Lirk, Ursula: Trancevertiefung - tiefe Trance

Lirk, Ursula: Trancevertiefung - tiefe Trance
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/mega19-w4z_taschen-pictogramm_500px_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/mega19-w4z_taschen-pictogramm_500px_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Lirk, Ursula: Trancevertiefung - tiefe Trance"

Um jemandem mit Hilfe von Hypnose zu helfen, ist es oft ausreichend, dass der Betreffende sich in eine leichte Trance begibt. Es gibt aber auch Umstände, in denen es förderlich ist, tiefer in Trance zu gehen, in einen "Zustand, der es Menschen erlaubt, sich auf einer unbewussten Ebene spontan und angemessen zu verhalten, ohne das bewusste Denken sich einmischt" (Erickson, 1995, S.213). Was kann ich tun, um einen Tranceraum zu kreieren, in dem es dem Patienten leicht fällt, in jene Tiefe der Trance zu gehen, die für sein jeweiliges Ziel gerade die richtige ist? Was kann ich ihm anbieten, damit er Lust bekommt, tiefer zu gehen? Vom Vorgespräch über die Induktion, über Vertiefungstechniken und die Entstehung des Tranceraumes, bis zu der Option der Trancevertiefung während der Dehypnose soll den Teilnehmern anhand von Videobeispielen, Live-Demonstrationen, Kleingruppenarbeit und Gruppentrancen Möglichkeiten aufgezeigt werden, die es dem Patienten erleichtern, sich auf eine tiefe Trance einzulassen.

Dr. Ursula Lirk wurde 1979 in Salzburg geboren, sie hat 2005 das Psychologiestudium in Innsbruck abgeschlossen (Leopold Franzens Universität) und anschließend in Salzburg die Ausbildung zur Klinischen und Gesundheitspsychologin beim Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) absolviert. 2006 bekam sie ein Forschungsstipendium der Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Hypnose (DGZH e.V.) um die Wirksamkeit der Hypnose bei Patienten mit Zahnbehandlungsangst und -phobie zu untersuchen. Daher hat sie jahrelang in der Praxis des Gründungspräsidenten der DGZH Albrecht Schmierer mitgearbeitet und parallel bei Dirk Revenstorf in Tübingen ihre Dissertation zu oben genanntem Thema geschrieben (Promotion 2011). Für diese Arbeit bekam sie 2011 den Nachwuchsförderpreis der MEG. Inzwischen arbeitet sie als Klinische und Gesundheitspsychologin in einer Salzburger Zahnklinik mit großen und kleinen Angst- und Schmerzpatienten (Smile Clinic), selbstständig in eigener Praxis (Sinnzentrum), sowie als psychologischer Fachdienst in der Jugendhilfe Sonnenblick in Berchtesgaden. Darüber hinaus gestaltet sie seit vielen Jahren hauptverantwortlich das Programm der Jahrestagungen der DGZH in Berlin. Sie besitzt die Medizinische Hypnoseausbildung (MEG) und ist seit 2010 Trainerin und Supervisorin für zahnärztliche Hypnose (DGZH). www.ursula-lirk.at

Seminar im Rahmen des Kongresses "30 Jahre MEGA - Hypnose & Hypnotherapie", 01. - 04. Mai 2019 in Wien, ca. 113 Min. als Sofortdownload (133 MB audio, 577 MB video).

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Lirk, Ursula: Trancevertiefung - tiefe Trance"

Weitere Artikel von Lirk, Ursula
 

Kundenbewertungen für "Lirk, Ursula: Trancevertiefung - tiefe Trance"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Lirk, Ursula

Artikel-Nr.: MEGA19-W4Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

21,15 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Hartman, Woltemade / Tesarz, Jonas: Heilsame Augenbewegungen
EMDR in der Ego-State- und Schmerztherapie

In seinem Workshop "Mit Augen zu(r) sich / Sicht, vom Trauma zum Licht" präsentiert Woltemade Hartman eindringlich und auch für Laien nachvollziehbar, wie EMDR und Ego-State-Therapie sich gerade auch in ihrer Kombination anbieten als hervorragende Methoden zur Auflösung von Traumata. Über die Augenbewegungen im EMDR lässt sich ein effektiver Zugang zu traumatisierten, dissoziierten und/oder dysfunktionalen
Ego-States erreichen, jedoch auch zu States, die Zugang zu Ressourcen bieten, und die stärkende, ermächtigende Wirkung haben. (...)

W. Hartman: Workshop beim Kongress "Reden reicht nicht!?", 26. - 29. Mai 2016, Heidelberg.
J. Tesarz: Workshop beim EMDRIA-Tag "EMDR bricht Linien", 06. - 07. Mai 2016, Berlin.

DVD-Sonderausgabe! Statt bisher 39 EUR, jetzt nur 15,39 EUR!
ab 13,89 €
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
Statt: 15,20 € 9,99 €
%
auch als Download
de Shazer, Steve / Berg, Insoo Kim: Kurzzeittherapie - Von Problemen zu Lösungen (Dow...
Weltkongress für Familientherapie, Düsseldorf 1998. Ein Seminar mit Vorträgen, Übungen und Diskussionen. Ausführlich erklärt de Shazer die Kurzzeittherapie beim Umgang mit - Alkoholmissbrauch. Weitere Themen sind: - Magersucht - Selbstverletzung - Ziele des Therapeuten Ziele des Klienten - Die Sprache der Lösungen nutzen - 6 nützliche Fragen - Erreichte Veränderungen aufrechterhalten - Mit Rückschlägen umgehen - Technik des Reframings.
13,40 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen