Meyer-Legrand, Ingrid: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 07.10.2022 - VIP-Zugang mit Fortbildungsp

Meyer-Legrand, Ingrid: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 07.10.2022 - VIP-Zugang mit Fortbildungsp
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/Meyer-Legrand_2022_297x420_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/Meyer-Legrand_2022_297x420_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Meyer-Legrand, Ingrid: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 07.10.2022 - VIP-Zugang mit Fortbildungsp"

Online Livestream-Seminar mit Ingrid Meyer-Legrand am 07. Oktober 2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr:
"Geschwister im Schatten von NS-Erziehung und Kriegstraumata der Eltern - Warum können Kriegsenkel:innen nicht einfach Schwestern oder Brüder füreinander sein? "

Dieses online Livestream-Seminar wurde mit 10 Fortbildungspunkten akkreditiert.

VIP- Zugang:
- Mit Fortbildungspunkten und Teilnahmebestätigung
- Mit Interaktionsmöglichkeit – Stellen Sie Fragen und beantworten Sie Fragen des Referierenden
- Erhalten Sie den Download der Aufnahme gratis (innerhalb von 2 Wochen nach dem Seminar)
Der Stream endet mit Abschluss der Veranstaltung


Am Freitag, den 07. Oktober 2022, wird Ingrid Meyer-Legrand einen Vortrag zu diesem Thema halten und immer wieder Fragen von Ihnen live beantworten.

Geschwister im Schatten von NS-Erziehung und Kriegstraumata der Eltern -
Warum können Kriegsenkel:innen nicht einfach Schwestern oder Brüder füreinander sein?


Über Geschwister wird gern die ewig gleiche Geschichte von Liebe und Unterstützung oder von Eifersucht und Rivalität erzählt. Schauen wir uns Kriegsenkel-Familien an, sind die zeitgeschichtlichen Einflüsse auf die Geschwister-Dynamik unübersehbar, besonders zwei zeitgeschichtliche Strömungen:

1. Die Eltern der Kriegsenkel:innen, als Kinder durch NS-Erziehung, Verfolgung und Ermordung ihrer Angehörigen, durch Krieg, Flucht und Vertreibung vielfach traumatisiert, bekamen keinerlei öffentliche Hilfe. Das Leid wurde ins Private abgeschoben, dafür waren ihre Kinder zuständig. Sie übernahmen oftmals die Rolle der "Eltern für die Eltern". In diesem Parentifizierungsprozess entwickelten sie sehr früh große soziale Fähigkeiten für die gesamte Familie. Manche haben über Jahre ihre kleinen Geschwister versorgt, fühlen sich aber vernachlässigt, weil sie selbst nie die elterliche Fürsorge erlebt haben. Die "versorgten" Kinder wiederum fühlen sich oftmals bis heute schuldig.

2. Ein weiterer zeitgeschichtlicher Einfluss auf die Geschwisterdynamik: Die Öffnung der bundesrepublikanischen Gesellschaft in den 1970-erJahren wie ebenso die politische Wende 1989, die es sehr vielen Kriegsenkel:innen ermöglichte, ihr soziales Milieu zu verlassen. Sie nutzten die Aufbruchstimmung dieser Jahre, verließen ihr soziales Milieu und erfanden sich immer wieder neu - privat und beruflich. Mit dem Anspruch, etwas aus sich zu machen, folgten sie als loyale Töchter und Söhne dem Auftrag der Eltern, die es nicht konnten. Häufig entfremdeten sie sich auf diesem Weg von den Eltern wie von ihren Geschwistern. Denn nicht jedes (Geschwister-) Kind hat den Auftrag der Eltern wahrgenommen.

Ziel dieses Workshops ist es, geschwisterliche Beziehungen aus familiendynamischer wie aus zeitgeschichtlicher Perspektive betrachten zu lernen. An zahlreichen eigenen Beispielen (Selbsterfahrung) werden langwierige transgenerationelle Auswirkungen sowie der Einfluss von Parentifizierungsprozessen auf Geschwister-Beziehungen nachvollzogen wie ebenso der Preis, einen ganz eigenen Weg gegangen zu sein.

Ingrid Meyer-Legrand, Dipl.-Sozialarbeiterin, Systemische Therapeutin (SG), Coach und Systemische Supervisorin (SG) in eigener Praxis in Berlin, Studium der Sozialwissenschaften, Geschichte und Sozialarbeit, Projekt- und Referatsleiterin in einem Wohlfahrtsverband, ECP - European Certification for Psychotherapy, Heilerlaubnis nach dem HPG, Lehrbeauftragte an der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit Berlin (EHB), Supervisorin an der Alice Salomon Hochschule Berlin u.a., Leadership-Coach an der Humboldt Universität.

Hier auch als Basiszugang

>>>FAQ<<

 

Weiterführende Links zu "Meyer-Legrand, Ingrid: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 07.10.2022 - VIP-Zugang mit Fortbildungsp"

Weitere Artikel von Meyer-Legrand, Ingrid
 

Kundenbewertungen für "Meyer-Legrand, Ingrid: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 07.10.2022 - VIP-Zugang mit Fortbildungsp"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Meyer-Legrand, Ingrid

Artikel-Nr.: 4221W

 

Als Sofortdownload verfügbar

119,00 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Meyer-Legrand, Ingrid: Ist der Kontaktabbruch in den Familien ein Kriegsenkelthema ...
... und transgenerationell vererbt?

Darf man sich streiten, anderer Meinung sein und familiäre Aufträge ablehnen? Bleibt man trotzdem die Tochter oder der Sohn seiner Eltern? Darf man seinen eigenen Weg gehen und die wohlwollende Begleitung der Eltern bekommen? (...)

Vortrag im Tagungszentrum Milchwerk, Radolfzell, im Rahmen der Veranstaltung "Kontaktabbruch in Familien - von den Kriegskindern über die Kriegsenkel bis zu den Kriegsurenkeln transgenerationell vererbt? &copy;" der Selbsthilfe für verlassen(d)e Eltern, Großeltern und erw. Kinder im Landkreis Konstanz in Kooperation von KOMMIT Konstanz und den Krankenkassen, 05. Oktober 2019
ab 13,95 €
Meyer-Legrand, Ingrid: Ist der Kontaktabbruch in den Familien ein Kriegsenkelthema ...
... und transgenerationell vererbt?

Darf man sich streiten, anderer Meinung sein und familiäre Aufträge ablehnen? Bleibt man trotzdem die Tochter oder der Sohn seiner Eltern? Darf man seinen eigenen Weg gehen und die wohlwollende Begleitung der Eltern bekommen? (...)

Vortrag im Tagungszentrum Milchwerk, Radolfzell, im Rahmen der Veranstaltung "Kontaktabbruch in Familien - von den Kriegskindern über die Kriegsenkel bis zu den Kriegsurenkeln transgenerationell vererbt? &copy;" der Selbsthilfe für verlassen(d)e Eltern, Großeltern und erw. Kinder im Landkreis Konstanz in Kooperation von KOMMIT Konstanz und den Krankenkassen, 05. Oktober 2019
ab 18,50 €
Meyer-Legrand, Ingrid: Immer noch auf der Flucht?! Kriegsenkel
Das biographische Erbe erkennen und nutzen!

Die Kindheit der Kriegsenkel war von den Nachwirkungen der traumatischen Erfahrungen ihrer Mütter und Väter gezeichnet, und über deren Leid wurde eisern geschwiegen. Dennoch spürten die Nachkommen der Kriegskinder dieses Leid und taten alles, um ihre Eltern zu "retten". (...)

Vortrag im Rahmen des gleichnamigen Fachtages des FoBiS-Instituts am 22. April 2015 in Leinfelden-Echterdingen
ab 22,71 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen