Reddemann, Luise: Tod und Vergänglichkeit als Thema der Psychotherapie und in der Musik

Reddemann, Luise: Tod und Vergänglichkeit als Thema der Psychotherapie und in der Musik
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/lp17-h1c_taschen-pictogramm_500px_30x30.jpg
https://shop.auditorium-netzwerk.de/media/image/thumbnail/lp17-h1c_taschen-pictogramm_500px_720x600.jpg
 

Produktinformationen "Reddemann, Luise: Tod und Vergänglichkeit als Thema der Psychotherapie und in der Musik"

Tod und Vergänglichkeit sind große Themen und finden in der europäischen Musik viel Raum. Beginnend im Mittelalter, wo der Satz „Media vita in morte sumus - Mitten im Leben sind wir des Todes“, alle Menschen und viele MusikerInnen beschäftigte und bis in die Jetztzeit fortwährend beschäftigt. In der Vorlesung wird es darum gehen, anhand einer musikalischen Reise durch die Jahrhunderte sich dem Thema hörend und reflektierend anzunähern. Dabei geht es u.a. um Melancholie und „Grünkraft“ in der Musik von Hildegard von Bingen, „Kindertotenlieder“ u.a. bei Bach und Mahler, Bindung und die Kunst des Loslassens, u.a. in verschiedenen Opern zum Orpheus-Mythos, sowie um die Erwartung von „Auferstehung“, u.a. bei Bach. Es wird Bezug genommen auf Yaloms „In die Sonne schauen“ als ein neuerer Text zum Umgang mit dem Tod.

Prof. Dr. med. Luise Reddemann, FÄ f. Psychosom. Medizin u. Psychotherapie, FÄ f. Nervenheilkunde, Psychoanalyse

Seminar im Rahmen der zweiten Tagungswoche "Hass - Fanatismus - Versöhnung" der Lindauer Psychotherapiewochen, 09. - 21. April 2017, Lindau, ca. 277 Min. auf 5 CDs.

>> Hier auch als Sofortdownload erhältlich <<

 

Weiterführende Links zu "Reddemann, Luise: Tod und Vergänglichkeit als Thema der Psychotherapie und in der Musik"

Weitere Artikel von Reddemann, Luise
 

Kundenbewertungen für "Reddemann, Luise: Tod und Vergänglichkeit als Thema der Psychotherapie und in der Musik"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

Hersteller Reddemann, Luise

Artikel-Nr.: LP17-H1C

 

Lieferzeit 1-2 Wochen

27,40 € *
Ähnliche Artikel
auch als Download
Seiffge-Krenke, Inge: Warum sind Väter wichtig?
Veränderte Rollen - neue Aufgaben

Der Vater ist die erste männliche Bezugsperson im Leben und hat lebenslange Bedeutung, egal, wie die Beziehung aussehen mag. Inge Seiffge-Krenke hat diese besondere Beziehung zum Gegenstand ihrer Forschungen gemacht und lässt uns an ihren wichtigen Erkenntnissen teilhaben. (...)

Vorlesung/Seminar, gehalten bei der ersten Tagungswoche "Angst - Ressentiment - Hoffnung" der Lindauer Psychotherapiewochen, 09. - 21. April 2017, Lindau.

MP3-Sonderausgabe! Bisher 42 EUR, jetzt für nur 15,39 EUR!
ab 12,39 €
auch als Download
Hopf, Hans: Die Psychoanalyse des Jungen
"Der Knabe ist aber unter allen Geschöpfen das am schwierigsten zu behandelnde; denn je mehr er eine Quelle des Nachdenkens besitzt, die noch nicht die rechte Richtung erhielt, wird er hinterhältig und verschlagen und das übermütigste der Geschöpfe. Darum gilt es, durch mannigfache Zügel ihn zu bändigen". (...)

Vorlesung/Seminar, Lindauer Psychotherapiewochen "Angst - Ressentiment - Hoffnung", 09. - 21. April 2017, Lindau
12,10 €
auch als Download
Seiffge-Krenke, Inge: Die Psychoanalyse des Mädchens
Hurra, ein Mädchen! Dieser Ausruf war früher kaum zu hören, denn lange Zeit wurden Söhne bevorzugt, und auch heute noch gibt es Gruppen und Nationen, die sich nicht über die Geburt eines Mädchens freuen. Auch in der Forschung befassen sich vor allem in der Babyforschung nur wenige Untersuchungen speziell mit Mädchen. (...)

Vorlesung/Seminar, gehalten bei der ersten Tagungswoche "Angst - Ressentiment - Hoffnung" der Lindauer Psychotherapiewochen, 09. - 21. April 2017, Lindau.
12,10 €
Kunden kauften auch:
Kunden haben sich ebenfalls angesehen:
Zuletzt angesehen