Nixdorf, Insa: Zu viel des Guten?

Nixdorf, Insa: Zu viel des Guten?
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds16-v9z_taschen-pictogramm_500px5b4431390d7bc_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds16-v9z_taschen-pictogramm_500px5b4431390d7bc_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Nixdorf, Insa: Zu viel des Guten?"

Erkenntnisse über Depression und Burnout im Leistungssport

Im Kontext des Leistungssports hat Motivation eine besondere Relevanz. Doch welche Mechanismen sind im Gange, wenn Antrieb und Leistungsfähigkeit eines Leistungssportlers verloren gehen, wenn die Motivation umschlägt in Erschöpfung, Leere, das Gefühl die Herausforderung nicht mehr bewältigen zu können?
Obwohl Depression und Burnout im Sport in den Medien präsent sind, ist dieses Forschungsfeld sehr jung, fundierte Aussagen und empirische Belege rar. Erste Studien zeigen, dass Kritierien wie das Geschlecht oder die Art der Partnerschaft, die üblicherweise einen Einfluss auf die Entstehung von Depression haben, auf Leistungssport nicht einfach übertragen werden können. Relevant werden hier eher spezifische Faktoren wie chronisch hohe körperliche Belastung, Fremdbestimmung und Einstellungen. Auch zeigt sich eine Diskrepanz in der Depressivität zwischen Team- und Individualsportlern.
Dipl. Psych. Insa Nixdorf gibt in ihrem Vortrag einen Überblick über den Stand der Forschung und die Bedingungen des Leistungssports in Deutschland. Sie diskutiert, welche Dispositionen im Leistungssport als Vulnerabilitäten gewertet werden können, also die Wahrscheinlichkeit für das Erkranken an Depression und Burnout erhöhen. Schließlich zeigt Nixdorf, die innerhalb eines Projektes Olympiateilnehmer_innen präventiv psychologisch betreut, mögliche Strategien zum Umgang mit Misserfolgen auf.

Dipl. Psych. Insa Nixdorf ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl für Sportpsychologie der TU München. 2012 erhielt sie den Studienpreis der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) für ihre Diplomarbeit "Depression im Hochleistungssport – Verbreitung und Wirkmechanismen depressiver Symptomatik im deutschen Hochleistungssport". Ihre Forschungsschwerpunkte sind Klinische Sportpsychologie, Depression und Burn-Out im Leistungssport sowie der Zusammenhang zwischen Sport und psychischer Gesundheit.

Vortrag im Rahmen des Symposiums turmdersinne 2016 "Was treibt uns an? Motivation und Frustration aus Sicht der Hirnforschung", 30. September - 02. Oktober 2016, Fürth, ca. 50 Min. als Sofortdownload (58 MB audio, 278 MB video).

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Nixdorf, Insa: Zu viel des Guten?"

Weitere Artikel von Nixdorf, Insa
 

Kundenbewertungen für "Nixdorf, Insa: Zu viel des Guten?"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Nixdorf, Insa

Artikel-Nr.: TDS16-V9Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

12,65 € *
Ähnliche Artikel
Nixdorf, Insa: Zu viel des Guten?
Erkenntnisse über Depression und Burnout im Leistungssport

Im Kontext des Leistungssports hat Motivation eine besondere Relevanz. Doch welche Mechanismen sind im Gange, wenn Antrieb und Leistungsfähigkeit eines Leistungssportlers verloren gehen, wenn die Motivation umschlägt in Erschöpfung, Leere, das Gefühl die Herausforderung nicht mehr bewältigen zu können? (...)

Vortrag im Rahmen des Symposiums turmdersinne 2016 "Was treibt uns an? Motivation und Frustration aus Sicht der Hirnforschung", 30. September - 02. Oktober 2016, Fürth
ab 13,90 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen