Peichl, Jochen: Von Schurken, Bösewichtern und sog. Täterintrojekten

Peichl, Jochen: Von Schurken, Bösewichtern und sog. Täterintrojekten
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/3433z_taschen_pictogramm_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/3433z_taschen_pictogramm_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Peichl, Jochen: Von Schurken, Bösewichtern und sog. Täterintrojekten"

Hypnotherapeutische Arbeit mit verletzten und verletzenden Selbstanteilen nach Trauma

Das am Milton Erickson Institut von Gunther Schmidt gehaltene Seminar fokussiert auf das Thema: Introjektion von Täter- und Verfolgeranteilen bei Patienten mit schweren traumaassozierten Störungen (Borderline, K-PTBS, DIS).
Ausgehend vom einfachen und normalen Modell der Introjektion bei der Bildung der Werte und Normen eines Menschen (Über-Ich), wird sich im Theorieteil mit der traumainduzierten Introjektion und der Verbindung zu den neurobiologischen und psychischen Vorgänge während der Traumabelastung beschäftigt.
Um neben der traumatischen Introjektion auch die Bildung von reaktiven Selbstanteilen zu verstehen, greift der Referent auf die Theorie der Ego-State-Bildung von John und Helen Watkins zurück.
Ein weiterer Baustein zum Verständnis ist die Sicht der hypno-systemischen Therapie zur Funktion des psychischen Symptoms als Lösung eines Problems - hier werden die "guten Absichten" in der scheinbar destruktiven Aussage des "Inneren Täters" gesucht. Neben dem klassischen Ego-State-Zugang zum Thema und den daraus folgenden therapeutischen Behandlungstechniken (Watkins, Hartman), wird die Bildung von Verfolgeranteilen auch aus systemischer und hypnosystemischer Sicht (Gunter Schmidt) betrachtet und deren therapeutischen Konsequenzen vorgestellt.

Dr. med. Jochen Peichl, ist FA für Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Neurologie. Er führt eine eigene Kassenpraxis und ist als Weiterbilder in Teiletherapie und Autor tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Somatoforme Störungen, Borderline-Störungen und traumaassozierte Störungen. Er gründete die Station zur Behandlung von Menschen mit Traumafolgestörungen und das Institut für Hypno-analytische Teilearbeit und Ego-State-Therapie in Nürnberg. Er ist ausserdem Autor mehrerer Bücher und Fachartikel zum Thema: Hypnotherapeutische Arbeit mit inneren Anteilen.

Seminar, veranstaltet durch das Milton-Erickson-Institut am 14. und 15. Oktober 2016 in Heidelberg, ca. 7 Std. auf 6 CDs oder 2 MP3-CDs oder als Sofortdownload (383 MB)

 

Weiterführende Links zu "Peichl, Jochen: Von Schurken, Bösewichtern und sog. Täterintrojekten"

Weitere Artikel von Peichl, Jochen
 

Kundenbewertungen für "Peichl, Jochen: Von Schurken, Bösewichtern und sog. Täterintrojekten"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Peichl, Jochen

Artikel-Nr.: 3433C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

41,90 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Hartman, Woltemade / Tesarz, Jonas: Heilsame Augenbewegungen
EMDR in der Ego-State- und Schmerztherapie

In seinem Workshop "Mit Augen zu(r) sich / Sicht, vom Trauma zum Licht" präsentiert Woltemade Hartman eindringlich und auch für Laien nachvollziehbar, wie EMDR und Ego-State-Therapie sich gerade auch in ihrer Kombination anbieten als hervorragende Methoden zur Auflösung von Traumata. Über die Augenbewegungen im EMDR lässt sich ein effektiver Zugang zu traumatisierten, dissoziierten und/oder dysfunktionalen
Ego-States erreichen, jedoch auch zu States, die Zugang zu Ressourcen bieten, und die stärkende, ermächtigende Wirkung haben. (...)

W. Hartman: Workshop beim Kongress "Reden reicht nicht!?", 26. - 29. Mai 2016, Heidelberg.
J. Tesarz: Workshop beim EMDRIA-Tag "EMDR bricht Linien", 06. - 07. Mai 2016, Berlin.

DVD-Sonderausgabe! Statt bisher 39 EUR, jetzt nur 15,39 EUR!
ab 13,89 €
auch als Download
Ingwersen, Dagmar: Den inneren Saboteur entmachten
Aufstellungen mit inneren Anteilen in der hypno-systemisch-energetischen Arbeit
Mit Live-Demonstrationen

Es war nicht gut genug, ich habe nicht genug geleistet, ich hätte es besser machen können ... Wer kennt diese ständig kritisierenden und abwertenden inneren Stimmen nicht? Ursache für diese sabotierenden inneren Anteile können frühe belastende Ereignisse oder schwierige familiäre Konstellationen sein. (...)
15,20 €
auch als Download
Kast, Verena: Abschied von der Opferrolle - Das eigene Leben leben
"Ich kann mich nicht durchsetzen. Die anderen machen mit mir, was sie wollen", oder auch: "An mir bleibt alles hängen, alle wollen so viel von mir."
Für alle, die sich mit diesen Aussagen identifizieren können und ihr Leben anders gestalten wollen, wird Verena Kasts Vortrag zur Fundgrube. Es wird erkennbar, wodurch wir uns scheinbar ohnmächtig fühlen, doch auch, wo und wie jedes Opfer auch Täter ist, Aggressor, ob versteckt oder offen. Denn Täter und Opfer sind in einem Gegensatzpaar wie in einer Verklammerung verbunden. (...)

Zwei Vorträge
"Abschied von der Opferrolle", Evangelischen Stadtakademie München, im Rahmen der Reihe "Täter oder Opfer sein", 14. Dezember 2016;
"Angst - Ressentiment – Hoffnung", gehalten bei den Lindauer Psychotherapiewochen, 9. - 21. April 2017.

MP3-Sonderausgabe! Bisher 26 EUR, jetzt für nur 13,39 EUR!
ab 13,49 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen