Spitzer, Manfred: Wie kommen die Werte in den Kopf?

Spitzer, Manfred: Wie kommen die Werte in den Kopf?
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/adf10-v3d_5251_0_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/adf10-v3d_5251_0_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Spitzer, Manfred: Wie kommen die Werte in den Kopf?"

(Aventerra TagungAchtsamkeit und Wertevermittlung – die Wirksamkeit der Erlebnispädagogik, 01. - 03 Oktober 2010 in Stuttgart, 122 Minuten auf 1 DVD)

Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Wertediskussion ist die Frage bedeutsam, wie Werte überhaupt von Menschen angeeignet werden. Die moderne Gehirnforschung hat hierzu wichtige Erkenntnisse beizutragen. Werte müssen zunächst einmal genauso gelernt werden wie das Laufen und das Sprechen, d. h. anhand von einzelnen Erfahrung, die jedoch nicht als einzelne gelernt werden, sondern die einen „Bodensatz“ allgemeiner Erkenntnisse hinterlassen. Im Normalfall lernt das Gehirn allgemeine Regeln anhand von einzelnen Erlebnissen. Werte werden also nicht dadurch gelernt, dass bestimmte Gebote oder Verbote ausgesprochen bzw. auswendig gelernt werden. Die hierbei in neurobiologischer Hinsicht ablaufenden Vorgänge werden mit dem Begriff „Neuroplastizität“ bezeichnet. Ein weiterer wichtiger Begriff zur Funktion des Gehirns ist der der „Modularität“: Im Gehirn ist nicht alles überall repräsentiert, vielmehr findet die Informationsverarbeitung in vernetzten Modulen statt. Solche Module sind beispielsweise die Sprachzentren oder die Zentren für das Sehen. Auch für das Bewerten gibt es Module und ihre Zusammenarbeit bewirkt Entscheidungsprozesse. Neueste neurobiologische Daten liefern erste Einblicke in die Art wie unser Gehirn die Prozesse bewerkstelligt. Hierbei gilt das uralte Diktum, dass derjenige der sich selbst kennt sowohl mit sich als auch mit der Welt besser umgehen kann. Gehirnforschung liefert auch im Hinblick auf die Werte damit letztlich Selbsterkenntnis und es liegt an uns, diese für uns selbst und für die Gemeinschaft zu nutzen.

 

Weiterführende Links zu "Spitzer, Manfred: Wie kommen die Werte in den Kopf?"

Weitere Artikel von Spitzer, Manfred
 

Kundenbewertungen für "Spitzer, Manfred: Wie kommen die Werte in den Kopf?"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Spitzer, Manfred

Artikel-Nr.: ADF10-V3D

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

25,35 € *
Ähnliche Artikel
Glöckler, Michaela: Traumadiagnose und Traumatherapie -
zur therapeutischen Dimension der Erlebnispädagogik
Vortrag anlässlich der Tagung für Erlebnispädagogik am 01. - 03 Oktober 2010 in Stuttgart.
Gegenwärtig gibt es nur noch wenige Kinder und Jugendliche, denen es erspart bleibt, traumatischen Erlebnissen ausgesetzt zu sein. Dabei hängt der Schweregrad der destruktiven Erfahrung nicht von dem Ereignis als solchem ab - z.B. (...)
ab 17,35 €
Wagner, Hans-Joachim: Schule heute – Lernen in Zeiten von Amok und Wertesuche.
Was kann Erlebnispädagogik zu einer gelingenden Schulkultur beitragen
Vortrag anlässlich der Tagung für Erlebnispädagogik am 01. - 03 Oktober 2010 in Stuttgart.
Ab und zu kann es für Kinder und Jugendliche wichtig sein, dass sie Grenzen überschreiten. Im Auflehnen gegen Beschränkungen und im Durchbrechen von Vorgaben machen sie sich ihre eigenen Möglichkeiten bewusst. (...)
ab 17,35 €
Loebell, Peter: Absichtslosigkeit in der Pädagogik
Kompetenzerwerb zwischen Anleitung und Selbstwirksamkeit
Vortrag anlässlich der Tagung für Erlebnispädagogik am 01. - 03 Oktober 2010 in Stuttgart.
Da Lernen immer auf der Selbstwirksamkeit des Lernenden beruht, gibt es auch in der Schule keine Pädagogik ohne Erleben. Die Schule bildet einen Raum für nachhaltige Lernerfahrungen, für Persönlichkeitsbildung und Kompetenzerwerb. (...)
ab 15,35 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen