Fritzsche, Kai: Grenzerfahrungen, Grenzübergänge, überwundene Grenzen

Fritzsche, Kai: Grenzerfahrungen, Grenzübergänge, überwundene Grenzen
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg17-v7d_taschen-pictogramm_500px_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/meg17-v7d_taschen-pictogramm_500px_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Fritzsche, Kai: Grenzerfahrungen, Grenzübergänge, überwundene Grenzen"

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

Mit Ego-State-Therapie von der Dissoziation zur Integration

Die von John und Helen Watkins konzipierte Ego-State-Therapie hat in den letzten Jahren einen festen Platz in der psychotherapeutischen Landschaft gefunden. Sie wird für viele Störungsbereiche und Anwendungsfelder erfolgreich eingesetzt und hat sich besonders im Bereich der Behandlung komplexer Traumafolgestörungen hervorragend bewährt. Das Ziel der Ego-State-Therapie besteht darin, Grenzen zu überwinden. In der Arbeit mit der Ego-State-Therapie, besonders im Bereich der komplexen Traumafolgestörungen machen wir zwangsläufig Grenzerfahrungen. Wir sind mit Grenzen konfrontiert. Wir stoßen nicht nur auf dissoziative Grenzen. Die Grenzen treten sehr vielfältig auf. Wir suchen Grenzübergänge. Wir bemühen uns um Verständigung. Wir arbeiten an Durchlässigkeit, Kooperation und Koexistenz. Der Weg verläuft über Begegnungen.
Begegnungen sind das Heilmittel der Ego-State-Therapie. Es geht um die Begegnung mit der inneren Person, also mit den inneren Anteilen eines Menschen. Es geht um die Begegnung mit dem Fremden, mit dem, das uns herausfordert, mit dem, das wir vermeiden, mit dem, zu dem wir den Kontakt verloren haben, mit dem, das uns Angst macht oder uns hilflos fühlen lässt. Die Begegnungen werden auf unterschiedlichen konzeptionellen Wegen, mit Hilfe verschiedener Interventionsstrategien und auf mehreren Beziehungsebenen realisiert.
In der Ego-State-Therapie geht es ebenfalls um die Begegnung mit therapeutischen Ansätzen und die Überwindung von konzeptionellen Grenzen. In der Behandlung arbeiten wir mehrsprachig und sind permanent auch als Übersetzerinnen und Übersetzer tätig. Wir bewegen uns auf diplomatischem Parkett, versuchen uns als Entwicklungshelfer, als Notfallkräfte, als Paten, Trainer, Zeugen, Begleiter und Bodyguards und betreten dabei innere und äußere Bühnen. Ab und an fragen wir uns vielleicht, wie wir bei all den vielen Aufgaben noch Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sein können. Für dieses Spannungsfeld aus Integration und Integrität lassen sich eine Reihe gesellschaftlicher und politischer Beispiele der jüngeren deutschen Geschichte heranziehen, die im Vortrag zur Veranschaulichung genutzt werden.

Fritzsche, Kai Dr. phil. Dipl.-Psych., arbeitet als Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis. Er ist zertifizierter Trainer für Ego-State- Therapie (ESTI), Mitbegründer des Instituts für Klinische Hypnose und Ego-State-Therapie (IfHE) sowie Sprecher der Ego-State-Therapie Arbeitsgemeinschaft Deutschland (EST-DE). Seine psychotherapeutische Ausbildung umfasst: Klinische Hypnose (M.E.G.), Grundausbildung in Gesprächspsychotherapie, Verhaltenstherapie, Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT), NLP-Health Certification Training, EMDR, Ego-State-Therapie und Energetische Psychotherapie. Er arbeitet als Lehrbeauftragter und Selbsterfahrungsleiter für verschiedene Ausbildungsinstitute. Seine Behandlungsschwerpunkte sind Patienten mit Posttraumatischen Belastungsstörungen und Dissoziativen Störungen sowie Patienten mit Leistungsstörungen.
Kai Fritzsche stellt die Ego-State-Therapie auf verschiedenen nationalen und internationalen Kongressen vor und entwickelt sie weiter.

Vortrag im Rahmen der M.E.G.-Jahrestagung "Trauma - Konflikte - Kulturen", Hypnotherapie und was uns verbindet, 23. - 26. März 2017, Bad Kissingen, ca. 42 Min. auf 1 CD oder 1 DVD.

 

Weiterführende Links zu "Fritzsche, Kai: Grenzerfahrungen, Grenzübergänge, überwundene Grenzen"

Weitere Artikel von Fritzsche, Kai
 

Kundenbewertungen für "Fritzsche, Kai: Grenzerfahrungen, Grenzübergänge, überwundene Grenzen"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Fritzsche, Kai

Artikel-Nr.: MEG17-V7C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

10,39 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Fritzsche, Kai: Aus Einmaleins wird Fünfmalfünf
Mit dem 5x5 Modell zu einer gelungenen Ego-State-Therapie

Theoretischer Hintergrund der Thematik: Die Ego-State-Therapie entwickelt sich rasant. Sie wird durch verschiedene neue Konzepte inspiriert, erweitert und geprägt. Die Vielfalt der psychotherapeutischen Arbeit mit Ego-States in einer inneren Landschaft korrespondiert mit der Vielfalt der Konzepte und Einflüsse. (...)


Workshop im Rahmen der M.E.G.-Jahrestagung Hypnotherapie: "Grenzen überwinden - das Mögliche (er)finden", 15. - 18. März 2018, Bad Kissingen
19,90 €
Fritzsche, Kai: Aus Einmaleins wird Fünfmalfünf
Mit dem 5x5 Modell zu einer gelungenen Ego-State-Therapie

Theoretischer Hintergrund der Thematik: Die Ego-State-Therapie entwickelt sich rasant. Sie wird durch verschiedene neue Konzepte inspiriert, erweitert und geprägt. (...)


Workshop im Rahmen der M.E.G.-Jahrestagung Hypnotherapie: "Grenzen überwinden - das Mögliche (er)finden", 15. - 18. März 2018, Bad Kissingen
21,90 €
Fritzsche, Kai: Zusammen bist Du weniger allein - Praxis der Ego-State-Therapie
Workshop an der 6. Kindertagung: "Hypnotherapeutische und systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" Heidelberg, 29. Oktober - 01. November 2009
In dem Workshop werden Sie auf abwechslungsreiche Weise einen Einblick in die theoretischen Ansätze, die Methoden und Strategien der Ego-State-Therapie gewinnen.
25,35 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen