Porges, Stephen: Leitbahnen des Vagus - Tore zu Mitgefühl und Nervensystem

Porges, Stephen: Leitbahnen des Vagus - Tore zu Mitgefühl und Nervensystem
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/sbf17-v1d_porges_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/sbf17-v1d_porges_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Porges, Stephen: Leitbahnen des Vagus - Tore zu Mitgefühl und Nervensystem"

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

Traditionelle Rituale und klinische Interaktionen durch die Linse der Polyvagalen Theorie

Der weltbekannte Neuro-Forscher Stephen W. Porges präsentiert die neurobiologischen Grundlagen von Präsenz und Mitgefühl aus der Perspektive der von ihm entwickelten Polyvagalen Theorie. Er legt dar, wie spezifische Eigenschaften von therapeutischer Präsenz einen speziellen neurophysiologischen Zustand auf beiden Seiten auslöst - bei der Klientin oder dem Klienten ebenso wie bei der Begleitperson. Das Essenzielle dabei ist ein Gefühl von Sicherheit, das entsteht.
Gemäss der Polyvagalen Theorie können expressive Züge von sozialem Engagement (z.B. freundliche Gesichtszüge, Gesten oder rhythmische, akzentuierte Stimmgebung) dem Gegenüber Sicherheit kommunizieren. Dadurch wird eine feindselige, defensive Haltung im Nervensystem nach unten reguliert. Damit sind die Grundlagen für ein Zusammensein auf der Basis von Mitgefühl und Präsenz geschaffen.
Aus dem Blickwinkel der Polyvagalen Theorie bietet sich auch eine neue Sichtweise für die Betrachtung von althergebrachten Ritualen an. Sie sind aus dem Blickwinkel von Stephen W. Porges effiziente Methoden für die Regulation von biologisch verankerten Verhaltensformen. Rituale, welche spezifische freiwillige Ausdrucksformen (z.B. Atem, Klang oder Körperhaltung) als Basis einer kontemplativen Praxis pflegen, tragen in sich ein grosses Potenzial zur Veränderung von vagaler Reaktion im Körper. Sie führen in einen direkten Kontakt zu den Organen der Viszera, die für die Gesundheit eine tragende Rolle spielen. Ein glücklicher Bauch trägt auch dazu bei, dass expansive subjektive Erfahrungen von Mitgefühl, Dankbarkeit und ein Verbunden-Sein mit allem was ist, erst entstehen und sich dann vertiefen können.
Die Effektivität von Ritualen und die individuelle Fähigkeit zur Präsenz sind von einem im Umfeld spürbaren Zustand von Sicherheit abhängig. Wie es das Modell der Neurozeption zeigt, können Kampf-, Flucht- oder Verflüchtigungsebenen biologisch gesehen nur ausgeschaltet werden, wenn alle Sensoren im menschlichen System Sicherheit markieren. In diesem Sinne gibt es keine volle Präsenz und kein Mitgefühl, wenn keine Form von Sicherheit vermittelt wird.
Neben den theoretischen Ausführungen wird der Referent auch kontemplative Übungen einbauen und Raum für Diskussion schaffen

Vortrag im Rahmen des 11. Schweizer Bildungsfestivals, 17. - 20. August 2017 in Weggis, Schweiz, englisch/deutsch, ca. 329 Min. auf 2 DVDs.

>>>Dieser Vortrag ist auch Teil der Sonderausgabe JOK3571D.<<<

 

Weiterführende Links zu "Porges, Stephen: Leitbahnen des Vagus - Tore zu Mitgefühl und Nervensystem"

Weitere Artikel von Porges, Stephen
 

Kundenbewertungen für "Porges, Stephen: Leitbahnen des Vagus - Tore zu Mitgefühl und Nervensystem"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Porges, Stephen

Artikel-Nr.: SBF17-V1D

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

50,17 € *
Ähnliche Artikel
Trenkle, Bernhard / Furman, Ben: Die magische Kunst sinnvolle Fragen zu stellen
Lösungsorientiertes Coaching

Jedes Gespräch besteht im Grunde aus Fragen und Antworten. Über welche Fragen gelangt der Befragte zu den Quellen seines Könnens und seiner Ressourcen und nähert sich so der Lösung seiner Schwierigkeiten? Wie kann durch Fragen eine positive Haltung kreiert werden? (...)

MP3-Sonderausgabe!
20,27 €
Porges, Stephen: Sicherheit und Verbundenheit
Wirkweisen der Polyvagal-Theorie

Anders als bisher in Anatomiebüchern dargestellt, unterteilt Stephen Porges den Parasympathikus in seiner Polyvagal-Theorie in einen dorsalen und einen ventralen Vagus, die jeweils unterschiedliche Funktionen erfüllen. Es wird dargestellt, wie diese Erkenntnisse sich in menschlichen Beziehungen widerspiegeln, und welche Rolle gute soziale Kontakte und das Empfinden von Verbundenheit dabei spielen, die ja Grundvoraussetzungen sind für menschliches Gedeihen und Wohlbefinden. (...)

Vortrag und Workshop mit Simultanübersetzung im Rahmen des Kongresses "Reden reicht nicht!?", Heidelberg, 26. - 29. Mai 2016.

DVD-Sonderausgabe!
26,26 €
Hammel, Stefan: Therapeutisches Erzählen
Die komplette Ausbildung

Eigentlich erzählen wir uns ständig Geschichten, und immer sind sie fiktiv, ob sie die Zukunft angehen, Geplantes, Erwünschtes, Erhofftes, oder die Vergangenheit - Lebensereignisse und Erfahrungen, Gelungenes, Misslungenes. Da unser Leben ohnehin von Geschichten und den in ihnen enthaltenen Botschaften geleitet wird, was wäre, wenn wir diese Botschaften nutzen könnten für uns selbst und unsere Klienten, wenn wir über Geschichten Gesundungsprozesse initiieren, Erfolge herbei erzählen könnten? (...)

Ausbildung, bestehend aus vier dreitägigen Seminaren, gehalten von März bis Mai 2015 in Kaiserslautern.
249,00 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen