Schley, Wilfried: Selbstaufmerksamkeit - Die Macht der inneren Bilder

Schley, Wilfried: Selbstaufmerksamkeit - Die Macht der inneren Bilder
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/adz14-v4d_taschen_pictogramm5ba1ef464bb48_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/adz14-v4d_taschen_pictogramm5ba1ef464bb48_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Schley, Wilfried: Selbstaufmerksamkeit - Die Macht der inneren Bilder"

Entdeckungsreise zum Professionsbewusstsein als reflektierte Intuition

Lernen ereignet sich in den Zwischenräumen: Im Wahrnehmen und Wahrgenommen werden, in Resonanz, im Erleben von Wertschätzung und im Blick des anderen. So bildet sich Atmosphäre. So entstehen in respektvoller, nicht übergriffiger Nähe Beziehungen, immer mit Wirkungen auf das Selbsterleben. Lernen ist nicht "individuell" sondern personal. Es sind die Subjekte, die lernen. Aber sprechen wir denn mit unseren Angeboten, Arbeitsformen und Aufgaben die Subjekte an?
Wie gestalte ich also eine Atmosphäre? Wie schaffe ich einen Raum der Resonanz? Einen Ort der Aufmerksamkeit? Und wie erlebe ich mich selbst darin? Wie gelingen uns Lernlandschaften, die den Raum zur Entfaltung der Talente, der Potenziale und Fähigkeiten geben?
Der Schlüsselbegriff heißt Selbstaufmerksamkeit: Wahrnehmen aus einer Kameraperspektive. Schule als eine von Absichten, Normen, Zielen, Ansprüchen und Programmen getragene Institution. Wo ist da der Raum für das Ungewisse, das Unmittelbare, wo ist die Zeit für das Entdecken, Erkennen und Aufnehmen?
Wir haben mit der Filmkamera einen aufregenden und zuweilen aufreibenden Weg durch das Gebiet der Selbstaufmerksamkeit hinter uns. Er führt uns in ein Kompetenzteam im Literaturhaus in Stuttgart. Er leitet uns auf eine Dachterrasse in Wien. Wir sehen dann Schüler beim Drehen von Filmen in Tübingen.
Das Spannendste dabei ist: Was geschieht mit uns, die wir die Filme entworfen, gedreht und kommentiert haben und was bei denen, die sie sehen? Wir erkennen uns in den Filmen selbst. Es geht nicht um mich und die Identifikation, es geht mir unter die Haut.
Wie aber sieht Lernen aus, das unter die Haut geht? Darauf gibt es im Kontext unserer Arbeit eine überraschende Antwort: Wir erleben den Musterwechsel vom Stöhnen und Klagen zum Atmen und Lebendigwerden. Wir setzen auf die Kraft der Intuition und die Kräfte, die daraus hervorgehen. Sie lassen sich entdecken und erleben.
Wenn aber die Vorhaben dominieren, all die Pläne, Ziele, Kompetenzen, wo ist dann der Platz für die Wahrnehmung? Für das Ungewisse? Das Plötzliche wird dann zur Störung und Resonanz bleibt auf der Strecke.

Wilfried Schleyist Professor für Erziehungswissenschaft. Er leitet außerdem die "Leadership Foundation for Professional Learning and Global Education".

Vortrag anlässlich des Kongresses Archiv der Zukunft: "Orte und Horizonte - Bildung braucht Gesellschaft" vom 31.Oktober - 02. November 2014 in Bregenz, ca. 112 Min. auf 2 CDs oder 1 DVD

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Schley, Wilfried: Selbstaufmerksamkeit - Die Macht der inneren Bilder"

Weitere Artikel von Schley, Wilfried
 

Kundenbewertungen für "Schley, Wilfried: Selbstaufmerksamkeit - Die Macht der inneren Bilder"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Schley, Wilfried

Artikel-Nr.: ADZ14-V4C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

17,40 € *
Ähnliche Artikel
Largo, Remo: Die Individualität der Kinder achten und pädagogische Mythen aufgeben
Ein Plädoyer
"Kinder wollen zu dem Wesen werden, das in ihnen angelegt ist. Sie kommen nicht auf die Welt, um die Erwartungen der Eltern und von Lehrpersonen zu erfüllen. Das Kind gehört nur sich selbst. (...)
Vortrag anlässlich des Kongresses Archiv der Zukunft: "Orte und Horizonte - Bildung braucht Gesellschaft" vom 31.Oktober - 02. November 2014 in Bregenz
ab 14,40 €
auch als Download
Largo, Remo: Die Individualität der Kinder achten und pädagogische Mythen aufgeben
Ein Plädoyer
"Kinder wollen zu dem Wesen werden, das in ihnen angelegt ist. Sie kommen nicht auf die Welt, um die Erwartungen der Eltern und von Lehrpersonen zu erfüllen. Das Kind gehört nur sich selbst. (...)
Vortrag anlässlich des Kongresses Archiv der Zukunft: "Orte und Horizonte - Bildung braucht Gesellschaft" vom 31.Oktober - 02. November 2014 in Bregenz
ab 12,95 €
auch als Download
Werner, Götz: Zutrauen!
Was Freiheit, bedingungsloses Grundeinkommen, Kreativität und Bildung miteinander zu tun haben
Hätte vor drei Jahren jemand prophezeit, einer der beiden große Drogeriemärkte "dm" oder "Schlecker" wird pleite gehen: der harte Ausbeuter oder der von Freiheitsideen getragene "dm", hätten da nicht viele gesagt: Oh, es ist aber schade um dm.
Vortrag anlässlich des Kongresses Archiv der Zukunft: "Orte und Horizonte - Bildung braucht Gesellschaft" vom 31.Oktober - 02. November 2014 in Bregenz
ab 11,15 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen