Rose, Miriam: Interview mit Andreas Kuhn: Blickweitung, Aufbruch, Wandlung

Rose, Miriam: Interview mit Andreas Kuhn: Blickweitung, Aufbruch, Wandlung
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/dgle15-v9z_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/dgle15-v9z_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Rose, Miriam: Interview mit Andreas Kuhn: Blickweitung, Aufbruch, Wandlung"

Prof. Dr. Miriam Rose im Gespräch mit dem Künstler Andreas Kuhn

Transformation, Wandlung und Entwicklung sind wesentliche Phänomene in den Werken des Künstlers Andreas Kuhn aus München (Malerei, Skulptur, Kunst am Bau, Objekt-Kunst, Kurzfilme). Seine Kunst bewegt sich zwischen den Polaritäten von expressiv und abstrakt-meditativ. Farbe erscheint als Energiefeld und Form als aus einem Bewegungsimpuls hervorgegangen. Umgekehrt haben die Werke wiederum das Potential, den Betrachter in seiner Phantasietätigkeit in Bewegung zu bringen und damit neue Sehweisen zu erschließen. Eine solche Blickweitung ist zugleich auch der Ansatzpunkt einer sinnorientierten logotherapeutischen Beratung, für die Andreas Kuhn gemeinsam mit seiner Frau Christine Kuhn künstlerische Übungen (Malen, kreatives Schreiben etc.) entwickelt hat.

Andreas Kuhn, 1959 geboren, Studium der Kunstpädagogik, Grafik-Design, Freie Grafik und Malerei an der Kunsthochschule Kassel. Freischaffender Künstler mit logotherapeutischer Qualifikation (Ausbildung bei Dr. habil. Elisabeth Lukas), Traumapädagogische Fortbildung nach Reddemann, Einzelberatung und Vorträge, Seminare, Workshops in der Erwachsenenbildung. Rege Ausstellungstätigkeit.

Prof. Dr. Miriam Rose, geboren 1974, Studium der evangelischen Theologie in Heidelberg, Jerusalem und Berlin. Ausbildung in Logotherapie 2001-2003 bei Elisabeth Lukas. Promotion 2005 über Thomas von Aquins Verhältnisbestimmung von Glaube und Liebe; Habilitation 2009 über die Staatslehre Friedrich Schleiermachers an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Engagement in vielfältigen ökumenischen Kommissionen und Arbeitsgruppen. Seit 2011 Lehrstuhl für Systematische Theologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Vortrag anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (DGLE): "Freiheit - wozu?" vom 24. - 26. April 2015 in Bad Wörishofen, ca. 46 Min. als Sofortdownload (50 MB audio, 229 MB video)

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Rose, Miriam: Interview mit Andreas Kuhn: Blickweitung, Aufbruch, Wandlung"

Weitere Artikel von Rose, Miriam
 

Kundenbewertungen für "Rose, Miriam: Interview mit Andreas Kuhn: Blickweitung, Aufbruch, Wandlung"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Rose, Miriam

Artikel-Nr.: DGLE15-V9Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

12,70 € *
Ähnliche Artikel
Hadinger, Boglarka: Die Welt ist nicht heil, aber heilbar
Als Viktor Frankl, Begründer der sinnzentrierten Psychotherapie, aus dem Konzentrationslager in Türkheim befreit wurde, war sein Lebensmut wie gebrochen. Trotzdem sprach genau dieser Viktor Frankl einige Jahrzehnte später die Gewissheit aus: die Welt ist nicht heil, aber heil-bar. (...)

Vortrag anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (DGLE): "Freiheit - wozu?" vom 24. - 26. April 2015 in Bad Wörishofen
ab 13,90 €
Fetz, Reto Luzius: Freiheit als Weg zur Selbstfindung und Identität
Frei sein Leben und damit sein Selbstsein gestalten zu können, ist dem Meschen als Anlage mitgegeben, aber auch das Ergebnis seiner Selbstwerdung als Person. (...)

Vortrag anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (DGLE): "Freiheit - wozu?" vom 24. - 26. April 2015 in Bad Wörishofen
ab 13,90 €
auch als Download
Fischer, Hans-Joachim: Freiheit und Bindung in frühen Bildungsprozessen
Bildung ist auf Freiheit angelegt. Sie zielt darauf, ein spezifisch menschliches schöpferisches Vermögen auszubilden, den Gegebenheiten und Anforderungen der Welt interessiert und offen zu begegnen, etwas Eigenes zu tun, dies in seinen Implikationen und Alternativen zu überschauen und bewusst zu entscheiden, dabei in Abstimmung mit anderen Menschen authentisch dem gemeinsamen und eigenen Leben Sinn zu geben und zu bewahren und auch Verantwortung zu übernehmen. (...)

Vortrag anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (DGLE): "Freiheit - wozu?" vom 24. - 26. April 2015 in Bad Wörishofen
ab 12,70 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen