Lindner, Evelin: Von Demütigung zu Terror und Krieg

Lindner, Evelin: Von Demütigung zu Terror und Krieg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds15-v10d_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds15-v10d_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Lindner, Evelin: Von Demütigung zu Terror und Krieg"

Erniedrigung kann zu Gewalt führen, kann sie auch zu Liebe führen?

Psychischer Schmerz wird im Gehirn wie physischer Schmerz verarbeitet und das Erleben anderer kann wie eigenes Erleben erfahren werden. Wenn andere Menschen Demütigung, Erniedrigung und Kränkung erleiden, auch wenn es geographisch weit entfernt ist, kann es wie eigene Verletzung gefühlt werden. Seit Medien und Internet das Leiden anderer immer näher bringen, wird dieses Phänomen verstärkt. Gefühle von Demütigung können zu Apathie und Depression, aber auch zu Gewaltbereitschaft führen. Nicht nur Deutschlands Geschichte zeigt, dass mit Hilfe von kollektiven Demütigungsnarrativen die Enttäuschung Einzelner so gebündelt werden kann, dass ganze Völker in den Krieg und das Begehen von Völkermord und Terror geführt werden können. Bewusstseinsbildung im Sinne eines Dietrich Bonhoeffer, Paulo Freire oder Nelson Mandela hingegen kann helfen, von einer Kultur des Krieges, in der Demütigung anderer als Lösung gesehen wird, zu einer Kultur der globalen Einigkeit zu gelangen, in der kulturelle und ökologische Vielfalt im Kontext gleicher Menschenwürde für alle gedeihen kann. Wissenschaftler, die die Einsicht und Demut besitzen, sich ihrer gesellschaftlichen Abhängigkeit und Verantwortung bewusst zu sein, können dabei helfen.

Dr. Dr. Evelin Lindner ist promovierte Medizinerin und Psychologin. Sie ist Mitbegründerin der World Dignity University-Initiative und mit der Uni Oslo, der Columbia University in New York und dem Maison des Sciences de l'Homme in Paris assoziiert. Als Gründungspräsidentin von Human Dignity and Humiliation Studies, einem weltweiten transdisziplinären Netzwerk von Wissenschaftlern und Praktikern mit dem Ziel, Menschenwürde zu fördern und Demütigung zu verringern, ist sie für den Friedensnobelpreis 2015 nominiert.

Vortrag anlässlich des turmdersinne-Symposiums: "Gehirne zwischen Liebe und Krieg" - Menschlichkeit im Zeitalter der Neurowissenschaften, vom 09. - 11. Oktober 2015 in Fürth, ca. 44 Min. auf 1 DVD

>>>Dieser Vortrag ist auch Teil der Sonderausgabe JOK3384D.<<<

 

Weiterführende Links zu "Lindner, Evelin: Von Demütigung zu Terror und Krieg"

Weitere Artikel von Lindner, Evelin
 

Kundenbewertungen für "Lindner, Evelin: Von Demütigung zu Terror und Krieg"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Lindner, Evelin

Artikel-Nr.: TDS15-V10D

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

18,40 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Phillips, Maggie: Das "ICH" im Schmerz
Wer an chronischen Schmerzen leidet, erlebt zusätzlich zu den Schmerzen auch noch Angst und Hoffnungslosigkeit und verliert oft jede Lebensfreude. Der Körper wird als "Feind" erlebt und es wird mit allen Mitteln versucht, ihn möglichst gar nicht mehr zu spüren.
Die erfahrene Traumatologin, Hypno- und Ego-State-Therapeutin Maggie Phillips arbeitet in ihrer Praxis seit Jahrzehnten auch mit chronischen Schmerzpatienten und vermag ihnen Linderung zu verschaffen. (...)

Seminar des Polarity Instituts vom 30. Juni - 1. Juli 2015 in Zürich

DVD-SONDERAUSGABE! Statt EUR 52 jetzt nur EUR 29,99
ab 24,39 €
auch als Download
Schmidt, Gunther/ Kohtes, P.: Wer führt, wird geführt
Zwei Vorträge

In unserer sich immer schneller wandelnden globalisierten Welt greifen die alten Führungsstile nicht mehr. Für immer mehr Führungsverantwortliche gilt, sich von diesen zu verabschieden. Neue Konzepte sind noch unübersichtlich, doch in fortschreitender Entwicklung. Immer mehr Unternehmen leben Beispiele vor, in denen der einzelne "Geführte" durch seine Mitwirkung rückwirkend zum Führenden wird. (...)

Zwei Vorträge im Rahmen des interaktiven Führungs-Kongresses vom 17. - 18. September 2015 in Heidelberg

MP3-SONDERAUSGABE! Statt EUR 24 jetzt nur EUR 14,99
ab 12,39 €
auch als Download
Lahmann, Claas u. a.: Mentalisieren und Heilungsprozesse
Beiträge der 65. Lindauer Psychotherapiewochen 2015

Anerkannte Fachleute widmen sich dem Thema "Mentalisierung"; sie diskutieren Erfahrungen aus ihrem Praxisalltag und Behandlungsmöglichkeiten.
Mentalisierung, ein psychoanalytischer Entwicklungsprozess, beschreibt die Fähigkeit, den anderen in Bezug auf seine psychischen Zustände zu verstehen. In den ersten Lebensjahren erworben, wird die Fähigkeit zu mentalisieren vor allem durch Interaktionen mit den primären Bindungspersonen entwickelt. (...)

Fünf Vorträge anlässlich der 65. Lindauer Psychotherapiewochen, Woche 2: "Das verkörperte Selbst und die Mentalisierung" im April 2015 in Lindau

MP3-SONDERAUSGABE! Statt EUR 60 jetzt nur EUR 19,99
ab 13,39 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen