Husmann, Björn: Die letzten und die ersten Tage… - Licht und Schatten im Wirken von ...

Husmann, Björn: Die letzten und die ersten Tage… - Licht und Schatten im Wirken von ...
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg16-s2c_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg16-s2c_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Husmann, Björn: Die letzten und die ersten Tage… - Licht und Schatten im Wirken von ..."

... Prof. Dr. Dr. Johannes Heinrich Schultz vor und nach 1945

Viele kennen J. H. Schultz v.a. als Begründer des Autogenen Trainings, das er als "konzentrative Selbstentspannung" ab 1920 aus der Hypnose heraus entwickelte. Weniger bekannt ist, wie eng seine Vita vom Anfang des 20. Jhd. bis in die späten 1960er Jahre hinein mit wesentlichen Aspekten der Professionalisierungsgeschichte der Psychotherapie im deutschsprachigen Raum verknüpft ist.
Schwerpunkt dieses Vortrages ist das Wirken von J. H. Schultz in der Zeit um 1945.
Deshalb beginnt er mit einem kurzen Radio-Mitschnitt, in dem Schultz selbst über seine unmittelbaren Nachkriegserlebnisse spricht. Dieses Ton-Dokument stammt aus "Die letzten und die ersten Tage – Berlin 1945", einer RIAS-Sendung von 1965, wobei die Mitwirkung von Schultz zugleich auch seine damals große Bekanntheit widerspiegelt (er galt u.a. als einer der drei am meisten gelesenen, deutschsprachigen Psychotherapeuten). Wie ist es bzw. wie ist er dorthin gekommen und wie ging es danach weiter? Um das zu beantworten sollen in sehr groben Zügen seine Tätigkeit als Lazarett-Arzt im 1. Weltkrieg, als Chefarzt von Lahmann’s Sanatorium in Dresden, als Gründungsmitglied der Allgemeinen sowie später auch der Deutschen allgemeinen ärztlichen Gesellschaft für Psychotherapie und als stellvertretender Direktor des unter den Nazis führenden Deutschen Instituts für psychologische Forschung und Psychotherapie in Berlin dargestellt werden.
Ebenso werden seine Initiativen in der Nachkriegszeit z.B. hinsichtlich der Lindauer Psychotherapiewochen grob skizziert. Dabei soll anhand zentraler Veröffentlichungen von Schultz sein Engagement u.a. für die Anerkennung der Psychotherapie als legitimen Teil ärztlicher Praxis oder für eine Indikationsspezifische Behandlung nachgezeichnet werden, d.h. für psychiatrische und psychoanalytische Methoden aber besonders auch für aktiv-klinische Verfahren wie Psychoedukation, Psychagogik, Autogenes Training und eben klinische Hypnose. Genauso wie diese Leistungen, sind gleichzeitig die Verstrickungen insbesondere in der NS-Zeit und die berufliche Reorganisation nach der sog. "Stunde 0" kritisch zu reflektieren.

Björn Husmann ist seit 20 Jahren als niedergelassener Psychotherapeut (TP, AT, Gestalttherapie) in eigener Praxis und bundesweit als Referent, Seminarleiter sowie Autor tätig, akkreditierter Dozent/Ausbilder für AnleiterInnen in Autogenem Training (Grund-, Fortgeschrittenen- und Oberstufe), erste Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Entspannungsverfahren (DG-E).

Symposium im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016, ca. 49 Min. auf CD

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Husmann, Björn: Die letzten und die ersten Tage… - Licht und Schatten im Wirken von ..."

Weitere Artikel von Husmann, Björn
 

Kundenbewertungen für "Husmann, Björn: Die letzten und die ersten Tage… - Licht und Schatten im Wirken von ..."

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Husmann, Björn

Artikel-Nr.: MEG16-S2C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

Statt: 10,00 € * (40 % gespart)
6,00 € *
Ähnliche Artikel
Meiss, Ortwin: Hypnotherapeutische Ansätze bei Depressionen und Burn-Out
Der Workshop präsentiert effektive hypnotherapeutische Techniken zur Behandlung von Klienten mit Depressionen oder Burn-out. Depressive Patienten haben die Überzeugung, nichts an ihrer Situation ändern zu können. (Bringt ja doch nichts) Es fehlt die Kompetenzerfahrung, dass die eigenen Handlungen und Entscheidungen die Stimmung beeinflussen. Diese Kompetenzerfahrung lässt sich in Trance herstellen. (...)

Workshop im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016
Statt: 20,00 € 12,00 €
%
Peichl, Jochen: Steckt hinter der Maske der Depression ein dünnhäutiger, selbstlose...
hypnotherapeutisches Teilemodell (Ego-State-Therapie)

Narzissmus ist erst mal ein Persönlichkeitsmerkmal, welches durch ausgeprägten Egozentrismus und Selbstbezug zum Ausdruck kommt und sich bei vielen Menschen findet – der narzisstische Stil. Davon zu unterscheiden ist aber die sog. "Narzisstische Persönlichkeitsstörung" (NPS), einer extremen Ausprägung des Narzissmus, der den Alltag massiv beeinträchtigt. (...)

Workshop im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016
Statt: 20,00 € 12,00 €
%
Meiss, Ortwin: Kindheitserfahrungen depressiver und von Burnout betroffener Personen
Ob Burn-Out als eigenständiges Symptom zu sehen ist oder es sich dabei nur um eine sozial akzeptierte Umdeutung einer depressiven Störung handelt, wird immer noch diskutiert.Der Vortrag weist auf die deutlichen Unterschiede hin, die Burn-Out-Patienten im Gegensatz zu depressiven Patienten in Bezug auf ihre Grundeinstellungen, Haltungen und Weltanschauungen haben. (...)

Vortrag im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016
Statt: 10,00 € 6,00 €
%
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen