Falkenburg, Brigitte: Mythos Determinismus

Falkenburg, Brigitte: Mythos Determinismus
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds13-v10_5391_0_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/tds13-v10_5391_0_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Falkenburg, Brigitte: Mythos Determinismus"

Wieviel erklärt uns die Hirnforschung?

Die Ansätze der Hirnforscher, unser Bewusstsein und seine kognitiven Leistungen zu erklären, stammen aus dem Methodenarsenal der Physik, Chemie und Biologie. Doch die dort üblichen Schlüsse vom Ganzen auf seine Teile und zurück oder von Wirkungen auf ihre Ursachen und zurück stoßen hier auf ihre Grenzen. Das Bewusstsein ist kein Teil des Gehirns; und wie es durch die neuronalen Aktivitäten im Gehirn erzeugt wird oder umgekehrt auf diese zurückwirken mag, ist unbekannt. Die "mechanistischen" Erklärungen der Neurobiologie führen hier so wenig weiter wie der Informationsbegriff; die Information, die das neuronale Netz in unserem Kopf prozessiert, ist ja nicht unbedingt dasselbe wie die Information, die wir bewusst verstehen. Die Behauptung, unser Bewusstsein sei durch neuronale Prozesse verursacht oder determiniert, hält den Ansprüchen an eine stringente wissenschaftliche Erklärung nicht stand. Was taugen also die Modelle des Bewusstseins, die auf den bewährten naturwissenschaftlichen Methoden beruhen, aus der Sicht der Wissenschaftsphilosophie? Und was lässt sich aus ihnen über das Selbst oder das Ich lernen?

Prof. Dr. Dr. Brigitte Falkenburg ist Physikerin und Philosophin sowie Professorin für Theoretische Philosophie mit Schwerpunkt Philosophie der Wissenschaft und Technik an der Technischen Universität Dortmund. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u. a. Naturphilosophie, Wissenschaftstheorie und Erkenntnistheorie. Aktuelle Buchpublikation: "Mythos Determinismus. Wieviel erklärt uns die Hirnforschung?" (Spektrum, 2012).

Vortrag beim Symposium turmdersinne "Bewusstsein - Selbst - Ich: Die Hirnforschung und das Subjektive" vom 04. - 06. Oktober 2013 in Fürth, ca. 40 Min. auf 1 CD oder 1 DVD

 

Weiterführende Links zu "Falkenburg, Brigitte: Mythos Determinismus"

Weitere Artikel von Falkenburg, Brigitte
 

Kundenbewertungen für "Falkenburg, Brigitte: Mythos Determinismus"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Falkenburg, Brigitte

Artikel-Nr.: TDS13-V10C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

8,00 € *
Ähnliche Artikel
Koch, Christof: Das Leib-Seele-Problem im 21. Jahrhundert
Die biologischen Grundlagen des Bewusstseins
Im Vortrag wird der Kenntnisstand der Anatomie und Physiologie des Bewusstseins zusammengefasst, die Grenzen unseres Wissens aufgezeigt und aktuelle Experimente mit Menschen, Affen und Mäusen vorgestellt, die die neuronalen Korrelate von Bewusstsein dingfest machen.
Eröffnungsvortrag beim Symposium turmdersinne "Bewusstsein - Selbst - Ich: Die Hirnforschung und das Subjektive" vom 04. - 06. Oktober 2013 in Fürth
ab 12,00 €
Bischof, Norbert: Ignoramus - et ignorabimus?
Warum das Leib-Seele-Problem noch längst nicht gelöst ist
Neben quantenmechanischen und relativistischen Effekten ist auch die Beziehung zwischen Materie und Bewusstsein ein Problemfeld, auf dessen Klärung niemals ein Selektionsdruck lastete, sodass sich für seine Behandlung keine anschaulich plausiblen Denkkategorien ausgebildet haben. (...)
Vortrag beim Symposium turmdersinne "Bewusstsein - Selbst - Ich: Die Hirnforschung und das Subjektive" vom 04. - 06. Oktober 2013 in Fürth
ab 8,00 €
Kühnen, Ulrich: Kultur und Kognition
Wie das Selbst das Denken formt
Wie beeinflusst die Kultur das Selbstkonzept einer Person? Welche Konsequenzen hat das Selbstkonzept für ihr Erleben und Handeln? (...)
Vortrag beim Symposium turmdersinne "Bewusstsein - Selbst - Ich: Die Hirnforschung und das Subjektive" vom 04. - 06. Oktober 2013 in Fürth
ab 8,00 €
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen