van der Wal, Jaap: Der Embryo - womit wir alle anfangen

van der Wal, Jaap: Der Embryo - womit wir alle anfangen
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/zpt17-ws1z_taschen-pictogramm_500px_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/zpt17-ws1z_taschen-pictogramm_500px_720x600.jpg
 

Produktinformationen "van der Wal, Jaap: Der Embryo - womit wir alle anfangen"

Was tun wir in der Gebärmutter?

Viele Menschen betrachten heutzutage den menschlichen Embryo wie eine Entwicklungsphase, die in der frühen Vergangenheit unserer pränatalen Existenz in der Gebärmutter stattgefunden hat. Jaap van der Wal wird uns zeigen, dass der Embryo jedoch Aktualität und noch immer aktiv und gestaltend in unserem Körper UND in unserer Seele anwesend ist.

Der Schlüssel zu diesem Verständnis liegt in einer phänomenologischen Annäherung an die embryonale Phase. Hier entdecken wir, dass der Embryo eine Art von Wachstumsverhalten ist. In der sogenannten embryonalen Phase ist es nicht so, dass unser Körper von Genen, von Zellen oder auch vom Hirn programmiert oder gebildet wird. Es ist vielmehr so, dass WIR es sind, das es unser Selbst ist, welches unseren Körper gestaltet:

"Der Körper entwickelte sich aus uns, nicht wir aus ihm. Wir sind Biene, und unser Körper ist eine Honigwabe. Wir schufen den Körper, Zelle um Zelle schufen wir ihn", so sagt der Philosoph Rumi (1207 - 1273). In der Wirklichkeit, in welcher wir leben, ist dieses noch immer das primäre Fundament, auf das wir uns gründen und auf dem wir als ein Wesen von "Mind, Motion, Matter" (A.T. Still) existieren: Unsere Seele oder unser Geist sind nicht das Produkt einer Art Körpermaschine, welche unser Verhalten und unser Bewusstsein hervorbringt. Unsere Seele ist ebenso wie unser Körper nicht mehr und nicht weniger als eine notwendige aber nicht ausreichende Bedingung für das menschliche Dasein.

In den Gebärden, durch die wir unseren Körper und unsere Organe gestalten, kann man noch immer die psychosomatische Dimensionen unserer Seele ablesen. Wenn man den Embryo in dieser Art und Weise versteht, wird sichtbar, dass wir immer im primären Sinne kreative Wesen bleiben, die ihr Verhalten und ihre Biografie gestalten. Aus dieser phänomenologischen Sicht kann die Frage, die von einem der führenden Pränatalen Psychologen, dem Psychiater Robert Laing (1927 - 1989), einst gestellt wurde, positiv beantwortet werden. Er fragte: "Ist es möglich, dass wir in späteren Lebensphasen pränatale Erfahrungen aus der Zeit, in der wir noch Zellen sind und so etwas wie Nervengewebe kaum existiert, wiederholen? Kann es sein, dass unsere pränatalen Muster Blaupausen für Muster unseres postnatalen Lebens sind?".

Workshop im Rahmen der 3. Zürcher Polarity-Tage "Der Embryo in uns", 07. - 09. April 2017, Zürich, ca. 180 Min. als Sofortdownload (186 MB audio, 1,4 GB video)

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "van der Wal, Jaap: Der Embryo - womit wir alle anfangen"

Weitere Artikel von van der Wal, Jaap
 

Kundenbewertungen für "van der Wal, Jaap: Der Embryo - womit wir alle anfangen"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller van der Wal, Jaap

Artikel-Nr.: ZPT17-WS1Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

24,40 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
30,16 €
auch als Download
Trenkle, Bernhard / Furman, Ben: Die magische Kunst sinnvolle Fragen zu stellen
Lösungsorientiertes Coaching

Jedes Gespräch besteht im Grunde aus Fragen und Antworten. Über welche Fragen gelangt der Befragte zu den Quellen seines Könnens und seiner Ressourcen und nähert sich so der Lösung seiner Schwierigkeiten? Wie kann durch Fragen eine positive Haltung kreiert werden? (...)
15,20 €
auch als Download
de Shazer, Steve / Berg, Insoo Kim: Kurzzeittherapie - Von Problemen zu Lösungen (Dow...
Weltkongress für Familientherapie, Düsseldorf 1998. Ein Seminar mit Vorträgen, Übungen und Diskussionen. Ausführlich erklärt de Shazer die Kurzzeittherapie beim Umgang mit - Alkoholmissbrauch. Weitere Themen sind: - Magersucht - Selbstverletzung - Ziele des Therapeuten Ziele des Klienten - Die Sprache der Lösungen nutzen - 6 nützliche Fragen - Erreichte Veränderungen aufrechterhalten - Mit Rückschlägen umgehen - Technik des Reframings.
13,40 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen