Elliot, Robert: Hoffnung und Hoffnungslosigkeit (engl.)

Elliot, Robert: Hoffnung und Hoffnungslosigkeit (engl.)
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/pce18-hv3z_taschen-pictogramm_500px_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/pce18-hv3z_taschen-pictogramm_500px_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Elliot, Robert: Hoffnung und Hoffnungslosigkeit (engl.)"

Hoffnung und Hoffnungslosigkeit: eine emotionsfokussierte Perspektive

Das Thema Hoffnung gehört nicht zu jenen Themen, die emotionsfokussierten TherapeutInnen üblicher Weise diskutieren. Elliott möchte jedenfalls über unterschiedliche Zugänge zu diesem Thema sprechen und Hoffnung sowie Hoffnungslosigkeit, das entsprechende Spiegelbild, näher beleuchten. Eingangs wird er mit Hilfe von Sprache und Metaphern verschiedener Sprachen näher auf die Phänomenologie von Hoffnung und Hoffnungslosigkeit eingehen; dabei werden grundlegende existentielle Themen angesprochen, die sich für Menschen im Laufe von Jahrhunderten aus der Erfahrung mit Hoffnung und Hoffnungslosigkeit ergeben haben. Anschließend wird er Hoffnung und Hoffnungslosigkeit vom Standpunkt der emotionsfokussierten Therapie aus betrachten; so wird etwa in EFT Hoffnungslosigkeit als Emotion betrachtet, während Hoffnung als Kognition angesehen wird. Zur Klarstellung wird er eine EFT-Formulierung von Hoffnung darlegen, die diese als wichtige menschliche Emotion sieht; dabei geht es auch um die anpassungsfähige Hoffnung, die uns hilft in unserem Leben angesichts von Unsicherheiten vorwärts zu kommen, die sekundäre reaktive Hoffnung (vor Unsicherheit auf den Putz hauen), die primäre maladaptive Hoffnung (sich stur an unlösbare Situationen klammern, die sich nicht ändern können) und die instrumentale Hoffnung (fälschlicher Weise aus einem Gefühl von sozialer Verpflichtung oder gesellschaftlicher Konvention heraus angeboten).
Danach wird Elliott die Rolle von Hoffnung in einem Veränderungsprozess bei KlientInnen mit schwerer Sozialphobie beleuchten, mit denen er in den letzten 10 Jahren gearbeitet hat: Menschen, die Therapie beginnen, weil ihre Angst vor anderen Menschen ihre wichtigen Lebensziele zerstört hat und die dann stecken geblieben und ohne Hoffnung sind. Er wird Auszüge klinischer Fallstudien von KlientInnen präsentieren und dabei das Aufkeimen der Hoffnung während der Therapie aufzeigen, wobei er sich auf Forschungsergebnisse bezieht, hauptsächlich qualitative Beschreibungen aus Veränderungsfragebögen und Ergebnisse aus Studien über die hilfreichen Aspekte von Therapie.
Abschließend wird er kurz einige spirituell-psychologische Aspekte von Hoffnung und Hoffnungslosigkeit betrachten, von welchen er oft in seiner Arbeit mit KlientInnen zehrt, dazu gehört auch T.S. Eliot's Vorstellung von "Warten ohne Hoffnung".

Robert Elliott, Vereinigtes Königreich, Ph.D., Professor für Psychotherapie an der University of Strathclyde. Mit-Herausgeber der Zeitschrift Person-Centered & Experiential Psychotherapies. Co-Autor von Learning Emotion-Focused Therapy und Autor von über 150 Artikeln. 2008 erhielt er den Carl Rogers Award für Humanistische Psychologie der Amerikanischen Psychologischen Gesellschaft.

Vortrag in englisch im Rahmen des PCE Weltkongresses "Hoffnung möglich machen - persönliche und gesellschaftliche Herausforderungen", vom 08. - 12. Juli 2018 in Wien, ca. 40 Min. als Sofortdownload (47 MB audio, 236 MB video)

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Elliot, Robert: Hoffnung und Hoffnungslosigkeit (engl.)"

Weitere Artikel von Elliot, Robert
 

Kundenbewertungen für "Elliot, Robert: Hoffnung und Hoffnungslosigkeit (engl.)"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Elliot, Robert

Artikel-Nr.: PCE18-HV3Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

13,74 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Trenkle, Bernhard / Furman, Ben: Die magische Kunst sinnvolle Fragen zu stellen
Lösungsorientiertes Coaching

Jedes Gespräch besteht im Grunde aus Fragen und Antworten. Über welche Fragen gelangt der Befragte zu den Quellen seines Könnens und seiner Ressourcen und nähert sich so der Lösung seiner Schwierigkeiten? Wie kann durch Fragen eine positive Haltung kreiert werden? (...)
14,81 €
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
29,39 €
auch als Download
de Shazer, Steve / Berg, Insoo Kim: Kurzzeittherapie - Von Problemen zu Lösungen (Dow...
Weltkongress für Familientherapie, Düsseldorf 1998. Ein Seminar mit Vorträgen, Übungen und Diskussionen. Ausführlich erklärt de Shazer die Kurzzeittherapie beim Umgang mit - Alkoholmissbrauch. Weitere Themen sind: - Magersucht - Selbstverletzung - Ziele des Therapeuten Ziele des Klienten - Die Sprache der Lösungen nutzen - 6 nützliche Fragen - Erreichte Veränderungen aufrechterhalten - Mit Rückschlägen umgehen - Technik des Reframings.
13,06 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen