Batra, Anil: Die therapeutische Vielfalt in der Depressionsbehandlung – welchen Beitrag liefert die

Batra, Anil: Die therapeutische Vielfalt in der Depressionsbehandlung – welchen Beitrag liefert die
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg16-v5z_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg16-v5z_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Batra, Anil: Die therapeutische Vielfalt in der Depressionsbehandlung – welchen Beitrag liefert die"

Laut WHO ist die Depression die bedeutendste zur Behinderung führende Gesundheitsstörung. Medikamentöse bzw. somatische Therapieverfahren und vor allem die psychotherapeutischen Interventionen sind die wichtigsten Behandlungsoptionen. Gut belegt ist die Wirksamkeit der Psychotherapie bei leichten bis mittelschweren Depressionen, die eine vergleichbar günstige Reduktion der Symptomatik wie unter Antidepressiva erreichen lässt, langfristige Effekte sind mit der Psychotherapie stabiler als mit medikamentösen Behandlungen. Meta-Analysen und Mega-Analysen belegen den positiven Effekt der Psychotherapie auch bei schweren depressiven Patienten. Nicht zuletzt ist die Akzeptanz der Psychotherapie bei den Patienten häufig höher als die der somatischen Therapieverfahren.Neben der kognitiven Verhaltenstherapie, den tiefenpsychologisch fundierten Verfahren, Hypnotherapie und den Verfahren der dritten Welle stehen weitere zahlreiche Behandlungsoptionen zur Verfügung, die die Ressourcen der Patienten, Verhaltenskompetenzen, aber auch die Störungsgenese im biographischen Kontext aufgreifen und zum Inhalt der Behandlung machen.
Neben den klassischen Verfahren werden im Vortrag insbesondere auch moderne Weiterentwicklungen, integrative Ansätze unter Berücksichtigung biologischer, behavioraler, kognitiver, psychodynamischer Perspektiven und unter Inanspruchnahme des therapeutischen und sozialen Umfeldes, Faktoren der Übertragung, Beziehung, Achtsamkeit thematisiert und ein Ausblick auf laufende Psychotherapie-Studien bei depressiven Erkrankungen gegeben.

Anil Batra, geb. 1963, studierte bis 1989 Medizin in Tübingen. Er ist Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie – Geriatrie – Suchtmedizin, Supervisor für Verhaltenstherapie, Leiter der Sektion Suchtforschung und Suchttherapie und des Arbeitskreis Psychotherapieforschung bei affektiven Störungen sowie stellvertretender Ärztlicher Direktor der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Tübingen. Forschungsschwerpunkte sind die Grundlagen und Behandlungsmöglichkeiten bei der Tabakabhängigkeit und bei nicht-stoffgebundenen Abhängigkeiten sowie die Psychotherapie der affektiven Störungen.

Vortrag im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016, ca. 37 Min. als Sofortdownload (40 MB audio, 540 MB video)

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Batra, Anil: Die therapeutische Vielfalt in der Depressionsbehandlung – welchen Beitrag liefert die"

Weitere Artikel von Batra, Anil
 

Kundenbewertungen für "Batra, Anil: Die therapeutische Vielfalt in der Depressionsbehandlung – welchen Beitrag liefert die"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Batra, Anil

Artikel-Nr.: MEG16-V5Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

10,90 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Hartman, Woltemade / Tesarz, Jonas: Heilsame Augenbewegungen
EMDR in der Ego-State- und Schmerztherapie

In seinem Workshop "Mit Augen zu(r) sich / Sicht, vom Trauma zum Licht" präsentiert Woltemade Hartman eindringlich und auch für Laien nachvollziehbar, wie EMDR und Ego-State-Therapie sich gerade auch in ihrer Kombination anbieten als hervorragende Methoden zur Auflösung von Traumata. Über die Augenbewegungen im EMDR lässt sich ein effektiver Zugang zu traumatisierten, dissoziierten und/oder dysfunktionalen
Ego-States erreichen, jedoch auch zu States, die Zugang zu Ressourcen bieten, und die stärkende, ermächtigende Wirkung haben. (...)

W. Hartman: Workshop beim Kongress "Reden reicht nicht!?", 26. - 29. Mai 2016, Heidelberg.
J. Tesarz: Workshop beim EMDRIA-Tag "EMDR bricht Linien", 06. - 07. Mai 2016, Berlin.

DVD-Sonderausgabe! Statt bisher 39 EUR, jetzt nur 15,39 EUR!
Statt: 16,89 € 12,99 €
%
auch als Download
Hammel, Stefan: Therapeutisches Erzählen
Die komplette Ausbildung

Eigentlich erzählen wir uns ständig Geschichten, und immer sind sie fiktiv, ob sie die Zukunft angehen, Geplantes, Erwünschtes, Erhofftes, oder die Vergangenheit - Lebensereignisse und Erfahrungen, Gelungenes, Misslungenes. Da unser Leben ohnehin von Geschichten und den in ihnen enthaltenen Botschaften geleitet wird, was wäre, wenn wir diese Botschaften nutzen könnten für uns selbst und unsere Klienten, wenn wir über Geschichten Gesundungsprozesse initiieren, Erfolge herbei erzählen könnten? (...)

Ausbildung, bestehend aus vier dreitägigen Seminaren, gehalten von März bis Mai 2015 in Kaiserslautern.

DVD-Sonderausgabe! Bisher 182 EUR, jetzt nur 49 EUR!
Statt: 50,50 € ab 31,85 €
%
auch als Download
Porges, Stephen: Sicherheit und Verbundenheit
Wirkweisen der Polyvagal-Theorie

Anders als bisher in Anatomiebüchern dargestellt, unterteilt Stephen Porges den Parasympathikus in seiner Polyvagal-Theorie in einen dorsalen und einen ventralen Vagus, die jeweils unterschiedliche Funktionen erfüllen. Es wird dargestellt, wie diese Erkenntnisse sich in menschlichen Beziehungen widerspiegeln, und welche Rolle gute soziale Kontakte und das Empfinden von Verbundenheit dabei spielen, die ja Grundvoraussetzungen sind für menschliches Gedeihen und Wohlbefinden. (...)

Vortrag und Workshop mit Simultanübersetzung im Rahmen des Kongresses "Reden reicht nicht!?", Heidelberg, 26. - 29. Mai 2016.

DVD-Sonderausgabe! Statt bisher 49 EUR, jetzt nur 20,39 EUR!
ab 19,85 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen