Satir, Virginia: Die Pionierin der Familientherapie - live

Satir, Virginia: Die Pionierin der Familientherapie - live
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/jok3541v_jok3541_satir5cc2ee5251a7a_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/jok3541v_jok3541_satir5cc2ee5251a7a_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Satir, Virginia: Die Pionierin der Familientherapie - live"

Tiefe Menschlichkeit sowie Respekt und Liebe für den Menschen prägen die Arbeit von Virginia Satir, eine der wesentlichsten Persönlichkeiten der Familientherapie.
Explizit schließt sie auch Kinder mit ein, die sie bei der Arbeit oft auf eine kleine Treppe stellt, um ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. Sie wird mit Fug und Recht als Pionierin bezeichnet, da sie schon 1951 ganze Familien zu sich in den Therapieraum einlud – zu jener Zeit ein unbekanntes, verwegenes Vorgehen. Sie war überzeugt, dass ein gesundes Familienleben den offenen Austausch von Zuneigung, Gefühlen und Liebe beinhaltet. Die vorliegenden, simultan übersetzten historischen Beiträge bezeugen ihr außergewöhnliches Talent und ihre innovativen Methoden.

  • In "Eine Familie am Wachstumspunkt" berät Virginia Satir eine Familie nach einem Angriff des jugendlichen Sohnes auf seine Schwester.
  • Drogenmissbrauch und Koabhängigkeit sind die Themen der Familie in "Ein Schritt auf dem Weg - Eine Familie mit Drogenproblem". Tiefe Wertschätzung kommt auf, wenn wir erleben, wie Virginia Satir diese Familie der Lösung ihrer Herausforderungen einige Schritte näher bringt.
  • In "Patchwork-Familie mit Problemsohn" werden die Erziehungs- und Kommunikationsschwierigkeiten einer vierköpfigen Patchwork-Familie untersucht und entwirrt.
  • "Von Felsen und Blumen: Der Umgang mit Kindesmissbrauch" thematisiert den von den Söhnen erfahrenen Missbrauch, die nun ihrerseits beginnen, Täterverhalten zu entwickeln. Kurz vor der Trennung kommt die Familie zu Virginia Satir.
  • In "Die Essenz von Veränderung" vermittelt sie familientherapeutische Werte und Grundhaltungen. Die Beiträge sind eine Fundgrube der Inspiration.

Virginia Satir (1916 - 1988) war zunächst als Lehrerin und Sozialarbeiterin tätig. Ihr Studium war psychoanalytisch ausgerichtet, nach ihrer Lehranalyse arbeitete sie schon früh mit dem Familiensystem. Sie war eines der Gründungsmitglieder des MRI (Mental Research Insti tute) in Palo Alto und leitete die erste familientherapeutische Ausbildung in den USA. Neben ihrer therapeutischen Praxis hielt sie national und international Seminare und Fortbildungen ab. (www.psychotherapy.net)

Fünf historische Aufzeichnungen mit englisch/deutscher Simultanübersetzung, ca. 310 Min. als Sofortdownload (2,3 GB video)

>> Hier auch auf DVD als Sonderausgabe erhältlich <<

>>>Die Aufzeichnungen sind auch einzeln und/oder in englisch in unserer Auditoriumsausgabe hier erhältlich.<<<

 

Weiterführende Links zu "Satir, Virginia: Die Pionierin der Familientherapie - live"

Weitere Artikel von Satir, Virginia
 

Kundenbewertungen für "Satir, Virginia: Die Pionierin der Familientherapie - live"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Satir, Virginia

Artikel-Nr.: JOK3541V

 

Als Sofortdownload verfügbar

33,20 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Hartman, Woltemade / Tesarz, Jonas: Heilsame Augenbewegungen
EMDR in der Ego-State- und Schmerztherapie

In seinem Workshop "Mit Augen zu(r) sich / Sicht, vom Trauma zum Licht" präsentiert Woltemade Hartman eindringlich und auch für Laien nachvollziehbar, wie EMDR und Ego-State-Therapie sich gerade auch in ihrer Kombination anbieten als hervorragende Methoden zur Auflösung von Traumata. Über die Augenbewegungen im EMDR lässt sich ein effektiver Zugang zu traumatisierten, dissoziierten und/oder dysfunktionalen
Ego-States erreichen, jedoch auch zu States, die Zugang zu Ressourcen bieten, und die stärkende, ermächtigende Wirkung haben. (...)

W. Hartman: Workshop beim Kongress "Reden reicht nicht!?", 26. - 29. Mai 2016, Heidelberg.
J. Tesarz: Workshop beim EMDRIA-Tag "EMDR bricht Linien", 06. - 07. Mai 2016, Berlin.

DVD-Sonderausgabe! Statt bisher 39 EUR, jetzt nur 15,39 EUR!
ab 13,89 €
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
15,20 €
auch als Download
Kast, Verena: Abschied von der Opferrolle - Das eigene Leben leben
"Ich kann mich nicht durchsetzen. Die anderen machen mit mir, was sie wollen", oder auch: "An mir bleibt alles hängen, alle wollen so viel von mir."
Für alle, die sich mit diesen Aussagen identifizieren können und ihr Leben anders gestalten wollen, wird Verena Kasts Vortrag zur Fundgrube. Es wird erkennbar, wodurch wir uns scheinbar ohnmächtig fühlen, doch auch, wo und wie jedes Opfer auch Täter ist, Aggressor, ob versteckt oder offen. Denn Täter und Opfer sind in einem Gegensatzpaar wie in einer Verklammerung verbunden. (...)

Zwei Vorträge
"Abschied von der Opferrolle", Evangelischen Stadtakademie München, im Rahmen der Reihe "Täter oder Opfer sein", 14. Dezember 2016;
"Angst - Ressentiment – Hoffnung", gehalten bei den Lindauer Psychotherapiewochen, 9. - 21. April 2017.

MP3-Sonderausgabe! Bisher 26 EUR, jetzt für nur 13,39 EUR!
ab 13,49 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen