. Nach dem Erstgespräch beim Live-Seminar vom 06. Februar ""Hypnosystemische Therapie von Angst-, Panik- und Zwangssyndromen sowie von Depressionen" folgt nun, vier Monate später, die zweite Sitzung bei der Gunther Schmidt. Wir schauen, wie es Frieda in der Zwischenzeit gegangen ist.
Im Seminar werden hypnosystemische Strategien vermittelt, welche sich seit vielen Jahren ambulant und stationär (in der sysTelios-Klinik Siedelsbrunn) als nachhaltig sehr wirksam für eine gesundheitsförderliche Lebensgestaltung bewährt haben, auch bei sehr belastenden Problemen, die mit körperlichem Leid einhergehen.
Viele Menschen leiden an oft sehr belastenden körperlichen Beschwerden, für die aber in Organmedizinischen Untersuchungen kein klar zuzuordnender Zusammenhang gefunden wird (z. B. verschiedene Formen von Schmerzen, Bluthochdruck, Reizdarm, massive Verspannungen, Erschöpfungszustände und viele andere Syndrome). Dies geht meist auch mit psychischen Belastungen einher. Die Betroffenen erleben sich in ihrem bewussten Denken dabei meist als hilflose, diesen Prozessen ziemlich hilflos ausgelieferten Opfern, die unwillkürlichen Körperprozesse werden als schneller, stärker, mächtiger erlitten.
Wenn solche Prozesse dann als "psychosomatisch" diagnostiziert werden, kann das für Betroffene neue Zusatzbelastungen bringen, da es oft so interpretiert wird, als ob jemand sein Leben falsch gelebt haben würde und als ob jemand psychisch "gestört" sei ("Für Ihre Probleme muss es psychische Ursachen geben ..."). Dann läuft häufig ein verzweifelter Kampf gegen den eigenen Körper ab, welcher die Probleme nur noch verstärkt. Wie längst wissenschaftlich belegt ist, macht für Lebewesen aber eine linear-kausale Sicht (Psyche als "Ursache") keinen Sinn, es geht immer um zirkuläre Wechselwirkungen zwischen körperlicher, psychischer und sozialer (ökosystemischer) Ebene. Psychische Prozesse können die körperlichen Prozesse nicht einseitig beherrschen und kontrollieren, sehr wohl aber zu einer gesundheitsförderlichen optimalen Kooperation mit dem Körper beitragen. Um Betroffene mehr zu würdigen und einen achtungsvolleren Umgang mit dem eigenen Körper zu unterstützen, hat Dr. Schmidt deshalb den Begriff "Psychosomatik" durch "Somato-Psycho-Systemik" ersetzt (wird im Seminar näher erläutert).
Die im Seminar vermittelten hypnosystemischen Konzepte bieten auf vielfältige Art solche Chancen einer Kooperation zwischen Psyche und Soma (Körper), mit der sowohl die eigenen psychischen Prozesse als auch die Gestaltung von Interaktionen mit der sozialen Umwelt als hilfreiches, die Gesundung unterstützendes "Klima", als förderliche "Umwelt für den Körper" und für ein Sinn-erfüllendes Leben aufgebaut werden können.
Damit können die Symptome selbst aus der "Sprache des Körpers" übersetzt und genutzt werden als kompetentes (wenn auch leidvolles) Feedback aus dem unbestechlich klugen Wissen des Organismus, als wichtige Informationsquelle über wertvolle Bedürfnisse, die bisher im bewussten Wert- und im Beziehungssystem nicht genug Berücksichtigung finden konnten. So wird auch deutlich, was der Körper und die Seele brauchen und was für Gesundung helfen kann.
Ebenso können mit hypnosystemischen Interventionen die autonom ablaufenden unbewussten Prozesse wirksam erreicht werden und viele im Unbewussten "schlummernde" Kompetenz-Prozesse zieldienlich reaktiviert werden. Und zusätzlich können die Symptome dabei als "Erinnerungshelfer für Gesundheitsfürsorge" genutzt werden (Utilisation). Dies gilt z. B. auch für viele Allergien, Hautprobleme usw. Und auch bei medizinisch klar diagnostizierbaren schweren körperlichen Erkrankungen können die hypnosystemischen Konzepte zu Linderung des Leids, zur besseren Verarbeitung und zur Stärkung der Kräfte beitragen, wenn sie in diesen Fällen auch keine Heilung garantieren können. So können Betroffene wirksam unterstützt werden dabei, aus der hilflosen Opfer-Situation herauszukommen, ihre Selbstwirksamkeit zu stärken und ein Leben mit mehr Autonomie, Würde und Erfüllung zu gestalten.

Hier geht's zum Artikel!

 

 

 

Livestream-Seminar "Systemische Hypnoprozesse mit dem klugen Unbewussten"

Wie man die Kraft unbewusster Kompetenzen für optimales Selbstmanagement und kreativen Umgang in einer komplexen Welt nutzen kann

Mitschnitt des online Livestream-Seminars mit Gunther Schmidt am 18. September 2021

Menschen verfügen in ihrem vor- und unbewussten Bereich über viel weitreichendere Kompetenzen, als ihnen bewusst ist. Mit hypnosystemischen Konzepten kann sehr gezielt der Zugang zu diesen nachhaltig und wirksam hergestellt werden. Die intuitive Weisheit unseres Unbewussten kommt in Kontakt mit den kognitiven, bewussten Fähigkeiten. Erfolgreiche Kooperation breitet sich aus im Gefühl, dass meine Gaben wertvoll und ausreichend sind, um in die Klangräume der Inspiration eintreten zu können.
Dr. Schmidt zeigt praktische Wege, wie kreative Ressourcen aktiviert werden und wie Problem- und Symptom-Prozesse zu transformieren sind. Damit wird, mit spielerischen Leichtigkeit Selbstwirksamkeit, Autonomie und Selbstbewusstsein entscheidend gestärkt. Selbstmanagement, Potentialentfaltung und die Steuerfähigkeit in unübersichtlichen Situationen werden dadurch entscheidend gefördert, die Neugier wird in kreative Bahnen gelenkt, um durch weitere funkelnde Zutaten zu einem Lebensunternehmer seiner Selbst zu werden. Selbstführung und Kreativität haben mehrere Weggefährten aber sie berühren sich wie Himmel und Erde am Horizont.
Im Seminar wird auf klarer, theoretischer Grundlage sehr praxisorientiert vermittelt, wie man all das selbst und nachhaltig gestalten kann, um in einer Welt des Umbruchs das Kommende zu empfangen

 Hier geht's zum Artikel!

 

  

Zuletzt angesehen