O'Hara, Maureen: Carpe diem: eine transformative Wende ... (engl.) CD

O'Hara, Maureen: Carpe diem: eine transformative Wende ... (engl.) CD
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/pce18-v3z_taschen-pictogramm_500px_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/pce18-v3z_taschen-pictogramm_500px_720x600.jpg
 

Produktinformationen "O'Hara, Maureen: Carpe diem: eine transformative Wende ... (engl.) CD"

Carpe diem: eine transformative Wende für die personzentrierte Praxis?

1969 umriss Carl Rogers in einer Rede vor Absolventen der Sonoma State University die radikalen Veränderungen, die während seines Lebens stattgefunden hatten und schloss daraus, dass eine dramatische kulturelle Wende bevorstehe, die nicht nur die äußere Welt, sondern auch die innere Welt der menschlichen Psyche verändern würde.
Obwohl Viele auf den damaligen kulturellen Umbruch mit Angst reagierten - Angst vor sozialen Umwälzungen, vor Verlust von gesellschaftlichen Konventionen und sozialer Kontrolle - stellte Rogers die kreative und emanzipatorische Möglichkeit, die damit verbunden ist, in den Mittelpunkt.
Obwohl sich damals wie heute konservative Kräfte, auch unter den PsychologInnen, dafür stark gemacht haben, diesen emanzipatorischen Bewegungen zu widerstehen, hörte Rogers eine Generation, die nach Wegen suchte, auf die Herausforderungen ihrer Zeit zu antworten, ohne dabei nur alte Lösungen anzuwenden, sondern neue Strategien zu entwickeln, die diese neue Art des Seins widerspiegeln sollten. Für Viele stellte die PZT eine wirksame neue Technologie dar, um bessere Ergebnisse in der Ausbildung, Beratung und Psychotherapie zu erreichen, was eine Herausforderung gegenüber der damals vorherrschenden psychoanalytischen und verhaltenstherapeutischen Praxis darstelle. Doch für Rogers und seine KollegInnen ging es insgesamt um etwas viel Radikaleres. Diese neuen Seins- und Denkweisen brachen mit den philosophischen Gegebenheiten des Modernismus und brachten eine radikale Wende hin zum Postmodernismus - eine Wende weg von den objektivistischen und transaktionalen Konzepten des Modernismus hinsichtlich des Verhaltens einzelner "Dinge" hin zu einer relationalen und kontextualen Sichtweise, die Realität als holistischen, sich entwickelnden Prozess versteht. Viele Beobachter*innen sind der Ansicht, dass menschliche Gesellschaften und Planetensysteme, die Basis für unser Überleben und Wohlbefinden, derzeit einen kritischen Punkt erreichen, der möglicher Weise bald irreversibel sein wird. Doch ein anderes, hoffnungsvolleres Szenario ist möglich und umsetzbar. Oft entsteht gerade innerhalb eines scheinbar chaotischen Kontextes ausreichend Diversität und ungebundene Energie für kreative Veränderungen. Uneingeschränkte Freiheit eröffnet oft Räume für Innovation und menschlichen Erfindungsgeist. Jene Kräfte, einst gebunden an die Unterstützung großer starrer Strukturen, werden frei, um diese wahre Veränderung zu fördern.
Mit der Präsentation aktueller Beispiele wird dieser Vortrag zeigen, wie die PZ Gemeinschaft Teil dieser transformativen Dynamik werden könnte, u.zw. in humanisierenden Initiativen auf der ganzen Welt, welche die grundlegenden personzentrierten Prinzipien, die vor über 60 Jahren entstanden sind, verkörpern.

Dr. Maureen O'Hara ist Professorin für Psychologie an der National University, La Jolla, CA, Präsidentin des International Futures Forum-US und emer. Präsidentin der Saybrook Graduate School, San Francisco. Gemeinsam mit den US-amerikanischen Psychologen Dr. Carl R. Rogers, John K. Wood und der Psychologin Natalie Rogers, hat Maureen dazu beigetragen, den personzentrierten Ansatz in Großgruppen zu entwickeln. Sie hat darüber hinaus viele Jahre PsychotherapeutInnen in den USA und Brasilien ausgebildet. In letzter Zeit hat sie sich mit größeren Zusammenhängen beschäftigt, wie etwa mit der psychologischen Herausforderung des Klimawandels, den Schattenseiten virtueller Organisationen, der kulturellen Rolle des Hochschulwesens im Rahmen des Kulturwandels, mit der Beziehung zwischen Kulturwandel und tiefenpsychologischer Anpassung. Von KollegInnen wurde ihr der Donald N. Michael Award verliehen, der Carl Rogers Heritage Award vom US-Verband für PsychologInnen (American Psychological Association) sowie der Distinguished Lifetime Achievement Award. Maureen war von 2009-2010 Präsidentin der APA Division 32, der Gesellschaft für Humanistische Psychologie. Sie ist angesehenes Mitglied der Kalifornischen Vereinigung für Ehe und Familientherapie, Mitglied der World Academy of Art and Science, Mitglied des US-Verbandes für PsychologInnen, Mitglied des Meridian Institute on Governance, Leadership Learning and the Future und Gründungsmitglied des International Futures Forum in St. Andrews, Schottland. Sie ist Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Humanistische Psychologie. Sie hat über 50 Buchkapitel und Artikel veröffentlicht.

Vortrag in englisch im Rahmen des PCE Weltkongresses "Hoffnung möglich machen - persönliche und gesellschaftliche Herausforderungen", vom 08. - 12. Juli 2018 in Wien, ca. 52 Min. als Sofortdownload (58 MB audio, 458 MB video)

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "O'Hara, Maureen: Carpe diem: eine transformative Wende ... (engl.) CD"

Weitere Artikel von O'Hara, Maureen
 

Kundenbewertungen für "O'Hara, Maureen: Carpe diem: eine transformative Wende ... (engl.) CD"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller O'Hara, Maureen

Artikel-Nr.: PCE18-V3Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

14,10 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Trenkle, Bernhard / Furman, Ben: Die magische Kunst sinnvolle Fragen zu stellen
Lösungsorientiertes Coaching

Jedes Gespräch besteht im Grunde aus Fragen und Antworten. Über welche Fragen gelangt der Befragte zu den Quellen seines Könnens und seiner Ressourcen und nähert sich so der Lösung seiner Schwierigkeiten? Wie kann durch Fragen eine positive Haltung kreiert werden? (...)
16,72 €
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)

Mit Trailer!
31,17 €
auch als Download
de Shazer, Steve / Berg, Insoo Kim: Kurzzeittherapie - Von Problemen zu Lösungen (Dow...
Weltkongress für Familientherapie, Düsseldorf 1998. Ein Seminar mit Vorträgen, Übungen und Diskussionen. Ausführlich erklärt de Shazer die Kurzzeittherapie beim Umgang mit - Alkoholmissbrauch. Weitere Themen sind: - Magersucht - Selbstverletzung - Ziele des Therapeuten Ziele des Klienten - Die Sprache der Lösungen nutzen - 6 nützliche Fragen - Erreichte Veränderungen aufrechterhalten - Mit Rückschlägen umgehen - Technik des Reframings.


Mit Trailer!
14,70 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen