Straub, Jürgen: Selbstbildnis und Identität

Straub, Jürgen: Selbstbildnis und Identität
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/dgpt14-v7d_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/dgpt14-v7d_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Straub, Jürgen: Selbstbildnis und Identität"

in modernen Gesellschaften

"Identität" ist eine Problemanzeige. "Wer bin ich (geworden), wer möchte ich heute und morgen sein?": Diese längst 'epidemische' Frage stellt sich nur dann, wenn sie sich nicht mehr umstandslos beantworten lässt. Viele Menschen, die diese Frage umtreibt, suchen zeitlebens nach klaren, stabilen Antworten - oft vergeblich.
Aus dieser geläufigen Einsicht folgern manche Philosophen und Wissenschaftlerinnen, der Identitätsbegriff sei hoffnungslos veraltet und habe seine kulturelle und psychosoziale Bedeutung längst verloren. Postmoderne oder poststrukturalistische Loblieder auf das "Nicht-Identische" (auf "Hybridität", "Multiplizität", "Polyphrenie" etc.) bezeugen das lautstark. Diese populäre Auffassung verdankt sich indes einem gravierenden Irrtum, genauer: einer beispiellosen Trivialisierung moderner Theorien personaler Identität. Sie ignoriert zudem die weiterhin virulenten Lebensprobleme, die dieser soziologische, psychologische und psychoanalytische Begriff fokussiert. Manchmal feiert die eilfertige Diagnose sogar die funktionale Geschmeidigkeit und virtuose Anpassungsfähigkeit 'gesichtsloser Menschen' - nolens volens.
Im Vortrag werden Konturen eines theoretisch komplexen, empirisch haltbaren und zeitdiagnostisch aufschlussreichen Identitätsbegriffs skizziert. Für diesen psychologisch-anthropologischen Grundbegriff sind die Rationalität und die Emotionalität, das Bewusstsein und das Unbewusste des Menschen gleichermaßen wichtig. Im Identitätsdiskurs gehören mithin das Selbsterleben und die Selbstreflexion sowie der Selbstentzug unweigerlich zur seelischen Existenz jenes sozialen und kulturellen Lebewesens, das sich in seinem Bemühen um Selbsttransparenz paradoxerweise stets auch intransparenter wird.

Vortrag im Rahmen der 65. Jahrestagung der DGPT "IDENTITÄTen" vom 26. - 28. September 2014 in Lindau, ca. 62 Min. auf 1 CD oder 1 DVD

 

Weiterführende Links zu "Straub, Jürgen: Selbstbildnis und Identität"

Weitere Artikel von Straub, Jürgen
 

Kundenbewertungen für "Straub, Jürgen: Selbstbildnis und Identität"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Straub, Jürgen

Artikel-Nr.: DGPT14-V7C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

12,40 € *
Ähnliche Artikel
Friedman, Robi: Die Angst vor der Großgruppe
Identität und Soldatenmatrix

Die Soldatenmatrix, eine vielleicht unbewusste, universelle soziale STRUKTUR kann Einiges zum Verständnis von Beziehungen in der Familie und in der Gesellschaft beitragen. (...)

Vortrag im Rahmen der 65. Jahrestagung der DGPT "IDENTITÄTen" vom 26. - 28. September 2014 in Lindau
ab 12,40 €
Volkan, Vamik: LARGE-GROUP IDENTITY (Englisch)
MASSIVE TRAUMA and ITS SOCIETAL/POLITICAL CONSEQUENCES

Belonging to a large group is a natural phenomenon of human life; it provides self-esteem on an individual level. (...)

Vortrag in englischer Sprache im Rahmen der 65. Jahrestagung der DGPT "IDENTITÄTen" vom 26. - 28. September 2014 in Lindau
ab 12,40 €
Buchholz, Michael B.: Identität? Individualisierung, Intimität, Interaktion!
Vortrag im Rahmen der 65. Jahrestagung der DGPT "IDENTITÄTen" vom 26. - 28. September 2014 in Lindau
ab 12,40 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen