Kretzmann, WilliKretzmann, W./De Beer, K.: Fibromyalgie und chronische Rückenschmerzen

Kretzmann, W./De Beer, K.: Fibromyalgie und chronische Rückenschmerzen
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/bmsi14-w63d_6087_05a38cf09d5979_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/bmsi14-w63d_6087_05a38cf09d5979_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Kretzmann, WilliKretzmann, W./De Beer, K.: Fibromyalgie und chronische Rückenschmerzen"

PEP im Rahmen integrierter Behandlungskonzepte

In dem Workshop wird ein prozessorientiertes Behandlungskonzept zur Betreuung von Patienten mit chronischen Schmerzen vorgestellt. Dabei stehen zwei Krankheitsbilder im Vordergrund: das Fibromyalgiesyndrom und chronische Rückenschmerzen mit somatischen und psychologischen Faktoren.

Lernziele:
Schmerzstörungen im Rahmen des biopsychosozialen Modells verstehen und praktische Fähigkeiten (Diagnostik und Therapie) erwerben, um Schmerzpatienten zu betreuen. Vermittlung eines strukturierten Betreuungskonzeptes in 4 Schritten (4 S-Modell):
- Strategischer Rahmen: Überweisungskontext, Problemstellung und Motivation
- Systemanalyse (Diagnostik): Probleme verstehen (körperliche und psychologische Aspekte), Exploration und Untersuchung, „Energieräuber“ entlarven
- Struktur der Therapie: Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP) im Rahmen einer multimodalen Therapie; praktische Übungen
- Steuerung: Selbstmanagement, ambulante Betreuung und Internet-basierte Unterstützung

Dr.med. Dipl.-Kfm. (FH) Willi Kretzmann, Facharzt für Orthopädie, Rheumatologie, Chirotherapie; Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin; Fortbildungen: Verhaltenstherapie (ÄKWL), REVT (Würzburg, Dieter Schwartz), PEP (Hannover, Michael Bohne). Chefarzt der Orthopädischen Klinik I, Klinikum Westfalen (Lünen-Brambauer). Geschäftsführer des MVZ Dr. Kretzmann & Kollegen. Schwerpunkte: Multimodale Schmerztherapie (Rückenschmerzen, Fibromyalgie, somatoforme Störungen), kognitive Verhaltenstherapie und PEP. Lehraufträge an der Hochschule Hannover und der FH Dortmund mit den Schwerpunkten: Management, Controlling, Informations- und Prozessmanagement.

Workshop im Rahmen des BMSI Kongresses "Reden reicht nicht!?" vom 01. - 04. Mai 2014 in Heidelberg, ca. 145 Min. auf 1 DVD

 

Weiterführende Links zu "Kretzmann, W./De Beer, K.: Fibromyalgie und chronische Rückenschmerzen"

Weitere Artikel von Kretzmann, Willi
 

Kundenbewertungen für "Kretzmann, W./De Beer, K.: Fibromyalgie und chronische Rückenschmerzen"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Kretzmann, Willi

Artikel-Nr.: BMSI14-W63D

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

22,00 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Gallo, Fred: Energie-Psychologie und Psychosomatik
Nicht selten liegen psychischen und auch körperlichen Problemen traumatische Erfahrungen zugrunde, zu deren Behandlung sowie auch zur Selbstbehandlung die "Energetische Psychologie" wirksame Methoden bietet. (...)

Workshop im Rahmen des Kongresses "Reden reicht nicht!?" vom 1. - 4. Mai 2014 in Heidelberg

DVD-SONDERAUSGABE! Statt EUR 32 jetzt nur EUR 9,99
ab 7,99 €
auch als Download
Trenkle, Bernhard/Schmidt, G./Bohne, M./Storch, M.: Reden reicht nicht
Intervention mit allen Sinnen
Bifokal-multisensorische Interventionstechniken

"Der Körper ist die Bühne der Gefühle" (Antonio Damasio), und die wichtigste Arznei für den Menschen ist und bleibt der Mensch selbst.

Frei nach dem Motto "Reden reicht nicht" verfolgen verschiedene renommierte Sprecher das Ziel, Menschen zu unterstützen, ihr Potenzial mit allen Sinnen in gesunder und für sie erfüllender Weise auszuschöpfen und zu einer Welt gegenseitiger Achtung, Wertschätzung aller Unterschiedlichkeit und multikultureller Kooperationsbereitschaft beitzutragen. (...)

Vortrag anlässlich des BMSI Kongresses "Reden reicht nicht" vom 01 - 04. Mai 2014 in Heidelberg

DVD-SONDERAUSGABE! Statt EUR 89 jetzt nur EUR 19,99
ab 8,00 €
auch als Download
Bohne, Michael: PEP, weit mehr als eine Klopftechnik
Einführung in PEP

Mittels bifokal-multisensorischer Stimulationen, selbstbeziehungsverbessernder Affirmationen, Transformationen unbewusster Lösungsblockaden in Form von parafunktionalen Loyalitäten und Glaubenssätzen und eines dezidierten Selbstwerttrainings konnte eine Interventionsarchitektur kreiert werden, die sich sowohl in der emotionalen Selbsthilfe, also auch in der Psycho-, und Traumatherapie, sowie im Coaching als äußerst nützlich erwiesen hat. Ihr Name ist PEP. (...)

Workshop im Rahmen des BMSI Kongresses "Reden reicht nicht!?" vom 01. - 04. Mai 2014 in Heidelberg
ab 8,25 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen