Korittko, Alexander: Sekundäre Traumatisierung in Familien

Korittko, Alexander: Sekundäre Traumatisierung in Familien
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/3714z_korittko_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/3714z_korittko_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Korittko, Alexander: Sekundäre Traumatisierung in Familien"

- und bei Profis der Kinder- und Jugendhilfe

Es ist schon lange bekannt: Traumata entfalten "infektiöse Energie". Wenn Familienmitglieder mit Traumatisierten zusammenleben, kann es sein, dass sie - ebenso wie diese - Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung entwickeln. Da erscheinen Bilder und Träume von schrecklichen Ereignissen, die sie nicht selbst erlebt haben; Vermeidungsstrategien, um nicht immer wieder erinnert zu werden; Symptome der körperlichen Übererregung. Typische Beispiele wären Familien von Soldaten, Polizisten oder Feuerwehrleuten. Welche psychologischen und neurobiologischen Mechanismen hier wirksam werden, soll erläutert werden, aber auch, wie Familien in einer trauma-sensiblen Begleitung Hilfe erfahren können. Menschen, die durch ihren beruflichen Alltag mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu tun haben und sich immer wieder mit deren schrecklichen Erlebnissen befassen, geraten in die Gefahr, eine sekundäre Traumatisierung zu erfahren. Auch bei ihnen kann es wichtig sein, einerseits Immunisierungsmechanismen zu entwickeln und andererseits zu lernen, mit den Erzählungen der Kinder und Jugendlichen für beide Seiten hilfreich umzugehen.

Alexander Korittko, Dipl.-Sozialarbeiter, Paar- und Familientherapeut, Systemischer Lehrtherapeut und Supervisor (DGSF). 1975 bis 2013 in Jugend-, Familien- und Erziehungsberatungsstelle. Mitbegründer des Zentrums für Psychotraumatologie und traumazentrierte Psychotherapie Niedersachsen.

Vortrag im Rahmen des DGSF-Fachtags am 12. November 2018 in Köln, ca. 330 Min. als Sofortdownload (453 MB audio, 2,2 GB video).

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Korittko, Alexander: Sekundäre Traumatisierung in Familien"

Weitere Artikel von Korittko, Alexander
 

Kundenbewertungen für "Korittko, Alexander: Sekundäre Traumatisierung in Familien"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Korittko, Alexander

Artikel-Nr.: 3714Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

28,50 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
30,16 €
auch als Download
Trenkle, Bernhard / Furman, Ben: Die magische Kunst sinnvolle Fragen zu stellen
Lösungsorientiertes Coaching

Jedes Gespräch besteht im Grunde aus Fragen und Antworten. Über welche Fragen gelangt der Befragte zu den Quellen seines Könnens und seiner Ressourcen und nähert sich so der Lösung seiner Schwierigkeiten? Wie kann durch Fragen eine positive Haltung kreiert werden? (...)
15,20 €
auch als Download
de Shazer, Steve / Berg, Insoo Kim: Kurzzeittherapie - Von Problemen zu Lösungen (Dow...
Weltkongress für Familientherapie, Düsseldorf 1998. Ein Seminar mit Vorträgen, Übungen und Diskussionen. Ausführlich erklärt de Shazer die Kurzzeittherapie beim Umgang mit - Alkoholmissbrauch. Weitere Themen sind: - Magersucht - Selbstverletzung - Ziele des Therapeuten Ziele des Klienten - Die Sprache der Lösungen nutzen - 6 nützliche Fragen - Erreichte Veränderungen aufrechterhalten - Mit Rückschlägen umgehen - Technik des Reframings.
13,40 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen