Taubner, Svenja: "Denk mal" in Trümmern

Taubner, Svenja:
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds15-v6d_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds15-v6d_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Taubner, Svenja: "Denk mal" in Trümmern"

Gewalt als Zusammenbruch reflexiver Fähigkeiten

Soziale Kognitionen sind die Voraussetzung für altruistisches und soziales Handeln. Sie schützen uns auch davor, andere körperlich und seelisch zu verletzen, da es uns selbst besonders schmerzt, wenn wir die Verursacher der Schmerzen anderer sind. Mentalisierungsfähigkeiten, d.h. einen Sinn im Verhalten nahestehender Personen zu finden, entwickelt sich in den ersten fünf Lebensjahren. Die Ausprägung dieser Fähigkeit hängt maßgeblich von der Qualität der frühen Eltern-Kind-Beziehung ab. Sind frühe Beziehungen durch Unverständnis und Gewalt geprägt, so kann dies zu einer Hemmung oder Verzerrung von Mentalisierung führen. Die mangelnde Verfügbarkeit von Mentalisierung wird besonders in der Jugend auffällig, wenn die Kontrolle durch die Eltern nachlässt und Jugendliche sich mit komplexer werdenden sozialen Umwelten konfrontiert sehen. Besonders unter emotionalem Stress kann die reflexive Fähigkeit versagen und damit sinken die Hemmschwellen, andere zu verletzen. In dem Vortrag wird die gescheiterte Entwicklung von Mentalisierung als Ausgangspunkt zum Verständnis jugendlicher Gewalt genommen und es werden erste Ansätze von therapeutischen Bemühungen vorgestellt, die Mentalisierungsfähigkeit zu stärken, um den Teufelskreis transgenerationaler Gewalt zu durchbrechen.

Prof. Dr. Svenja Taubner ist Psychoanalytikerin (DPG), Leiterin des Instituts für Psychologie und der Abteilung Klinische Psychologie, Psychoanalyse und Psychotherapie der Uni Klagenfurt. Sie ist u.a. Mitglied der Forschungskommission der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Mentalisierung, Bindung und Psychotherapie, insbesondere Störungen des Sozialverhaltens, Kompetenzentwicklung von Psychotherapeuten in Ausbildung und neuronale Korrelate psychotherapeutischer Veränderung.

Vortrag anlässlich des turmdersinne-Symposiums: "Gehirne zwischen Liebe und Krieg" - Menschlichkeit im Zeitalter der Neurowissenschaften, vom 09. - 11. Oktober 2015 in Fürth, ca. 46 Min. auf 1 DVD

>>>Dieser Vortrag ist auch Teil der Sonderausgabe JOK3384D.<<<

 

Weiterführende Links zu "Taubner, Svenja: "Denk mal" in Trümmern"

Weitere Artikel von Taubner, Svenja
 

Kundenbewertungen für "Taubner, Svenja: "Denk mal" in Trümmern"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Taubner, Svenja

Artikel-Nr.: TDS15-V6D

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

18,00 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Phillips, Maggie: Das "ICH" im Schmerz
Wer an chronischen Schmerzen leidet, erlebt zusätzlich zu den Schmerzen auch noch Angst und Hoffnungslosigkeit und verliert oft jede Lebensfreude. Der Körper wird als "Feind" erlebt und es wird mit allen Mitteln versucht, ihn möglichst gar nicht mehr zu spüren.
Die erfahrene Traumatologin, Hypno- und Ego-State-Therapeutin Maggie Phillips arbeitet in ihrer Praxis seit Jahrzehnten auch mit chronischen Schmerzpatienten und vermag ihnen Linderung zu verschaffen. (...)

Seminar des Polarity Instituts vom 30. Juni - 1. Juli 2015 in Zürich

DVD-SONDERAUSGABE! Statt EUR 52 jetzt nur EUR 29,99
Statt: 29,99 € ab 15,00 €
%
auch als Download
Schmidt, Gunther/ Kohtes, P.: Wer führt, wird geführt
Zwei Vorträge

In unserer sich immer schneller wandelnden globalisierten Welt greifen die alten Führungsstile nicht mehr. Für immer mehr Führungsverantwortliche gilt, sich von diesen zu verabschieden. Neue Konzepte sind noch unübersichtlich, doch in fortschreitender Entwicklung. Immer mehr Unternehmen leben Beispiele vor, in denen der einzelne "Geführte" durch seine Mitwirkung rückwirkend zum Führenden wird. (...)

Zwei Vorträge im Rahmen des interaktiven Führungs-Kongresses vom 17. - 18. September 2015 in Heidelberg

MP3-SONDERAUSGABE! Statt EUR 24 jetzt nur EUR 14,99
Statt: 14,99 € ab 7,50 €
%
auch als Download
Lahmann, ClaasMentalisieren und Heilungsprozesse
Beiträge der 65. Lindauer Psychotherapiewochen 2015

Anerkannte Fachleute widmen sich dem Thema "Mentalisierung"; sie diskutieren Erfahrungen aus ihrem Praxisalltag und Behandlungsmöglichkeiten.
Mentalisierung, ein psychoanalytischer Entwicklungsprozess, beschreibt die Fähigkeit, den anderen in Bezug auf seine psychischen Zustände zu verstehen. In den ersten Lebensjahren erworben, wird die Fähigkeit zu mentalisieren vor allem durch Interaktionen mit den primären Bindungspersonen entwickelt. (...)

Fünf Vorträge anlässlich der 65. Lindauer Psychotherapiewochen, Woche 2: "Das verkörperte Selbst und die Mentalisierung" im April 2015 in Lindau

MP3-SONDERAUSGABE! Statt EUR 60 jetzt nur EUR 19,99
Statt: 19,99 € ab 10,00 €
%
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen