Levine, Peter A.: Die Biologie der Dissoziation

Levine, Peter A.: Die Biologie der Dissoziation
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/zt13-v1v_levine_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/zt13-v1v_levine_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Levine, Peter A.: Die Biologie der Dissoziation"

Auf Englisch mit deutscher Konsekutivübersetzung

Der Körper hat die Struktur und Fähigkeit, die vielen Anteile einer Person zu halten und zu integrieren, auch wenn diese Qualität bei schwer dissoziativen Menschen nur langsam und allmählich wieder installiert werden kann - was auf der Positivseite allerdings auch eine grössere Chance zur wirklichen Integration hat, weil sich das biologische System Schritt für Schritt verändert und diese kleinen Veränderungen gut integrieren kann.

Wenn wir zu den Wurzeln des äusserst komplexen Phänomens Dissoziation vordringen wollen, braucht es einen Blick auf grundlegendes Wissen aus dem Bereich der Biologie – diese These stellt Dr. Peter A. Levine in den Brennpunkt. Beobachtungen und Studien aus der Tierwelt bezüglich Gefahr und Bedrohung zeigen aus seiner Sicht zentrale Aspekte der innewohnenden Mechanismen einer Disszoziation – verstanden als eine bedeutsame evolutionäre Anpassung an starke Schmerzen und überwältigende Erfahrungen. Aus dieser Perspektive lernen der Körper und insbesondere das Nervensystem ein fundamentales Muster von Anpassung für den Umgang mit Dissoziation.

Vortrag anlässlich der 5. Zürcher Traumatage 2013: "DISSOZIATION" Krankheitsbild - Schutzfunktion - Chance vom 28. - 30. Juni 2013 in Zürich, ca. 159 Min. auf 1 DVD oder als Sofortdownload (970 MB)

 

Weiterführende Links zu "Levine, Peter A.: Die Biologie der Dissoziation"

Weitere Artikel von Levine, Peter A.
 

Kundenbewertungen für "Levine, Peter A.: Die Biologie der Dissoziation"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Levine, Peter A.

Artikel-Nr.: ZT13-V1D

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

20,00 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Huber, Michaela: Der Feind im Inneren. Psychotherapie mit täterimitierenden Anteilen
Zu den schwierigsten Momenten in der Arbeit mit hochdissoziativen Menschen gehören die Versuche, die inneren "Spiegelsplitter" der TäterInnen in die Therapie einzubeziehen. (...)
Vortrag anlässlich der 5. Zürcher Traumatage 2013: "DISSOZIATION" Krankheitsbild - Schutzfunktion - Chance vom 28. - 30. Juni 2013 in Zürich
Statt: 20,00 € ab 9,89 €
%
Steele, Kathy: Phobische Vermeidung und dissoziative Beziehungsformen
Die schlimmste Folge von frühen chronischen Beziehungstraumatas ist die fehlende Fähigkeit, gesunde Beziehungen einzugehen und aufrecht zu erhalten. (...)
Vortrag (auf Englisch mit deutscher Konsekutivübersetzung) und Diskkussionsrunde anlässlich der 5. Zürcher Traumatage 2013: "DISSOZIATION" Krankheitsbild - Schutzfunktion - Chance vom 28. - 30. Juni 2013 in Zürich
20,00 €
auch als Download
Huber, Michaela: Kontakt mit den "Vielen" aufbauen
Schwere dissoziative Störungen und die therapeutische Beziehung
Frühe komplexe Traumatisierungen verhindern die Entwicklung eines einheitlichen Ichs. Betroffene erleben oft, wie sich innere Stimmen miteinander anlegen, in Streit geraten. Häufig entwickeln sich daraus Zustände, die sie mit ihrem Alltags-Ich nicht kontrollieren können. (...)
Vortrag und Diskussionsrunde anlässlich der 5. Zürcher Traumatage 2013: "DISSOZIATION" Krankheitsbild - Schutzfunktion - Chance vom 28. - 30. Juni 2013 in Zürich
Statt: 18,00 € ab 8,69 €
%
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen