Pauen, Sabina: Soziale Entdecker in Windeln

Pauen, Sabina: Soziale Entdecker in Windeln
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds14-v4d_taschen_pictogramm5a71932997d31_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds14-v4d_taschen_pictogramm5a71932997d31_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Pauen, Sabina: Soziale Entdecker in Windeln"

Wie andere Menschen unsere Objektverarbeitung schon im Säuglingsalter prägen

Babys nehmen ihre Umwelt von Geburt an mit allen Sinnen wahr. Schon früh ordnen sie Erfahrungen mit der dinglichen Welt auch in Kategorien. Dabei scheinen Menschen und Tiere von besonderem Interesse zu sein: Bereits Neugeborene zeigen eine angeborene Präferenz für Gesichter. Rasch lernen sie, die emotionalen Gesichtsausdrücke anderer Menschen zu lesen und ihr Blickverhalten genau zu analysieren. Wie unsere eigene Forschung zeigt, wird Objektinformation bereits ab vier Monaten anders verarbeitet, wenn das Kind sieht, wie sein Gegenüber das Zielobjekt betrachtet. Bei den ganz Kleinen spielt der emotionale Gesichtsausdruck dabei eine entscheidende Rolle, aber ab neun Monaten wird auch die Objektart berücksichtigt. Ist das Zielobjekt zum Beispiel eine Schlange oder Spinne, so hat ein ängstlicher Gesichtsausdruck viel mehr Wirkung als wenn es sich um eine Blume, einen Fisch oder ein Spielzeug handelt. Gegen Ende des ersten Lebensjahres können Kinder am Blickverhalten einer anderen Person sogar erkennen, für welche Kategorie von Objekten sich ihr Gegenüber besonders interessiert. Begrüßt eine andere Person das Baby, schaut ihm in die Augen und spricht mit betonter Sprache, bevor sie sich einem Gegenstand zuwendet, so nimmt das Kind intuitiv an, dass ihm nun etwas über die fragliche Objektkategorie beigebracht werden soll.
Wie alle bisherigen Beispiele belegen, spielen soziale Informationen beim Objektlernen schon im ersten Lebensjahr eine zentrale Rolle. Der Vortrag zeigt auch, wie wir zu diesen Erkenntnissen gekommen sind und diskutiert die Bedeutung der Befunde für Erziehungsfragen.

Prof. Dr. Sabina Pauen ist Professorin für Entwicklungspsychologie und Biopsychologie und leitet zudem eines von vier zentralen Forschungsfeldern der Universität Heidelberg: Field of Focus 4: Self-regulation and Regulation.

Vortrag im Rahmen des Symposiums turmdersinne am 26. - 28. September 2014 in Fürth, ca. 32 Min. auf 1 CD oder 1 DVD.

 

Weiterführende Links zu "Pauen, Sabina: Soziale Entdecker in Windeln"

Weitere Artikel von Pauen, Sabina
 

Kundenbewertungen für "Pauen, Sabina: Soziale Entdecker in Windeln"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Pauen, Sabina

Artikel-Nr.: TDS14-V4C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

10,00 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Spitzer, Manfred: Soziale Neurowissenschaft
Menschen sind besser als ihr Ruf

Der Mensch lebt nicht allein, er ist ein soziales Wesen. Auch die Neurowissenschaft ist bei der Forschung unseres sozialen Verhaltens von zentraler Bedeutung, denn das Gehirn ist ein "Beziehungsorgan", wie wir heute wissen. (...)

Vortrag im Rahmen des Symposiums turmdersinne am 26. - 28. September 2014 in Fürth

DVD-SONDERAUSGABE! Statt EUR 17 jetzt nur EUR 6,99
ab 3,00 €
Voland, Eckart: Intelligenz - wozu eigentlich?
Die biologische Evolution des sozialen Gehirns

Die Leitfrage dieses Vortrags verweist auf ein vermeintliches Paradox in den Ergebnissen evolutionär-anthropologischer Forschung. Auf der einen Seite zeigen Laborexperimente, zu welchen außerordentlichen Intelligenzleistungen Primaten, insbesondere die Großen Menschenaffen, in der Lage sind.(...)

Vortrag anlässlich des Symposiuns turmdersinne: "Das soziale Gehirn" vom 26. - 28. September 2014 in Fürth
10,00 €
Entringer, Sonja: Fetale Programmierung
Folgen pränataler Stresserfahrung für Gesundheit und Krankheitsrisiko

Zahlreiche Befunde deuten darauf hin, dass die Weichen für Krankheit und Gesundheit bereits im Mutterleib gestellt werden, Herrschen während der fetalen Entwicklungsperiode ungünstige Bedingunen vor, so versucht der heranwachsende Organismus sich daran anzupassen, was zu irreversiblen strukturellen und funktionellen Veränderungen in Organsystemen führen kann. (...)

Vortrag anlässlich des Symposiuns turmdersinne: "Das soziale Gehirn" vom 26. - 28. September 2014 in Fürth
ab 10,00 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen