Hüther, Gerald: Was Hänschen nicht lernt... - Bildung beginnt im Elternhaus

Hüther, Gerald: Was Hänschen nicht lernt... - Bildung beginnt im Elternhaus
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/1684z_230_0_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/1684z_230_0_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Hüther, Gerald: Was Hänschen nicht lernt... - Bildung beginnt im Elternhaus"

Gerald Hüther im Gespräch mit Gabriele Heise.

Das Thema Bildung ist in aller Munde. Das relativ schlechte Abschneiden deutscher Schüler bei der Pisa-Studie sorgt für Verunsicherung in Gesellschaft und Politik. Gerald Hüther ergründet im Rahmen eines Radiogesprächs unter Einbezug von Hörerfragen, worauf es beim Lernen wirklich ankommt: Erkenntnisse der Hirnforschung zeigen, dass vor allem in den ersten sechs Lebensjahren entscheidende Grundlagen für eine gute Lernentwicklung gelegt werden. Dabei kommt es jedoch nicht auf rasche Wissensvermittlung an, sondern auf die Erfahrung  wohltuender Beziehungen. Lust am Lernen entsteht am ehesten, wenn Kinder sich gemocht fühlen, in ihren Gestaltungsbedürfnissen anerkannt werden, und wenn sie Räume vorfinden, in denen sie sich zweckfrei selbst entdecken dürfen. Hüther plädiert für eine neue Achtsamkeit der Eltern gegenüber ihren Kindern, wobei der emotionale Kontakt im Mittelpunkt steht.

(2003, 54 Min., 1 CD) oder als Sofortdownload (59 MB)

 

Weiterführende Links zu "Hüther, Gerald: Was Hänschen nicht lernt... - Bildung beginnt im Elternhaus"

Weitere Artikel von Hüther, Gerald
 

Kundenbewertungen für "Hüther, Gerald: Was Hänschen nicht lernt... - Bildung beginnt im Elternhaus"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Hüther, Gerald

Artikel-Nr.: 1684C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

15,35 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Hartman, Woltemade / Tesarz, Jonas: Heilsame Augenbewegungen
EMDR in der Ego-State- und Schmerztherapie

In seinem Workshop "Mit Augen zu(r) sich / Sicht, vom Trauma zum Licht" präsentiert Woltemade Hartman eindringlich und auch für Laien nachvollziehbar, wie EMDR und Ego-State-Therapie sich gerade auch in ihrer Kombination anbieten als hervorragende Methoden zur Auflösung von Traumata. Über die Augenbewegungen im EMDR lässt sich ein effektiver Zugang zu traumatisierten, dissoziierten und/oder dysfunktionalen
Ego-States erreichen, jedoch auch zu States, die Zugang zu Ressourcen bieten, und die stärkende, ermächtigende Wirkung haben. (...)

W. Hartman: Workshop beim Kongress "Reden reicht nicht!?", 26. - 29. Mai 2016, Heidelberg.
J. Tesarz: Workshop beim EMDRIA-Tag "EMDR bricht Linien", 06. - 07. Mai 2016, Berlin.

DVD-Sonderausgabe! Statt bisher 39 EUR, jetzt nur 15,39 EUR!
ab 13,89 €
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
Statt: 15,20 € 9,99 €
%
auch als Download
Trenkle, Bernhard / Furman, Ben: Die magische Kunst sinnvolle Fragen zu stellen
Lösungsorientiertes Coaching

Jedes Gespräch besteht im Grunde aus Fragen und Antworten. Über welche Fragen gelangt der Befragte zu den Quellen seines Könnens und seiner Ressourcen und nähert sich so der Lösung seiner Schwierigkeiten? Wie kann durch Fragen eine positive Haltung kreiert werden? (...)
Statt: 15,20 € 9,99 €
%
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen