Kast, Verena: Unausgeschöpfte Potenziale im psychotherapeutischen Prozess

Kast, Verena: Unausgeschöpfte Potenziale im psychotherapeutischen Prozess
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/293c_135_0_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/293c_135_0_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Kast, Verena: Unausgeschöpfte Potenziale im psychotherapeutischen Prozess"

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

Ein großes Ziel der Psychotherapie ist, die Selbstheilungskräfte des Patienten zu nutzen und zu stimulieren. Der Mensch soll dabei lernen, das zu leben, was in ihm bereits angelegt ist, und sein wahres Selbst lieben lernen. Vom Therapeuten wird dabei manchmal eine Perspektive eingenommen, die sich vor allem auf Konflikte konzentriert. Verena Kast scheint es nötig und sinnvoll, die positiven Anlagen des Menschen zu stärken, die ihm von Natur aus gegeben sind, seine unausgeschöpften Potenziale und seine natürlichen Ressourcen aufzuspüren. Wie können diese genutzt werden, um die Ich-Struktur zu stärken?


(1996, 41 Min., 1 CD)

 

Weiterführende Links zu "Kast, Verena: Unausgeschöpfte Potenziale im psychotherapeutischen Prozess"

Weitere Artikel von Kast, Verena
 

Kundenbewertungen für "Kast, Verena: Unausgeschöpfte Potenziale im psychotherapeutischen Prozess"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Kast, Verena

Artikel-Nr.: 293C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

18,42 € *
Ähnliche Artikel
Kast, Verena: Abschied von der Opferrolle - Das eigene Leben leben
"Ich kann mich nicht durchsetzen. Die anderen machen mit mir, was sie wollen", oder auch: "An mir bleibt alles hängen, alle wollen so viel von mir."
Für alle, die sich mit diesen Aussagen identifizieren können und ihr Leben anders gestalten wollen, wird Verena Kasts Vortrag zur Fundgrube. Es wird erkennbar, wodurch wir uns scheinbar ohnmächtig fühlen, doch auch, wo und wie jedes Opfer auch Täter ist, Aggressor, ob versteckt oder offen. Denn Täter und Opfer sind in einem Gegensatzpaar wie in einer Verklammerung verbunden. (...)

Zwei Vorträge
"Abschied von der Opferrolle", Evangelischen Stadtakademie München, im Rahmen der Reihe "Täter oder Opfer sein", 14. Dezember 2016;
"Angst - Ressentiment – Hoffnung", gehalten bei den Lindauer Psychotherapiewochen, 9. - 21. April 2017.

MP3-Sonderausgabe!
17,86 €
Kast, Verena: Trennungsprozess und Abschiedsrituale
Scheidung und Trennung sind meist schmerzhafte Prozesse, die einer Trauerarbeit bedürfen. Trauern ist kein passiver Vorgang, vielmehr können Menschen gerade in schwierigen emotionalen Situationen Lebens-Aufgaben aktiv lösen: beispielsweise das Abschiednehmen, das Loslassen, das Sich-wieder-einlassen auf Neues und den Blick nach vorne richten. (...)

CD-SONDERAUSGABE!
14,27 €
Kast, Verena: Emotionen und Gefühle als Urkräfte
Emotionen sind etwas zutiefst Menschliches und wesentlicher Bestandteil unserer Kultur. Schon im Mutterleib nehmen wir sie wahr. Benennen wir diese Grundkräfte, zeigen wir, wie uns zumute ist. So können wir uns orientieren im Umgang mit anderen und merken, wo wir selbst stehen, wo der andere. (...)

MP3-Sonderausgabe!

MIT TRAILER!
Statt: 26,26 € 20,99 €
%
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen