Hartman, Woltemade: Mit Augen zu(r) sich/ Sicht, vom Trauma zum Licht

Hartman, Woltemade: Mit Augen zu(r) sich/ Sicht, vom Trauma zum Licht
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/rrn16-d006z_taschen-pictogramm_500px5b48376b9fc27_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/rrn16-d006z_taschen-pictogramm_500px5b48376b9fc27_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Hartman, Woltemade: Mit Augen zu(r) sich/ Sicht, vom Trauma zum Licht"

Ego-State-Therapie und Augenbewegungen – eine erstaunliche Kombination zur Auflösung von Traumata

Die Augen – so sagt man – sind die Fenster zur Seele. Tatsächlich kann die Arbeit mit Augenbewegungen einen sehr wirksamen Zugang zu ressourcenreichen und zu traumatisierten Ego-States darstellen sowie ebenso zu tief verwurzelten Mustern der Dissoziation und Dysregulation in der Physiologie traumatisierter Klienten. Wir wissen alle, dass die Augen mit Selbstschutz verwoben und stark beeinträchtigt sind durch traumatische Stressreaktionen im Bewusstsein, den Emotionen und der Physiologie traumatisierter Klienten. Die Kombination von Ego-State-Therapie und Arbeit mit Augenbewegungen ist ein besonderes Mittel zur Auflösung der lähmenden Auswirkungen des Traumas; so wird dem Bewusstsein und dem Körper der Weg zu ihrer eigentlichen Bestimmung eröffnet: sich selbst zu heilen!
Die Struktur des Workshops ist darauf ausgerichtet, einen zunehmenden Kompetenzerwerb zu ermöglichen, wobei die Betonung auf dem Zugang zu ressourcenreichen und zu traumatisierten Ego-States liegen wird und darauf, wie man anschließend bestimmte grundlegende Augenbewegungen nutzt, um traumatische Erfahrungen zu explorieren, zu reintegrieren und aufzulösen. Eine besondere Betonung wird darauf liegen, wie man Bewusstsein und Körper wieder ins Gleichgewicht bringt, integriert und Kohärenz herstellt. Die Teilnehmer an diesem Workshop sollten wenigstens an einem Grundkurs in Ego-State-Therapie teilgenommen haben.
Vortragsteile werden sich mit praktischen Übungen abwechseln, direktes Erleben wird ergänzt durch ausgedehntes Vertrautwerden mit den Techniken. Daher stellt das Training eine stimulierende Mischung aus theoretischem Lernen und solchem Lernen dar, welches auf direktem Erleben beruht.

Woltemade Hartman, Dr. Ph.D., ist Klinischer Psychologe und Psychotherapeut in eigener Praxis in Pretoria / Südafrika. Er absolvierte Ausbildungen in Hypnotherapie an der Ericksonian Foundation in Phoenix / Arizona und in Ego-State-Therapie bei Professor J.G. Watkins und Helen Watkins in Missoula / Montana. Er ist Ausbilder und Experte in Hypnotherapie, Ego-State-Therapie sowie Eye Movement Integration (EMI). Er ist Gründer und Direktor des Milton H. Erickson Institutes in Südafrika (MEISA). Er ist weiterhin ausgebildet in Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR), Eye Movement Integration (EMI), EdxTM (Energy Psychology), Impact Therapie, Achtsamkeitsansätzen und Sexualtherapie. Dr. Hartman ist international akkreditierter Soma- und Somatic-Experiencing-Therapeut und schloss sein Training in diesen Ansätzen ab unter Supervision von Dr. Ph.D Sonia Gomes / Brasilien.

Workshop im Rahmen des Kongresses "Reden reicht nicht!?", Heidelberg, 26. - 29. Mai 2016, ca. 158 Min. als Sofortdownload (175 MB audio, 1,5 GB video)

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Hartman, Woltemade: Mit Augen zu(r) sich/ Sicht, vom Trauma zum Licht"

Weitere Artikel von Hartman, Woltemade
 

Kundenbewertungen für "Hartman, Woltemade: Mit Augen zu(r) sich/ Sicht, vom Trauma zum Licht"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Hartman, Woltemade

Artikel-Nr.: RRN16-D006Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

19,85 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
30,16 €
auch als Download
Trenkle, Bernhard / Furman, Ben: Die magische Kunst sinnvolle Fragen zu stellen
Lösungsorientiertes Coaching

Jedes Gespräch besteht im Grunde aus Fragen und Antworten. Über welche Fragen gelangt der Befragte zu den Quellen seines Könnens und seiner Ressourcen und nähert sich so der Lösung seiner Schwierigkeiten? Wie kann durch Fragen eine positive Haltung kreiert werden? (...)
15,20 €
auch als Download
de Shazer, Steve / Berg, Insoo Kim: Kurzzeittherapie - Von Problemen zu Lösungen (Dow...
Weltkongress für Familientherapie, Düsseldorf 1998. Ein Seminar mit Vorträgen, Übungen und Diskussionen. Ausführlich erklärt de Shazer die Kurzzeittherapie beim Umgang mit - Alkoholmissbrauch. Weitere Themen sind: - Magersucht - Selbstverletzung - Ziele des Therapeuten Ziele des Klienten - Die Sprache der Lösungen nutzen - 6 nützliche Fragen - Erreichte Veränderungen aufrechterhalten - Mit Rückschlägen umgehen - Technik des Reframings.
13,40 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen