Hartman, Woltemade: Varianten der Ego-State-Therapie

Hartman, Woltemade: Varianten der Ego-State-Therapie
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/jok3505v_jok3505d_hartman_egosate_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/jok3505v_jok3505d_hartman_egosate_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Hartman, Woltemade: Varianten der Ego-State-Therapie"

Die Arbeit mit verschiedenen Ich-Anteilen

Wir erleben einen erfahrenen, multi modal arbeitenden Psychologen und können, auch über Live-Demonstrati onen, für Beruf und persönliche Entwicklung eine Fülle an Werkzeugen und Inspirationen mitnehmen. Woltemade Hartman geht auf die Entstehungsgeschichte der Ego-State-Therapie ein, integriert neueste Forschungsergebnisse in seine Arbeit und präsentiert die daraus entwickelten Anwendungsmöglichkeiten. So gilt es etwa, die Stabilisierung des Klienten zu fördern. Ein Weg dorthin ist der Einsatz von Berührung, durch die sich der Klient im Kontakt besser regulieren kann und lernt, sich auch selbst besser zu regulieren.

War die Ego-State-Therapie früher eher kognitiv ausgerichtet und vorwiegend mit Emotionen befasst, geht die aktuelle Entwicklung in eine Richtung, in der die Fähigkeit den Körper zu spüren stärker betont wird. Das ermöglicht einen leichteren Zugang zu unterbewussten Teilen. Auf Grundlage der Polyvagal-Theorie werden Regulierung bzw. Deregulierung des Nervensystems und deren Auswirkungen dargestellt. Hartman geht auf das Lebensfluss-Modell, Resilienz und Ich-Stärke ein und vermittelt, wie wir zu einem Gefühl der Geborgenheit gelangen können, durch das wir Kohärenz und Balance erleben, und somit handlungsfähiger werden. Die Fähigkeit zu differenzierter Körperwahrnehmung spielt dabei eine große Rolle und gerät immer mehr in den Fokus therapeutischer Arbeit.

Dr. Woltemade Hartman, Ph.D., ist als klinischer Psychologe und Psychotherapeut in Pretoria sowie international als Ausbilder und Vortragender tätig auf der Grundlage von Hypnotherapie, Ego-State-Therapie, EMDR, Soma und Somatic Experiencing®. Er ist Gründer und Direktor des Milton H. Erickson Insti tutes in Südafrika (MEISA) und Präsident von ESTI (Ego State Therapy international). Seine Webseite: www.woltemadehartman.com

Woltemade Hartman:
Neue Varianten der Ego-State-Therapie - Workshop mit Live-Demonstrationen, M.E.G. - Jahrestagung, 03. - 06. März 2016, Bad Kissingen, ders.:
Berührung und "Embodiment" bei komplexem Trauma - Warum Reden allein nicht reicht; Vortrag, gehalten beim Kongress "Reden reicht nicht!?", 26. - 29. Mai 2016, Heidelberg, ca. 217 Minuten auf 1 DVD oder als Sofortdownload (1,5 GB).

Als Sonderausgabe ausverkauft. Wird jetzt in unserer Auditoriumsausgabe geliefert (gleicher Inhalt, anderes Cover)

>>>Der Workshop "Neue Varianten der Ego-State-Therapie" ist auch hier in unserer Auditoriumsausgabe erhältlich.<<<

>>>Der Vortrag "Berührung und Embodiment bei komplexen Trauma" ist auch hier in unserer Auditoriumsausgabe erhältlich.<<<

 

Weiterführende Links zu "Hartman, Woltemade: Varianten der Ego-State-Therapie"

Weitere Artikel von Hartman, Woltemade
 

Kundenbewertungen für "Hartman, Woltemade: Varianten der Ego-State-Therapie"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Hartman, Woltemade

Artikel-Nr.: JOK3505D

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

26,89 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Hartman, Woltemade / Tesarz, Jonas: Heilsame Augenbewegungen
EMDR in der Ego-State- und Schmerztherapie

In seinem Workshop "Mit Augen zu(r) sich / Sicht, vom Trauma zum Licht" präsentiert Woltemade Hartman eindringlich und auch für Laien nachvollziehbar, wie EMDR und Ego-State-Therapie sich gerade auch in ihrer Kombination anbieten als hervorragende Methoden zur Auflösung von Traumata. Über die Augenbewegungen im EMDR lässt sich ein effektiver Zugang zu traumatisierten, dissoziierten und/oder dysfunktionalen
Ego-States erreichen, jedoch auch zu States, die Zugang zu Ressourcen bieten, und die stärkende, ermächtigende Wirkung haben. (...)

W. Hartman: Workshop beim Kongress "Reden reicht nicht!?", 26. - 29. Mai 2016, Heidelberg.
J. Tesarz: Workshop beim EMDRIA-Tag "EMDR bricht Linien", 06. - 07. Mai 2016, Berlin.

DVD-Sonderausgabe! Statt bisher 39 EUR, jetzt nur 15,39 EUR!
ab 13,89 €
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
15,20 €
auch als Download
Kast, Verena: Abschied von der Opferrolle - Das eigene Leben leben
"Ich kann mich nicht durchsetzen. Die anderen machen mit mir, was sie wollen", oder auch: "An mir bleibt alles hängen, alle wollen so viel von mir."
Für alle, die sich mit diesen Aussagen identifizieren können und ihr Leben anders gestalten wollen, wird Verena Kasts Vortrag zur Fundgrube. Es wird erkennbar, wodurch wir uns scheinbar ohnmächtig fühlen, doch auch, wo und wie jedes Opfer auch Täter ist, Aggressor, ob versteckt oder offen. Denn Täter und Opfer sind in einem Gegensatzpaar wie in einer Verklammerung verbunden. (...)

Zwei Vorträge
"Abschied von der Opferrolle", Evangelischen Stadtakademie München, im Rahmen der Reihe "Täter oder Opfer sein", 14. Dezember 2016;
"Angst - Ressentiment – Hoffnung", gehalten bei den Lindauer Psychotherapiewochen, 9. - 21. April 2017.

MP3-Sonderausgabe! Bisher 26 EUR, jetzt für nur 13,39 EUR!
ab 13,49 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen