Sachsse, Hans UlrichSachsse, Ulrich: Was hat die Trauma-Perspektive bewegt, was bewegt sie noch?

Sachsse, Ulrich: Was hat die Trauma-Perspektive bewegt, was bewegt sie noch?
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/avt11-v5z_5968_0_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/avt11-v5z_5968_0_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Sachsse, Hans UlrichSachsse, Ulrich: Was hat die Trauma-Perspektive bewegt, was bewegt sie noch?"

Das Konzept Posttraumatische Belastungsstörung ist ein Erfolgskonzept. Es hat in den letzten 20 Jahren die Psychotherapie grundlegend verändert, die Forschung vorangebracht und wesentliche gesellschaftliche Prozesse angestoßen. Während viele Konzepte in der Psychotherapie eine Art "Halbwertszeit" von ca. 10 Jahren haben, bewegt das Trauma-Konzept auch heute noch vieles, insbesondere im Bereich der Justiz und der Gesellschaft. Im Vortrag werden Entwicklungen und aktuelle Diskussionen im Feld Therapie, Forschung und Justiz vorgestellt.

Ulrich Sachsse wurde 1949 im heutigen Bonn-Beuel geboren. Er studierte Medizin an der Universität in Göttingen. Es folgten seine Ärztliche Approbation und seine Promotion 1980.
Ulrich Sachsse ist sowohl Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie als auch für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Am Asklepios Fachklinikum Göttingen, einer Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit einer Spezialstation für Frauen mit komplexer PTBS, Dissoziativen Störungen und/oder selbstverletzendem Verhalten, arbeitet er als Medizinaldirektor und Wissenschaftlicher Berater. An der Universität Kassel ist Ulrich Sachsse als Honorarprofessor tätig. Er ist Lehr- und Kontrollanalytiker (DGPT), Dozent für Katathym Imaginative Psychotherapie sowie EMDR-Supervisor.
Eines seiner Kernthemen sind Persönlichkeitsstörungen. So ist er Gründungs-Herausgeber der bekannten Fachzeitschrift „Persönlichkeitsstörungen – Theorie und Therapie PTT“. 2006 wurde ihm der erste "Hamburger Preis Persönlichkeitsstörungen" der GePS verliehen.
Weitere Arbeitsschwerpunkte von Ulrich Sachsse sind die Erforschung und Behandlung von selbstverletzendem Verhalten sowie chronifizierten, komplexen posttraumatischen Belastungsstörungen. Hierzu ist er mit zahlreichen Publikationen bekannt geworden. Im Jahre 2004 wurde Ulrich Sachsse mit dem renommierten Dr.-Margrit-Egnér-Preis der Universität Zürich für seine herausragenden Leistungen im Feld der Psychotraumatologie geehrt.

Vortrag anlässlich der Kölner Therapietage "Psychotherapeuten in Bewegung" vom 29. Oktober - 1. November 2011, ca. 39 Min. als Sofortdownload (54 MB audio, 271 MB video)

>> Hier auch als CD oder DVD in unserer Auditorium-Edition erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Sachsse, Ulrich: Was hat die Trauma-Perspektive bewegt, was bewegt sie noch?"

Weitere Artikel von Sachsse, Hans Ulrich
 

Kundenbewertungen für "Sachsse, Ulrich: Was hat die Trauma-Perspektive bewegt, was bewegt sie noch?"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Sachsse, Hans Ulrich

Artikel-Nr.: AVT11-V5Z

 

Als Sofortdownload verfügbar

8,90 € *
Ähnliche Artikel
Birbaumer, Niels: Gehirnsteuerung als Psychotherapie
Wie gehirnbiologisches Lernen stattfindet

Der bekannten Neurobiologe und Psychologe forschte jahrzehntelang im Bereich der Verhaltensneurobiologie. In "Gehirnsteuerung als Psychotherapie" präsentierter eine biologisch fundierte Lerntherapie, die die menschliche Vorstellungskraft in hohem Maße miteinbezieht (...)

Zwei Vorträge: "Gehirnsteuerung als Psychotherapie", Kölner Therapietage "Psychotherapeuten in Bewegung“, 29.10. - 1.11.2011; Symposium turmdersinne "Verantwortung oder Illusion? Moral, Schuld, Strafe und das Menschenbild der Hirnforschung", 14. - 16.10.2011 in Nürnberg

DVD-Sonderausgabe!

Mit Trailer!
Statt: 22,30 € 13,38 €
%
auch als Download
Birbaumer, Niels: Gehirnsteuerung als Psychotherapie
Wie gehirnbiologisches Lernen stattfindet

Der bekannten Neurobiologe und Psychologe forschte jahrzehntelang im Bereich der Verhaltensneurobiologie. In "Gehirnsteuerung als Psychotherapie" präsentierter eine biologisch fundierte Lerntherapie, die die menschliche Vorstellungskraft in hohem Maße miteinbezieht (...)

Zwei Vorträge: "Gehirnsteuerung als Psychotherapie", Kölner Therapietage "Psychotherapeuten in Bewegung“, 29.10. - 1.11.2011; Symposium turmdersinne "Verantwortung oder Illusion? Moral, Schuld, Strafe und das Menschenbild der Hirnforschung", 14. - 16.10.2011 in Nürnberg

Mit Trailer!
16,73 €
Birbaumer, Niels: Gehirnsteuerung als Psychotherapie
Selbstregulation des Gehirns zur Therapie von Verhaltensstörungen und neurologischen Erkrankungen hat eine lange wissenschaftliche Tradition, die von der Psychotherapie nicht beachtet wird. Sowohl Neurofeedback wie auch Gehirn-Computer-Interfaces (BCI) führen bei spezifischen Indikationen zu anhaltenden positiven Effekten. (...)
Vortrag anlässlich der Kölner Therapietage "Psychotherapeuten in Bewegung" vom 29. Oktober - 1. November 2011
ab 14,14 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen