Keil, Annelie: Liebe ist gelebte Beziehung, Arbeit und Geschenk.

Keil, Annelie: Liebe ist gelebte Beziehung, Arbeit und Geschenk.
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/gfh13-v3d_6087_0_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/gfh13-v3d_6087_0_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Keil, Annelie: Liebe ist gelebte Beziehung, Arbeit und Geschenk."

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

Wo sie aufhört, stellen sich Leiden und Gewalt ein.

Die Liebe an sich gibt es nicht. Sie ist eher ein konkrete Utopie, die die Sehnsucht nach Liebe im Gepäck hat. Wer die Liebe preist und von ihr träumt, fürchtet sehr schnell die Beziehung und die Arbeit, die mit dem Werk der Liebe verbunden ist. "Was also soll uns die Liebe?" hat Erich Fried in einem Gedicht gefragt. Welche Hilfe bietet sie gegen alles, was uns zerstört, seelisch und körperlich krank oder inmitten von Familien, Freundschaften und Partnerschaften einsam macht? Wie oft hat sie uns verraten? Welche Hilfe aber geben wir umgekehrt der Liebe? Gegen Missbrauch und Vernachlässigung um uns herum, gegen die Armut, gegen die Über- und Unterforderungen, gegen die täglichen Kriege in den Familien, Schulen, Arbeitsstätten? Die Liebe ist ein Kind der Freiheit, braucht befreite Sinne, Geduld, Mut und die Fähigkeit zum Dialog. Wo sie aufhört, stellen sich Leiden und Gewalt ein. Die Liebe an sich gibt es nicht. Sie ist eher ein konkrete Utopie, die die Sehnsucht nach Liebe im Gepäck hat. Wer die Liebe preist und von ihr träumt, fürchtet sehr schnell die Beziehung und die Arbeit, die mit dem Werk der Liebe verbunden ist. "Was also soll uns die Liebe?" hat Erich Fried in einem Gedicht gefragt. Welche Hilfe bietet sie gegen alles, was uns zerstört, seelisch und körperlich krank oder inmitten von Familien, Freundschaften und Partnerschaften einsam macht? Wie oft hat sie uns verraten? Welche Hilfe aber geben wir umgekehrt der Liebe? Gegen Missbrauch und Vernachlässigung um uns herum, gegen die Armut, gegen die Über- und Unterforderungen, gegen die täglichen Kriege in den Familien, Schulen, Arbeitsstätten? Die Liebe ist ein Kind der Freiheit, braucht befreite Sinne, Geduld, Mut und die Fähigkeit zum Dialog. Und vor allem braucht sie Menschen, die sich ihrer annehmen, sie adoptieren und zusammen mit ihr Lebensräume gestalten und auch "besetzen", in denen sie sich im Innen wie im Außen entfalten kann.

Prof. Dr. Annelie Keil: Geboren 1939, aus der Erfahrung von Waisenhaus in Polen, Krieg, Gefangenschaft Flucht und dem Leben mit Sozialhilfe als Kind und Jugendliche viel gelernt; Studium der Politischen Wissenschaften, Soziologie und Pädagogik in Hamburg, in den 60iger Jahren durch die Studenten- und andere Bewegungen wacher geworden und weiter gelernt; 1968 Promotion, 1969-71 Assistentin und Akademische Rätin an der Pädagogischen Hochschule Göttingen, 1971 Berufung als Professorin an die Universität Bremen, Arbeitsbereiche: Sozialarbeitswissenschaft, Gesundheitswissenschaften, angewandte Biographie- und Lebensweltforschung. Gründungsmitglied u.a. des Zentrum für Public Health, des Netzwerk "Zukunftsgestaltung u. seelische Gesundheit Bremen" (EXPO Projekt), des "Forum Lehren und Lernen". Umfangreiche Vortragstätigkeit, Radio- und Fernsehsendungen zum Bereich Gesundheit, Psychosomatik und Lebenskompetenzen, ehrenamtliche Mitarbeit in unterschiedlichen psychosozialen und Bildungsprojekten im Inund Ausland; Mitbegründerin und nach der Pensionierung weitere Durchführung des wissenschaftlichen Weiterbildungsstudiums "Palliative Care" an der Universität Bremen, 1992 erste Preisträgerin des Berninghausen Preis für ausgezeichnete Lehre, 2004 Bundesverdienstkreuz für die ehrenamtliche Arbeit in verschiedenen Projekten, besonders der Jugendarbeit; seit 2004 im arbeitsamen "Ruhestand" jenseits der Erwerbsarbeit.

Vortrag anlässlich des Kongresses "Die Liebe in der Familie" vom 19. - 21. April 2013 in Bad Herrenalb, ca. 63 Min. auf 1 CD oder 1 DVD

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Keil, Annelie: Liebe ist gelebte Beziehung, Arbeit und Geschenk."

Weitere Artikel von Keil, Annelie
 

Kundenbewertungen für "Keil, Annelie: Liebe ist gelebte Beziehung, Arbeit und Geschenk."

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Keil, Annelie

Artikel-Nr.: GFH13-V3C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

11,90 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Jellouschek, Hans u. Revenstorf, Dirk: Liebe und persönliches Wachstum
Beziehungsprobleme und ihre Lösungen
Hans Jellouschek: Vortrag "Eheprobleme und deren Lösungen"
Dirk Revenstorf: Vortrag "Liebe und persönliches Wachstum" und Workshop "Paartherapie und implizite Beziehungsverträge"

MP3-SONDERAUSGABE! Statt EUR 42,95 jetzt nur EUR 9,99
ab 9,89 €
Prekop, Jirina: Wir wissen die Lösung: Die Schule der Liebe in der Familie
Was verleitet die Eltern trotz aller Verbote zu einer Ohrfeige? Und was führt trotz des innigen Wunsches nach Liebe zur Trennung? (...)
Vortrag anlässlich des Kongresses "Die Liebe in der Familie" vom 19. - 21. April 2013 in Bad Herrenalb
ab 13,90 €
Prekop, Jirina: Wir Alten gehören immer noch dazu
Das Zusammenleben mit den Großeltern kann sehr vorteilhaft sein, falls sie sich mit ihren Kindern in Achtung, Toleranz und möglichst in Liebe vertragen. (...)
Vortrag anlässlich des Kongresses "Die Liebe in der Familie" vom 19. – 21. April 2013 in Bad Herrenalb
ab 9,90 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen