Schmidt, Gunther: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 04.03.2023

Schmidt, Gunther: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 04.03.2023
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/Schmidt-Gunther-20216343d7db30773_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/Schmidt-Gunther-20216343d7db30773_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Schmidt, Gunther: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 04.03.2023"

Online Livestream-Seminar mit Gunther Schmidt am 04. März 2023 von 10:00 bis 17:00 Uhr:
Sucht als "Such-Kompetenz": Hypnosystemische Suchttherapie- Kompetenzfokussierend

Fortbildungspunkte beantragt
Für diese Livestream-Seminar wurden/werden Fortbildungspunkte bei der Landespsärztekammer Baden-Württemberg beantragt.

 

VIP-Zugang
Basis-Zugang
  • Mit Fortbildungspunkten und Teilnahmebescheinigung
  • Mit Interaktionsmöglichkeit -
    Stellen Sie Fragen und beantworten Sie Fragen des Referierenden
  • Erhalten Sie den Download der Aufnahme gratis (innerhalb von 2 Wochen nach dem Seminar)
  • Günstigste Art das Seminar zu sehen
  • Ohne Teilnahmebescheinigung und ohne Fortbildungspunkte
  • Keine Interaktionsmöglichkeit
  • Sie erhalten einen Rabattcode, um die Aufnahme im Anschluss günstiger zu erwerben.
Da es sich um einen Livestream handelt, endet der Stream mit dem Ende des Seminars.
Der Mitschnitt des Seminars wird auch ohne Teilnahme in unserem OnlineShop erhältlich sein.
Weitere Informationen zu unseren Livestream-Seminaren finden Sie HIER

 

Zum Inhalt:
Wenn jemand als "süchtig" definiert wird (von Anderen und/oder von sich selbst), wird dies üblicherweise als Krankheit, spezifischer als "Abhängigkeitserkrankung" beschrieben und verstanden. Auch die Kostenträger in unserem Gesundheitssystem (im Falle von Sucht-Problemen sind das die Rentenversicherer, nicht die Krankenkassen!) operieren konsequent auf dieser Basis.
Die Mainstream-Konzepte dazu erklären diese Probleme dann mit massiven Defiziten in der Persönlichkeitsentwicklung von Betroffenen (z.B. "mangelnde Ich-Struktur usw.) (und mit dem Konzept der Ko-Abhängigkeit mit entsprechenden Unfähigkeiten und Defiziten bei Beziehungspartner*innen). Dabei wird meist auch angenommen, dass Betroffene in inkompetenter Weise nicht über die Fähigkeiten einer gesunden Selbststeuerung verfügen,. Auf der Oberfläche betrachtet kann man dafür auch durchaus viele bestätigende Aspekte finden.

Mit hypnosystemischen Konzepten kann aber klar bei Betroffenen gefunden und gezeigt werden, dass sie ( und die Beteiligten in ihren Beziehungssystemen) sehr wohl über viele hilfreiche Kompetenzen verfügen. Während des dominierenden Sucht-Verhaltens sind diese Kompetenzen dissoziiert, sie können aber mit gezielten hypnosystemischen Interventionen wieder wirksam reaktiviert werden, so dass sie selbstwirksam das "Sucht-Problem" in gesunder Weise lösen können.

Weiter kann gezeigt und nutzbar gemacht werden, dass die Sucht-Verhaltensweisen Ausdruck von Lösungsversuchen sind, mit denen jemand Bedürfnisse und ersehntes Erleben zu erfüllen versucht, leider verbunden mit dem unbewussten Glauben, dass diese Erfüllung nicht von innen heraus selbst und in den Beziehungen erreicht werden kann, sondern nur durch die Suchtmittel. Aus dieser Sicht kann dann Suchtverhalten auch als "Such-Kompetenz" für dieses ersehnte Erleben verstanden werden. Ebenso kann verstehbar gemacht werden, dass das Suchtverhalten auch intensive beziehungsgestaltende Wirkungen hat, die sogar oft als Loyalitätsleistungen gewürdigt werden können, ebenso sog. "Rückfälle".

Mit hypnosystemischen Interventionen können die Betroffenen dann wieder erleben, dass sie selbst in ihrem unbewussten Kompetenz-Repertoire sehr wohl über die nötigen hilfreichen Kompetenzen für ein erfüllendes, würdiges Leben verfügen und diese Kompetenzen dann in ihrem Alltag nachhaltig wirksam nutzen können.

Vermittelt wird auch, wie diese Vorgehensweisen ambulant und/oder stationär (das sysTelios-Modell) und auch in betrieblichen Kontexten aussehen kann. Dabei kann auch darauf eingegangen werden, wie auch ungewollt problemstabilisierende Glaubenshaltungen und Interaktionsmuster bei allen Beteiligten, auch in den "Helfer*innen-Systemen", konstruktiv transformiert werden können und auch Helfer*innen eine gute Selbstfürsorge für sich gewährleisten können.

Gunther Schmidt, Dr. med., Dipl. rer. pol., Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Ärztlicher Direktor der sysTelios Privatklinik Siedelsbrunn für Psychotherapie und psychosomatische Gesundheitsentwicklung und Leiter des Milton-Erickson-Instituts Heidelberg. Dr. Schmidt ist Mitbegründer der Internationalen Gesellschaft für Systemische Therapie (IGST), des Carl-Auer-Verlags, des Helm-Stierlin-Instituts in Heidelberg und des Deutschen Bundesverbands Coaching (DBVC), 2. Vorsitzender der Milton-Erickson-Gesellschaft (MEG) von 1984-2004 und Ausbilder der MEG, Lehrtherapeut, Lehrender Supervisor der SG und der DGSF, Mitgründer und Senior Coach des Deutschen Bundesverbands Coaching (DBVC). Er ist Begründer des hypnosystemischen Ansatzes für Kompetenz- Aktivierung und Lösungsentwicklung in Therapie/ Beratung/ Coaching/ Team- und Organisationsentwicklung. Zahlreiche Publikationen (Bücher, Fachartikel, Audio- und Video-Publikationen).
2011 erhielt Gunther Schmidt den Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche, 2014 den MEG-Preis, 2015 den Coaching Award der deutschen Coaching Convention und 2017 den winwinno-Preis der Fördergemeinschaft Mediation DACH e.V., Deutschland, Austria, Schweiz (Dachgesellschaft der deutschsprachigen Mediationsverbände).

 

 

Weiterführende Links zu "Schmidt, Gunther: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 04.03.2023"

Weitere Artikel von Schmidt, Gunther
 

Kundenbewertungen für "Schmidt, Gunther: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 04.03.2023"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Schmidt, Gunther

Artikel-Nr.: 4257VIP-W

 

Als Sofortdownload verfügbar

119,00 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Zanotta, Silvia: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 09.12.2022 - VIP-Zugang mit For...
Online Livestream-Seminar mit Silvia Zanotta am 09. Dezember 2022:
Wieder ganz werden - Traumaheilung mit Ego-State-Therapie und Körperwissen


Die Ego-State Theorie geht davon aus, dass die Persönlichkeit aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt ist. Ein Ego-State oder Ich-Zustand, der aktiv, bewusst oder ausführend ist, identifiziert sich als Ich, als Selbst. Deshalb nennt man diese Persönlichkeitsanteile Ego-States. Ego-States sind aber nicht nur ein theoretisches Konstrukt, sondern reale Nervenverbindungen im Gehirn...
>>>VIP-Zugang mit Fortbildungspunkten, Interaktionsmöglichkeit und kostenlosem Download des Mitschnitts im Anschluss
119,00 €
auch als Download
Spitzer, Manfred: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 03.12.2022
Online Livestream-Seminar mit Manfred Spitzer am 03. Dezember 2022: Psychosen für Anfänger - Alles was Sie wissen müssen
Im Gegensatz zu Depression, Angst, Zwang, Aufmerksamkeitsdefizit oder Verlangsamung sind die Symptome einer Psychose für den Laien schwer nachzuvollziehen: Halluzinationen, Wahn, Ich-Störungen, Mein-Haftigkeit des Erlebens, Erlebnisse des Gemachten, durchlässige Ich-Grenzen sind Sachverhalte, die man nicht „auch schon oft“ selbst erlebt hat...

Livestream-Seminar mit Fortbildungspunkten
ab 59,00 €
auch als Download
Lück, Sabine: Anmeldung zum Livestream-Seminar am 17.12.2022

Livestream Seminar am 17.12.2022
Wieviel Oma steckt in Paula? - Ein Konzept zur Auflösung transgenerationaler Weitergabe von Trauma in der Arbeit mit Kindern und Familien
Die Familiengeschichte bestimmt, wie Gegenwart und Zukunft unserer Kinder erlebt und gestaltet werden.

Die aus der Weitergabe transgenerationaler Erfahrungen von Leid entstandenen Bindungsstörungen mit ihren Folgen für die Identitätsentwicklung eines Menschen werden heute mit Ergebnissen aus der Psychotherapie sowie der Hirnforschung, z. B. der Epigenetik und Neurobiologie erklärt. Zusätzlich zu den Kenntnissen aus der Entwicklungspsychologie über eine hinreichend gesunde Sozialisation und den Erfahrungen aus der Systemischen Theorie und Praxis gewinnt die transgenerationale Perspektive eine immer größere Bedeutung in der Behandlung von Systemen...
>>>VIP-Zugang mit Fortbildungspunkten, Interaktionsmöglichkeit und kostenlosem Download des Mitschnitts im Anschluss
ab 59,00 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen