Onken, Julia: Väter unser

Onken, Julia: Väter unser
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/346c_823_0_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/346c_823_0_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Onken, Julia: Väter unser"

Weshalb verlieren viele Frauen im Umgang mit Männern ihr Selbstbewusstsein? Die Beleuchtung der Vater-Tochter-Beziehung gibt Auskunft. Die emotionale Abwesenheit der Väter hat nicht nur für Söhne, sondern auch für Töchter verheerende Folgen. Die Strategien, die Töchter entwickeln, um vom Vater Beachtung zu finden, werden sie als erwachsene Frauen in ihrem Verhalten beibehalten. Das hält sie davon ab, ihr Leben selbst bestimmen zu können.

(1997, 96 Min., 2 CDs)
 

Weiterführende Links zu "Onken, Julia: Väter unser"

Weitere Artikel von Onken, Julia
 

Kundenbewertungen für "Onken, Julia: Väter unser"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Onken, Julia

Artikel-Nr.: 346C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

15,85 € *
Ähnliche Artikel
Hellinger, Bert: Erfolge im Leben - Erfolge im Beruf - NL
Kurs in Berlin 2010
DVD 1: Der Erfolg und die Mutter • Der Erfolg und die Mutter • Mehr oder Weniger • 1. Beispiel: Der Rückzug • Das Urtrauma • Meditation: Die unterbrochene Hinbewegung zur Mutter und ihre Folgen (...)
DVD 2: Die Ordnungen in Unternehmen • Ansagen, die Handys • Die Ordnungen in Unternehmen • Aufstellung: Wem gehört das Unternehmen • Aufstellung: Mach was Neue (...)
51,35 €
auch als Download
Dahlke, Rüdiger: Wunden des Weiblichen
Viele regen sich über die immer deutlicher einreißende Klassen-Medizin auf, wenige aber erkennen das ganze Ausmaß einer den weiblichen Pol der Wirklichkeit in Gestalt der Frauen, aber auch in Gestalt von Mutter Erde, diskriminierenden Medizin, Politik und Wirtschaft. (...)
(1999, 73 Min., 1 CD)
CD-SONDERAUSGABE!
ab 9,89 €
auch als Download
Wardetzki, Bärbel: Hunger nach Anerkennung - Weiblicher Narzissmus
Zahlreiche Frauen leiden unter einem instabilen Selbstwertgefühl. Ihre Selbsteinschätzung schwankt zwischen Großartigkeit und Minderwertigkeit. Im Grunde wissen sie nicht, wer sie sind. Nach außen zeigen sie eine intakte, selbstbewusste Fassade, hinter der sich jedoch eine verletzte, unsichere Frau verbirgt. (...)

Vortrag an der Evangelischen Stadtakademie München, 13. März 2017.
ab 11,89 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen