Bischof, Norbert: Mythos, Utopie, Ideologie

Bischof, Norbert: Mythos, Utopie, Ideologie
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds15-ab1d_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds15-ab1d_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Bischof, Norbert: Mythos, Utopie, Ideologie"

Der Urkonflikt von Emanzipation und Nostalgie

Mythische Erzählungen von der Entstehung der Welt weisen erstaunliche kulturübergreifende Parallelen auf. Dieser Gleichklang bedarf einer Erklärung. Mit der wissenschaftlichen Kosmologie haben sie offenkundig nichts zu tun; von welcher "Welt" ist da also die Rede? Tatsächlich gewinnen die Weltentstehungsmythen unerwartete Plausibilität, wenn man sie als Erinnerung an das Erwachen der sozialen Welt im kindlichen Bewusstsein liest. Dieses zu deuten war freilich nie ihre Funktion. Was die Menschheit beunruhigte, war immer die Frage nach den objektiven Fundamenten unserer Existenz. Solange die Wissenschaft hierauf aber noch keine Antwort wusste, konnte die Weise, in der sich bei jedem von uns einst das Bewusstsein entfaltet hat, auch zum verborgenen Sinngeber kosmologischer Welterklärungen werden. In der Moderne kann der Mythos diese Aufgabe freilich nicht mehr leisten. Er ist gleichwohl nicht verschwunden, sondern nur degeneriert - zu politischen Ideologien und Utopien, die jetzt seine Funktion übernommen haben, wobei man ihnen ihre Herkunft aber noch ansehen kann. Diese Betrachtungsweise bietet eine Handhabe zum Verständnis des linken und rechten Radikalismus.

Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Bischof ist Psychologe und Ethologe. Er forschte und lehrte am California Institute of Technology in Pasadena und an der Uni Zürich. Seit seiner Emeritierung 1997 ist er Honorarprofessor an der LMU München. Er begann seine wissenschaftliche Laufbahn als Schüler von Erich von Holst und Konrad Lorenz am Max-Planck-Institut Seewiesen. Seit 1982 ist er Mitglied der Leopoldina.

Vortrag anlässlich des turmdersinne-Symposiums: "Gehirne zwischen Liebe und Krieg" - Menschlichkeit im Zeitalter der Neurowissenschaften, vom 09. - 11. Oktober 2015 in Fürth, ca. 106 Min. auf 1 DVD

>>>Dieser Vortrag ist auch Teil der Sonderausgabe JOK3384D.<<<

 

Weiterführende Links zu "Bischof, Norbert: Mythos, Utopie, Ideologie"

Weitere Artikel von Bischof, Norbert
 

Kundenbewertungen für "Bischof, Norbert: Mythos, Utopie, Ideologie"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Bischof, Norbert

Artikel-Nr.: TDS15-AB1D

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

20,40 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Phillips, Maggie: Das "ICH" im Schmerz
Wer an chronischen Schmerzen leidet, erlebt zusätzlich zu den Schmerzen auch noch Angst und Hoffnungslosigkeit und verliert oft jede Lebensfreude. Der Körper wird als "Feind" erlebt und es wird mit allen Mitteln versucht, ihn möglichst gar nicht mehr zu spüren.
Die erfahrene Traumatologin, Hypno- und Ego-State-Therapeutin Maggie Phillips arbeitet in ihrer Praxis seit Jahrzehnten auch mit chronischen Schmerzpatienten und vermag ihnen Linderung zu verschaffen. (...)

Seminar des Polarity Instituts vom 30. Juni - 1. Juli 2015 in Zürich

DVD-SONDERAUSGABE! Statt EUR 52 jetzt nur EUR 29,99
ab 24,39 €
auch als Download
Schmidt, Gunther/ Kohtes, P.: Wer führt, wird geführt
Zwei Vorträge

In unserer sich immer schneller wandelnden globalisierten Welt greifen die alten Führungsstile nicht mehr. Für immer mehr Führungsverantwortliche gilt, sich von diesen zu verabschieden. Neue Konzepte sind noch unübersichtlich, doch in fortschreitender Entwicklung. Immer mehr Unternehmen leben Beispiele vor, in denen der einzelne "Geführte" durch seine Mitwirkung rückwirkend zum Führenden wird. (...)

Zwei Vorträge im Rahmen des interaktiven Führungs-Kongresses vom 17. - 18. September 2015 in Heidelberg

MP3-SONDERAUSGABE! Statt EUR 24 jetzt nur EUR 14,99
ab 12,39 €
auch als Download
Lahmann, Claas u. a.: Mentalisieren und Heilungsprozesse
Beiträge der 65. Lindauer Psychotherapiewochen 2015

Anerkannte Fachleute widmen sich dem Thema "Mentalisierung"; sie diskutieren Erfahrungen aus ihrem Praxisalltag und Behandlungsmöglichkeiten.
Mentalisierung, ein psychoanalytischer Entwicklungsprozess, beschreibt die Fähigkeit, den anderen in Bezug auf seine psychischen Zustände zu verstehen. In den ersten Lebensjahren erworben, wird die Fähigkeit zu mentalisieren vor allem durch Interaktionen mit den primären Bindungspersonen entwickelt. (...)

Fünf Vorträge anlässlich der 65. Lindauer Psychotherapiewochen, Woche 2: "Das verkörperte Selbst und die Mentalisierung" im April 2015 in Lindau

MP3-SONDERAUSGABE! Statt EUR 60 jetzt nur EUR 19,99
ab 13,39 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen