Janouch, Paul: Wenn Götter unter Burnout leiden

Janouch, Paul: Wenn Götter unter Burnout leiden
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg16-v13z_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg16-v13z_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Janouch, Paul: Wenn Götter unter Burnout leiden"

Richard Wagners "Die Walküre". Vortrag mit Musik

Im zweiten Akt der Walküre zeigen sich beim Götterchef Wotan alle Anzeichen einer schweren Depression, nachdem er einsehen muss, dass er sich im Netz seiner eigenen Verträge hoffnungslos verstrickt hat: "der durch Verträge ich Herr, den Verträgen bin ich nun Knecht", und dass daher sein Plan, den Ring der Macht mit Hilfe seines Sohnes Siegmund zurück zu gewinnen, krachend gescheitert ist. Wotans "Burnout" gründet also auf der Erfahrung einer schweren persönlichen Niederlage und veranlasst ihn, seine ehrgeizigen Pläne, mehr noch: sich selbst aufzugeben: "Auf geb ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende, das Ende!" Allerdings ist dieser erzwungene Rücktritt hoch ambivalent - wie (fast) immer bei Wagner - was wir später (im "Siegfried") noch sehen werden.

Und dann gibt es ja noch den großartigen ersten Akt, ein Wunderwerk an dramaturgischer Ökonomie und Geschlossenheit, mit der anrührenden Liebesgeschichte zwischen den Geschwistern Sieglinde und Siegmund. Indem Wagner den Inzest als natürliche und geradezu zwangsläufige Entwicklung auf die Bühne bringt, übt er nebenbei deutliche Kritik an der bürgerlichen Institution Ehe.Übrigens wird auch im dritten Akt die Ehe als unwürdige Zwangssituation für die Frau kritisiert. Und gleich zu Anfang werden wir mit geballter "Frauenpower" (Walkürenritt!) konfrontiert. Obwohl Wotan noch als wütender, strafender Gott, als Herr der Schlachten und Stürme einen großen Auftritt hat, wird schnell deutlich, dass ihm das Heft des Handelns längst entglitten ist, und dass vielmehr seine Tochter Brünnhilde zur entscheidenden Person für den weiteren Verlauf des Dramas geworden ist.

Paul Janouch, langjährige Tätigkeit in der stat. Therapie (orthopädische Rehaklinik, psychosomatische Fachklinik), seit 1992 Praxis. Ausbilder und Supervisor der MEG. Gründer und Leiter der Bad Salzufler Regionalstelle der MEG (1990-2010). 1996-2009 im Vorstand der MEG, 2003–2009 als 1. Vorsitzender. Schwerpunkte: Therapie von Ängsten, Depressionen, psychosomatischen Störungen und Schmerzen. Verschiedene Veröffentlichungen zum Thema Angststörungen.

Vortrag im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016, ca. 66 Min. als Sofortdownload (69 MB audio, 576 MB video)

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Janouch, Paul: Wenn Götter unter Burnout leiden"

Weitere Artikel von Janouch, Paul
 

Kundenbewertungen für "Janouch, Paul: Wenn Götter unter Burnout leiden"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Janouch, Paul

Artikel-Nr.: MEG16-V13Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

12,70 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
15,20 €
auch als Download
Trenkle, Bernhard / Furman, Ben: Die magische Kunst sinnvolle Fragen zu stellen
Lösungsorientiertes Coaching

Jedes Gespräch besteht im Grunde aus Fragen und Antworten. Über welche Fragen gelangt der Befragte zu den Quellen seines Könnens und seiner Ressourcen und nähert sich so der Lösung seiner Schwierigkeiten? Wie kann durch Fragen eine positive Haltung kreiert werden? (...)
15,20 €
auch als Download
de Shazer, Steve / Berg, Insoo Kim: Kurzzeittherapie - Von Problemen zu Lösungen (Dow...
Weltkongress für Familientherapie, Düsseldorf 1998. Ein Seminar mit Vorträgen, Übungen und Diskussionen. Ausführlich erklärt de Shazer die Kurzzeittherapie beim Umgang mit - Alkoholmissbrauch. Weitere Themen sind: - Magersucht - Selbstverletzung - Ziele des Therapeuten Ziele des Klienten - Die Sprache der Lösungen nutzen - 6 nützliche Fragen - Erreichte Veränderungen aufrechterhalten - Mit Rückschlägen umgehen - Technik des Reframings.
13,40 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen