Huber, Michaela: Den Gewaltkreislauf durchbrechen

Huber, Michaela: Den Gewaltkreislauf durchbrechen
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/3372d_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/3372d_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Huber, Michaela: Den Gewaltkreislauf durchbrechen"

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

Vortrag über Dynamik und Folgen sexueller Gewalterfahrungen

Von vielen Frauen in Therapie und Beratung erfahren wir, dass sie mehrfach in ihrem Leben sexuelle Übergriffe und Gewalt erfahren haben. Häufig schon als Jugendliche beim "ersten Mal", manchmal im Rahmen einer Beziehung aus der sie sich lange Jahre nicht haben lösen können - nicht selten durch verschiedene Partner hintereinander. Oftmals beginnt ein Kreislauf von Gewalterfahrungen mit einer frühen Traumatisierung, sexuellem Missbrauch, Vernachlässigung im Elternhaus, dem Aufwachsen in einer Dynamik von Gewalt und Unterdrückung.
Nähe macht Angst. - Die Möglichkeit, erneut in eine bedrängende Lage zu geraten, sich nicht helfen zu können, sich ausgeliefert zu fühlen, führt bei vielen zu Rückzug, Einsamkeit und Isolation. Jeglicher Kontakt zu Menschen ist eine Belastung, innerer Druck, Spannungszustände und Panikattacken müssen unter Kontrolle gehalten und aushaltbar gemacht werden. Lebensqualität ist kaum noch spürbar und das Überleben bestimmt den Alltag.
Nicht ohne Mann sein zu können, - ist für andere Frauen eine Reaktionsweise, die sie in ambivalenten Beziehungen verharren lässt oder von einer schädigenden Beziehung zur nächsten führt.
Welche Folgen bringen sexuelle Traumatisierungen für Mädchen und Frauen mit sich? Warum fällt es Frauen so schwer sich zu schützen, wenn sie in der Kindheit missbraucht oder misshandelt wurden? Wie kann es gelingen, die Opferrolle abzulegen und den generationsübergreifenden Gewaltkreislauf zu durchbrechen?
Mädchen und Frauen mit (sexuellen) Gewalterfahrungen begegnen uns in allen gesellschaftlichen Bereichen: im Rahmen der pädagogischen, psychosozialen Arbeit, im Gesundheitswesen, als Verwandte, Kollegin, als Freundin oder Partnerin. Was brauchen sie, um gut begleitet, gestärkt und gehalten zu werden, damit sie nicht erneut verletzt werden?

Dipl. Psych. Michaela Huber (*1952) studierte Psychologie in Düsseldorf und Münster. Ihre klinischen Ausbildungen absolvierte sie u.a an der Universität Münster (Verhaltenstherapie), bei der Milton-Erickson- Gesellschaft (Hypnotherapie) und dem deutschen EMDR-Institut von Arne Hofmann. Sie ist approbierte Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin (auch EMDR-Supervisorin) und Ausbilderin in Traumabehandlung. Michaela Huber zählt in Deutschland zu den wichtigsten Vertretern der Psychotraumatologie mit Schwerpunkt Dissoziative Persönlichkeitsstörungen. Sie ist 1. Vorsitzende der deutschen Sektion der International Society for the Study of Dissociation (ISSD).

Vortrag im Rahmen des 25jährigen Jubiläums des Frauennotruf Lübeck am 28.09.2015 in Lübeck, ca. 91 Min. auf 2 CDs oder 1 DVD

 

Weiterführende Links zu "Huber, Michaela: Den Gewaltkreislauf durchbrechen"

Weitere Artikel von Huber, Michaela
 

Kundenbewertungen für "Huber, Michaela: Den Gewaltkreislauf durchbrechen"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Huber, Michaela

Artikel-Nr.: 3372C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

22,71 € *
Ähnliche Artikel
Huber, Michaela: Transgenerationale Weitergabe von Traumatisierungen
Ein Trauma entsteht durch eine seelische Wunde/Verletzung. Es sind Lebensereignisse und unverarbeitete seelische Erschütterungen, die uns Menschen krank machen.
Michaela Huber erläutert, was im Gehirn geschieht, wenn der Mensch Traumatisierung erfährt. Das Gehirn verhindert durch verschiedene Mechanismen, das Traumageschehen direkt bewußt zu erleben. (...)

Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Unbewusste Erbschaften", Transgenerationale Weitergabe von Traumata als Herausforderung in der psychosozialen Arbeit, Kiel, 01. März 2016, ca. 50 Min. auf CD oder DVD
ab 14,40 €
Huber, Michaela: Ausstieg aus destruktiven Bindungen
Michaela Huber zeigt in Ihrem Vortrag anschaulich und mit großem Hintergrundwissen die Möglichkeiten des Ausstiegs aus destruktiven Bindungen.
Ihr Motto: Zwischen Mitagieren und Aufgeben ist noch viel Raum für gute professionelle Arbeit. Ratsuchende sind häufig in Not und halten sich an das Schweigegebot durch ihr Umfeld. Wie können wir schon psychotherapeutisch arbeiten, obwohl noch Täterkontakt vorhanden ist? (...)

Vortrag im Rahmen der Seminarreihe Psychotraumatologie 2016 des TraumaHilfe Zentrums Nürnberg THZN e.V. vom 20.02.2016

Mit Trailer!
ab 16,29 €
Huber, Michaela: Paare und Trauma
Wer Gewalterfahrungen in eine Partnerschaft mit einbringt, wird es nicht leicht haben - und die Partnerin auch nicht. Die Psychotherapeutin und Trauma-Expertin Michaela Huber geht in ihrem Vortrag mit anschließen dem Workshop auf diese schwierige Thematik ein.(...)
Vortrag und Workshop, 3. und 4. Oktober 2013, Evangelisches Zentralinstitut für Familienberatung, Berlin

Mit Trailer!
19,65 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen