Peichl, Jochen: Steckt hinter der Maske der Depression ein dünnhäutiger, selbstloser, gehemmter Narz

Peichl, Jochen: Steckt hinter der Maske der Depression ein dünnhäutiger, selbstloser, gehemmter Narz
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg16-w31c_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg16-w31c_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Peichl, Jochen: Steckt hinter der Maske der Depression ein dünnhäutiger, selbstloser, gehemmter Narz"

hypnotherapeutisches Teilemodell (Ego-State-Therapie)

Narzissmus ist erst mal ein Persönlichkeitsmerkmal, welches durch ausgeprägten Egozentrismus und Selbstbezug zum Ausdruck kommt und sich bei vielen Menschen findet – der narzisstische Stil. Davon zu unterscheiden ist aber die sog. "Narzisstische Persönlichkeitsstörung" (NPS), einer extremen Ausprägung des Narzissmus, der den Alltag massiv beeinträchtigt. Neben dem sog. offenen, exhibitionistischen, selbstzentrierten und "kalten" Narzissten (Superman/girl-Typus) gibt es einen zweite Ausprägung des Narzissmus, die häufig übersehen und fehldiagnostiziert wird: der verdeckte, selbstlose, moralische, depressiv-ängstliche und „warme“ Narzisst (Mutter- Theresa-Typus) – beiden Typen liegt die gleiche Psychodynamik zu Grunde. Das Seminar vermittelt kurz einen Überblick über die Theorie zur Entstehung und Differenzierung der Störung aus hypno-analytischer Sicht und begreift in einem zweiten Schritt das "überheblich grandiose oder ängstlich-depressive, selbstlose" (zwei unterscheidbare Formen des Narzissmus) Verhalten eines Menschen als hochkompetente, wertzuschätzende Lösungsversuche für die dahinter verborgene Selbstwertproblematik im Selbstsystem. Ein innovatives, teiletherapeutisches Konzept der Choreographie der Selbstanteile wird vorgestellt und Schlussfolgerungen für die Therapie der Störung gezogen.

Dr.med. Jochel Peichl, FA für Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Neurologie; bis Ende 2010 als OA in der Klinik für Psychosomatik am Klinikum Nürnberg; jetzt in eigener Kassenpraxis, als Weiterbilder in Teiletherapie und Autor tätig. Meine Arbeitsschwerpunkte sind Somatoforme Störungen, Borderline-Störungen und traumaassozierte Störungen. Weiterbildung als Psychoanalytiker am Lou-Andreas-Salome Institut Göttingen, bin Psychodramatherapeut und Gruppentherapeut. Gründer der Station zur Behandlung von Menschen mit Traumafolgestörungen 1993 in Nürnberg, Weiterbildung in EMDR-Therapie bei Arne Hofmann, in Ego-State-Therapie bei Woltemade Hartman und eine Hypnotherapie-weiterbildung bei Bernhard Trenkle und Gunther Schmid. Im Dez. 2010 hat er das Institut für Hypno-analytische Teilearbeit und Ego-State-Therapie in Nürnberg gegründet.

Workshop im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016, ca. 176 Min. auf 3 CDs

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Peichl, Jochen: Steckt hinter der Maske der Depression ein dünnhäutiger, selbstloser, gehemmter Narz"

Weitere Artikel von Peichl, Jochen
 

Kundenbewertungen für "Peichl, Jochen: Steckt hinter der Maske der Depression ein dünnhäutiger, selbstloser, gehemmter Narz"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Peichl, Jochen

Artikel-Nr.: MEG16-W31C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

20,00 € *
Ähnliche Artikel
Meiss, Ortwin: Hypnotherapeutische Ansätze bei Depressionen und Burn-Out
Der Workshop präsentiert effektive hypnotherapeutische Techniken zur Behandlung von Klienten mit Depressionen oder Burn-out. Depressive Patienten haben die Überzeugung, nichts an ihrer Situation ändern zu können. (Bringt ja doch nichts) Es fehlt die Kompetenzerfahrung, dass die eigenen Handlungen und Entscheidungen die Stimmung beeinflussen. Diese Kompetenzerfahrung lässt sich in Trance herstellen. (...)

Workshop im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016
20,00 €
Meiss, Ortwin: Kindheitserfahrungen depressiver und von Burnout betroffener Personen
Ob Burn-Out als eigenständiges Symptom zu sehen ist oder es sich dabei nur um eine sozial akzeptierte Umdeutung einer depressiven Störung handelt, wird immer noch diskutiert.Der Vortrag weist auf die deutlichen Unterschiede hin, die Burn-Out-Patienten im Gegensatz zu depressiven Patienten in Bezug auf ihre Grundeinstellungen, Haltungen und Weltanschauungen haben. (...)

Vortrag im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016
10,00 €
Schmidt, Gunther: Vom Burnout zur "Phoenix-Kompetenz"
Wie man Burnout hypnosystemisch utilisieren und transformieren kann zu Sinn-erfüllender Lebensgestaltung

Die epidemisch massiv zunehmenden Entwicklungen von Burnout treffen besonders Menschen mit hoher Verantwortungsbereitschaft, Kompetenz und Leistungsorientierung, die in fordernden Funktionen tätig sind. Sie bewegen sich oft in Zwickmühlen zwischen diversen Lebensbereichen ("Erwartungsfeldern"). Diese werden wie hypnotische Reize verarbeitet, mit denen man sich ungewollt in Burnout-Problem-Trancen "hypnotisiert", wobei man sich (unbewusst) für Pflichterfüllung und gegen die Bedürfnisse ihres Organismus entscheidet. (...)

Workshop im Rahmen der M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 03. - 06. März 2016
ab 20,00 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen