Kruse, Andreas: Sinnlichkeit - Erotik - Sexualität und das Alter (2008)

Kruse, Andreas: Sinnlichkeit - Erotik - Sexualität und das Alter (2008)
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/lpw08-abz_2571_0_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/lpw08-abz_2571_0_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Kruse, Andreas: Sinnlichkeit - Erotik - Sexualität und das Alter (2008)"

Den Entwicklungsaufgaben im Alter galt der Vortrag von Andreas Kruse (Heidelberg). „Sinnlichkeit – Erotik – Sexualität und das Alter", so sein Vortragstitel, in dem er danach fragt, warum „Kreativität" in unserer Kultur nur mit Jugend verbunden sei. "Wenn nicht im Alter kreativ, wann dann"? fragte der Referent unter Beifall. Alter versteht er als ein „Werden zu sich selbst", weil wir eine „späte Freiheit" als Möglichkeit zur Kreativität hätten und gerade deswegen „über uns hinaus" kommen könnten. Gerade Erotik und Sexualität, so die These, könnten nicht gedacht werden, ohne einen unbefangenen Eindruck des Menschen von seinem Körper und ohne eine Verwirklichung der transzendentalen Seite im Menschen. Dabei gebe es dreierlei zu beachten.

1. Das Alter sei ohne körperliche Berührung nicht auszuhalten. Es nehme zum Beispiel die Intensität der Sexualität im Alter nicht ab, meinte der Referent zum doch manchmal so prekären Körperselbst der alten Menschen.

Das Psychisch-Schöpferische sei 2. zu verbinden mit dem Spirituell-Metaphysischen und 3. sei zu beachten, dass Menschen immer in einer „Coram" Situation lebten, also sich zu verantworten hätten vor sich selbst, vor anderen und vor dem Kosmos oder Gott. Selbstverantwortung, Fremdverantwortung und Verantwortung vor dem Kosmos beförderten ein gelingendes Leben gerade im Alter und in der Altersexualität. Denn Menschen gingen nicht in einer „Rolle" oder „Funktion" auf, gerade im Alter nicht. Sie seien, mit Frankl, C. G. Jung und mit einer Ergänzung aus dem nachfolgenden Gespräch, arbeitende Wesen (homo faber), liebende Wesen (homo amans), leidende Wesen (homo patiens) und spielende Wesen (homo ludens). Es blieb die Frage, ob diese positive kreative Sicht auf Alter und Sexualität eine geschlechtsspezifische gewesen sei.


(Kongress: 58. Lindauer Psychotherapiewochen 2008 - "Lachen" / "Weinen", Lindau, 13. - 25. April 2008, Vortrag, ca. 60 Min. als Sofortdownload (83 MB audio, 512 MB video))

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Kruse, Andreas: Sinnlichkeit - Erotik - Sexualität und das Alter (2008)"

Weitere Artikel von Kruse, Andreas
 

Kundenbewertungen für "Kruse, Andreas: Sinnlichkeit - Erotik - Sexualität und das Alter (2008)"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Kruse, Andreas

Artikel-Nr.: LPW08-ABZ

 

Als Sofortdownload verfügbar

13,65 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Kruse, Andreas: Spiritualität in ihrer Bedeutung für Resilienz und Salutogenese
eine psychotherapeutische und psychosomatische Perspektive

Vortrag anlässlich der OGP-Jahrestagung "Spiritualität - eine ungenutzte Ressource! Auch in der Seelenheilkunde?", 23. Juni 2016 in Schaffhausen, Schweiz
ab 12,38 €
auch als Download
Kruse, Andreas: Die eigene Lebensgeschichte und das Offensein für Neues
Vortrag von Prof. Dr. phil. Dr. h. c. Andreas Kruse

Vortrag anlässlich des Forums Gesundheit und Medizin: "Was wirklich zählt, ist das gelebte Leben" am 15. November 2014 in Zürich
ab 12,33 €
Kruse, AndreasKruse, Brähler, Haubl, Radebold, Schneider: Lebenslange Folgen?
Vortrag anlässlich des Internationalen Kongresses: "Die Generation der Kriegskinder und Ihre Botschaft für Europa &ndash; 60 Jahre nach Kriegsende, 14. &ndash; 16. April 2005 in Frankfurt a. Main
20,30 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen