Rotthaus, Wilhelm: Erziehung von gestern und für morgen?

Rotthaus, Wilhelm: Erziehung von gestern und für morgen?
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/riw11-v1d_5956_0_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/riw11-v1d_5956_0_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Rotthaus, Wilhelm: Erziehung von gestern und für morgen?"

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

Kinder können heute nicht mehr in einer Art und Weise erzogen werden, wie sie vor 30 Jahren noch passend und richtig war. Die neueren gesellschaftlichen Entwicklungen haben der überkommenen Erziehung die Basis entzogen. Vor allem die Beziehung zu Kindern ist heute in einer partnerschaftlicheren, gleichwürdigeren Art zu gestalten, als das früher üblich war. Andernfalls kündigen die Kinder ihre Bereitschaft, sich erziehen zu lassen, sehr früh auf – und diese Bereitschaft ist Voraussetzung, dass Erziehung (und Unterricht) möglich wird. Gleichzeitig müssen die Erwachsenen die Kinder in unsere Welt einführen, müssen sie mit unseren Regeln vertraut machen und ihnen verdeutlichen, dass das Einhalten von Regeln und die Achtung der Grenzen und der berechtigten Wünsche der anderen für ein gelingendes Zusammenleben unerlässlich ist. Beides zugleich zu verwirklichen ist eine schwierige Aufgabe, die viele Erwachsene heute verwirrt und verunsichert.

Ein genauerer Blick auf Erziehung und ein besseres Verständnis dafür, wie erzieherische Maßnahmen wirksam werden, kann diese Aufgabe erleichtern. Erziehung kann das gewünschte Ergebnis niemals zielsicher erreichen. Erzieherische Maßnahmen sind nur Anregungen und Impulse, die jedes Kind in seiner eigenen spezifischen Art und Weise verarbeitet. Darum gibt es auch nicht die 'richtigen' (oder 'falschen') Erziehungsmaßnahmen. Aber es gibt erzieherische Handlungen, die für das eine Kind mit seinen ganz spezifischen individuellen Besonderheiten passender sind als andere. Und immer gilt die Regel: Eltern und Erzieherinnen, die das Verhalten ihres Kindes ändern wollen, müssen die Veränderung zunächst bei sich beginnen.

Ratschläge sind fragwürdige Hilfen für Eltern und Erzieherinnen. Erziehen sollte spontan erfolgen – mit allem Risiko des Irrtums. Das gelingt auf der Grundlage einer erzieherischen Haltung, die das Kind ernst nimmt und es selbst mit seinen unerträglichen Verhaltensweisen respektiert – auch wenn man diese Verhaltensweisen nicht akzeptiert.

Dr. Wilhelm Rotthaus: Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Vortrag anlässlich der Riegeler Impulswerkstatt vom 28. - 30. Oktober 2011 in Riegel, ca. 57 Min. auf 1 CD oder 1 DVD

 

Weiterführende Links zu "Rotthaus, Wilhelm: Erziehung von gestern und für morgen?"

Weitere Artikel von Rotthaus, Wilhelm
 

Kundenbewertungen für "Rotthaus, Wilhelm: Erziehung von gestern und für morgen?"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Rotthaus, Wilhelm

Artikel-Nr.: RIW11-V1C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

13,92 € *
Ähnliche Artikel
Rotthaus, Wilhelm: Einführung in die systemische Kinder- und Jugendpsychotherapie
Workshop an der 5. Kindertagung Heidelberg: "Hypnotherapeutische und systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" vom 03. - 06. November 2005
17,96 €
auch als Download
Rotthaus, Wilhelm: Erziehung von gestern und für morgen?
Kinder können heute nicht mehr in einer Art und Weise erzogen werden, wie sie vor 30 Jahren noch passend und richtig war. Die neueren gesellschaftlichen Entwicklungen haben der überkommenen Erziehung die Basis entzogen. (...)
Vortrag anlässlich der Riegeler Impulswerkstatt vom 28. - 30. Oktober 2011 in Riegel
ab 10,58 €
Rotthaus, Wilhelm / Aarts, J. / Schnelle, Heliane / Rademacher, Jeanne: Erziehung - Ko...
Forum anlässlich des Kongresses: "Einmischung in die Zukunft - Systemische Visionen in Therapie, Beratung und Coaching" vom 25. - 27. März 2009 in Magdeburg
20,30 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen