Porges, Stephen: Die Polyvagal-Theory: Die transformative Kraft des Sich-sicher-Fühlens

Porges, Stephen: Die Polyvagal-Theory: Die transformative Kraft des Sich-sicher-Fühlens
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/rrn16-v4dv_taschen-pictogramm_500px5b47430b898bd_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/rrn16-v4dv_taschen-pictogramm_500px5b47430b898bd_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Porges, Stephen: Die Polyvagal-Theory: Die transformative Kraft des Sich-sicher-Fühlens"

Safety is critical in enabling humans to optimize their potential. The neurophysiological processes associated with feeling safe are a prerequisite not only for social behavior but also for accessing both the higher brain structures that enable humans to be creative and generative and the lower brain structures involved in regulating health, growth, and restoration. The Polyvagal Theory explains how social behavior turns off defenses and promotes opportunities to feel safe. It provides an innovative model to understand bodily responses to trauma and stress and the importance of the client’s physiological state in mediating the effectiveness of clinical treatments. From a Polyvagal perspective, interventions that target the capacity to feel safe and use social behavior to regulate physiological state can be effective in treating psychological disorders that are dependent on defense systems.

Stephen Porges, Prof. Dr., PhD, is Distinguished University Scientist at Indiana University, where he is creating a trauma research center within the Kinsey Institute. He is Professor of Psychiatry at the University of North Carolina. He is Professor Emeritus at the University of Illinois at Chicago, where he directed the Brain-Body Center in the Department of Psychiatry, and Professor Emeritus at the University of Maryland, where he chaired the Department of Human Development and directed the Institute for Child Study. He served as president of both the Society for Psychophysiological Research and the Federation of Associations in Behavioral & Brain Sciences, a consortium of approximately 20,000 biobehavioral scientists. He is a former recipient of a National Institute of Mental Health Research Scientist Development Award. He has published more than 200 peer-reviewed scientific papers across several disciplines including anesthesiology, biomedical engineering, critical care medicine, ergonomics, exercise physiology, gerontology, neurology, obstetrics, pediatrics, psychiatry, psychology, space medicine, and substance abuse. His research is cited in approximately 20,000 publications. In 1994 he proposed the Polyvagal Theory, a theory that links the evolution of the mammalian autonomic nervous system to social behavior and emphasizes the importance of physiological state in the expression of behavioral problems and psychiatric disorders.

Vortrag im Rahmen des Kongresses "Reden reicht nicht!?", Heidelberg, 26. - 29. Mai 2016, ca. 53 Min. als Sofortdownload (223 MB video)

>> Hier auch als DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Porges, Stephen: Die Polyvagal-Theory: Die transformative Kraft des Sich-sicher-Fühlens"

Weitere Artikel von Porges, Stephen
 

Kundenbewertungen für "Porges, Stephen: Die Polyvagal-Theory: Die transformative Kraft des Sich-sicher-Fühlens"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Porges, Stephen

Artikel-Nr.: RRN16-V4dV

 

Als Sofortdownload verfügbar

12,65 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Hartman, Woltemade / Tesarz, Jonas: Heilsame Augenbewegungen
EMDR in der Ego-State- und Schmerztherapie

In seinem Workshop "Mit Augen zu(r) sich / Sicht, vom Trauma zum Licht" präsentiert Woltemade Hartman eindringlich und auch für Laien nachvollziehbar, wie EMDR und Ego-State-Therapie sich gerade auch in ihrer Kombination anbieten als hervorragende Methoden zur Auflösung von Traumata. Über die Augenbewegungen im EMDR lässt sich ein effektiver Zugang zu traumatisierten, dissoziierten und/oder dysfunktionalen
Ego-States erreichen, jedoch auch zu States, die Zugang zu Ressourcen bieten, und die stärkende, ermächtigende Wirkung haben. (...)

W. Hartman: Workshop beim Kongress "Reden reicht nicht!?", 26. - 29. Mai 2016, Heidelberg.
J. Tesarz: Workshop beim EMDRIA-Tag "EMDR bricht Linien", 06. - 07. Mai 2016, Berlin.

DVD-Sonderausgabe! Statt bisher 39 EUR, jetzt nur 15,39 EUR!
ab 13,89 €
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
Statt: 15,20 € 9,99 €
%
auch als Download
Trenkle, Bernhard / Furman, Ben: Die magische Kunst sinnvolle Fragen zu stellen
Lösungsorientiertes Coaching

Jedes Gespräch besteht im Grunde aus Fragen und Antworten. Über welche Fragen gelangt der Befragte zu den Quellen seines Könnens und seiner Ressourcen und nähert sich so der Lösung seiner Schwierigkeiten? Wie kann durch Fragen eine positive Haltung kreiert werden? (...)
Statt: 15,20 € 9,99 €
%
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen