Coffeng, Ton: Traumatisierte u. trauernde KlientInnen: können wir ihnen Hoffnung geben? (engl.)

Coffeng, Ton: Traumatisierte u. trauernde KlientInnen: können wir ihnen Hoffnung geben? (engl.)
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/pce18-hv5c_taschen-pictogramm_500px_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/pce18-hv5c_taschen-pictogramm_500px_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Coffeng, Ton: Traumatisierte u. trauernde KlientInnen: können wir ihnen Hoffnung geben? (engl.)"

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

Wenn wir in Kontakt mit KlientInnen sind, die einen Verlust erlitten oder ein Trauma erlebt haben, ist Hoffnung nicht die erste Assoziation von TherapeutInnen. Die traurigen Geschichten der KlientInnen verleiten nicht zum Optimismus.
Dennoch ist die Arbeit mit diesen KlientInnen erfüllend. Die Geschichten mögen traurig sein, aber der Therapieprozess ist voller Perspektiven. Es werden Beispiele von KlientInnen gezeigt, mit denen Coffeng gearbeitet hat.
TherapeutInnen können zu dieser positiven Entwicklung beitragen. Es werden einige hilfreiche Grundsätze erörtert, wie etwa: Vermeidungstendenz; zwei Stühle; Umschreiben; ein Ort.
Mit Hilfe dieser Grundsätze kann für KlientInnen eine Grundlage ermöglicht werden, um zur Ruhe zu kommen. Sie sind wichtiger als Techniken. Die meisten Konzepte habe ich von Gendlin, Prouty, Bohart und Anderen gelernt. Einige habe ich selbst im Laufe von Therapiesitzungen entwickelt. Diese Grundsätze haben ihren Ursprung sowohl in klientenzentrierter, experienzieller und existentieller Theorie als auch in anderen Orientierungen, aber auch in der Beobachtung der Arbeit anderer TherapeutInnen.

Ton Coffeng, Holland, Psychiater, Psychotherapeut in freier Praxis in den Niederlanden. Ausbilder, Supervisor, Lehrtherapeut bei der NL Klientenzentrierten Vereinigung (VPeP); Ausbilder im Prä-Therapie Netzwerk. Er war Ausbilder/Koordinator des Focusing Institute, NY und Lehrbeauftragter für Trauma & Dissociation an der Universität Groningen. Veröffentlichungen über Focusing, Gruppentherapie, Trauer, Trauma, Dissoziation.

Vortrag in englisch im Rahmen des PCE Weltkongresses "Hoffnung möglich machen - persönliche und gesellschaftliche Herausforderungen", vom 08. - 12. Juli 2018 in Wien, ca. 58 Min. auf 1 CD

 

Weiterführende Links zu "Coffeng, Ton: Traumatisierte u. trauernde KlientInnen: können wir ihnen Hoffnung geben? (engl.)"

Weitere Artikel von Coffeng, Ton
 

Kundenbewertungen für "Coffeng, Ton: Traumatisierte u. trauernde KlientInnen: können wir ihnen Hoffnung geben? (engl.)"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Coffeng, Ton

Artikel-Nr.: PCE18-HV5C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

18,61 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Hipólito, Joao: Understanding psychopathology from a person-centred perspective (en...
Vortrag in englisch im Rahmen des PCE Weltkongresses "Hoffnung möglich machen - persönliche und gesellschaftliche Herausforderungen", vom 08. - 12. Juli 2018 in Wien
14,10 €
auch als Download
Schmid, Peter F.: Hoffnung, nicht Optimismus (engl.)
Der Hoffnung geht es nicht um Zukunft. Hoffnung ist eine existenzielle Grundhaltung in der Gegenwart - sich selbst und anderen gegenüber. "Dum spiro, spero (Solange ich atme, hoffe ich)" drückt aus, dass es sich dabei um eine grundlegende Dimension des Lebens handelt. (...)

Vortrag in englisch im Rahmen des PCE Weltkongresses "Hoffnung möglich machen - persönliche und gesellschaftliche Herausforderungen", vom 08. - 12. Juli 2018 in Wien
ab 14,10 €
auch als Download
Ikemi, Akira: Which self is the person? (engl.)
Demonstration and discussions on Kanga (observing selves) Focusing

Vortrag in englisch im Rahmen des PCE Weltkongresses "Hoffnung möglich machen - persönliche und gesellschaftliche Herausforderungen", vom 08. - 12. Juli 2018 in Wien
16,80 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen