Kategorien+

 

Topseller

   
Pontzen, Alexandra: Heimat in der Literatur. Mehr als Heimatliteratur und Leseheimat
"Heimat" ist im Deutschen Wörterbuch "das Land oder der Landstrich, in dem man geboren ist oder bleibenden Aufenthalt hat". Inzwischen ist aus dem Ort ein Gemeinplatz geworden, ein Topos für Vertrautheit, Zugehörigkeit und Zuflucht. "Heimat" verbindet sich mit Menschen, Erlebnissen, Objekten oder Medien eher als mit konkreten Orten. (...)

Fünftägiges Seminar im Rahmen der zweiten Lindauer Psychotherapiewoche "Heimat im 21. Jahrhundert", 22. - 27. April 2018, Lindau.
ab 45,40 €
auch als Download
Pontzen, Alexandra: Erlesene Gefühle? Angst, Ressentiment und Hoffnung als Ursachen, Th...
Prof. Dr. phil. Alexandra Pontzen , Professur f. Neuere deutsche Literatur u. Medienkulturwissenschaften an der Univ. Duisburg-Essen

Die antagonistischen emotionalen Triebkräfte „Furcht und Hoffnung“ gelten Goethe als „zwei der größten Menschenfeinde“ (Faust II, V. 5441 ff.): Aus der Vorstellungskraft gespeist und auf Vergangenheit oder Zukunft gerichtet, verhindern sie das Leben im „Augenblick“ und binden, wie das Ressentiment, Energie und Tatkraft.(...)

Vorlesung im Rahmen der ersten Tagungswoche "Angst - Ressentiment - Hoffnung" der Lindauer Psychotherapiewochen, 09. - 21. April 2017, Lindau.
ab 38,15 €
auch als Download
Pontzen, Alexandra: Heimat in der Literatur. Mehr als Heimatliteratur und Leseheimat
"Heimat" ist im Deutschen Wörterbuch "das Land oder der Landstrich, in dem man geboren ist oder bleibenden Aufenthalt hat". Inzwischen ist aus dem Ort ein Gemeinplatz geworden, ein Topos für Vertrautheit, Zugehörigkeit und Zuflucht. "Heimat" verbindet sich mit Menschen, Erlebnissen, Objekten oder Medien eher als mit konkreten Orten. (...)

Fünftägiges Seminar im Rahmen der zweiten Lindauer Psychotherapiewoche "Heimat im 21. Jahrhundert", 22. - 27. April 2018, Lindau.
ab 40,90 €
auch als Download
Pontzen, Alexandra: Literarische Konflikte und poetische Schemata
Konflikte liefern Stoff und Thema literarischer Texte. Im klassischen Drama bildet der Konflikt sogar den Kern und die Voraussetzung der Gattung. Das verdeutlicht, dass Konflikte zusätzlich zu ihren Auslösern, Inhalten und Konsequenzen auch formale Eigenschaften haben. Sie prägen die Struktur von Texten oder sie werden in der Wirklichkeit durch die Brille literarischer Topoi, Stereotype oder Narrative wahrgenommen. Die Vorlesung verfolgt unterschiedliche (private, gesellschaftliche, emotionale, ökonomische) Konflikte durch die Literaturgeschichte und fragt nach den Möglichkeiten, sie vor Augen zu führen, spürbar und reflektierbar zu machen. Die dabei zu Tage tretenden poetischen Schemata, Reihen und Traditionen bestimmen die Leseerwartungen und Rezeptionstechniken.

Fünftägiges Seminar im Rahmen der Lindauer Psychotherapiewochen, Lindau, 17. - 29. April 2016
ab 34,39 €
auch als Download
Pontzen, Alexandra: Zeit ist Frist: Literarisches Zeiterleben zwischen Augenblick und E...
Zeiterleben ist ein Existenzial menschlichen Lebens. Epoche, Kultur, Lebensalter, psychische Disposition und Stimmung bestimmen darüber, ob "gefühlte Zeit" Augenblick ist oder Ewigkeit.(...)

Workshop anlässlich der 64. Lindauer Psychotherapiewochen 2014: 1. Tagungswoche "Zeit" vom 6. - 11. April 2014.
ab 34,39 €
auch als Download
Pontzen, Alexandra: Das Gute Leben und das gute Lesen
Verbesserung des menschlichen Lebens, für den Einzelnen wie für die Gemeinschaft oder Gesellschaft, war und ist auch ein zentrales Thema der Schönen Literatur. (...)

Vortrag anlässlich der 65. Lindauer Psychotherapiewochen 1. Tagungswoche "Der optimierte Mensch und das gute Leben" vom 12. - 17. April 2015 in Lindau
ab 34,39 €
Pontzen, Alexandra: Erlesene Gefühle? Angst, Ressentiment und Hoffnung als Ursachen, Th...
Erlesene Gefühle? Angst, Ressentiment und Hoffnung als Ursachen, Themen und Wirkungen in der Literatur

Die antagonistischen emotionalen Triebkräfte "Furcht und Hoffnung" gelten Goethe als "zwei der größten Menschenfeinde" (Faust II, V. 5441 ff.): Aus der Vorstellungskraft gespeist und auf Vergangenheit oder Zukunft gerichtet, verhindern sie das Leben im "Augenblick" und binden, wie das Ressentiment, Energie und Tatkraft.(...)

Vorlesung im Rahmen der ersten Tagungswoche "Angst - Ressentiment - Hoffnung" der Lindauer Psychotherapiewochen, 09. - 21. April 2017, Lindau.
ab 42,40 €
Pontzen, Alexandra: Zeit ist Frist
Literarisches Zeiterleben zwischen Augenblick und Ewigkeit

Zeiterleben ist ein Existenzial menschlichen Lebens. Epoche, Kultur, Lebensalter, psychische Disposition und Stimmung bestimmen darüber, ob "gefühlte Zeit" Augenblick ist oder Ewigkeit.(...)

Workshop anlässlich der 64. Lindauer Psychotherapiewochen 2014: 1. Tagungswoche "Zeit" vom 6. - 11. April 2014.
ab 42,40 €
Pontzen, Alexandra: Das Gute Leben und das gute Lesen
Verbesserung des menschlichen Lebens, für den Einzelnen wie für die Gemeinschaft oder Gesellschaft, war und ist auch ein zentrales Thema der Schönen Literatur. (...)

Workshop anlässlich der 65. Lindauer Psychotherapiewochen 1. Tagungswoche "Der optimierte Mensch und das gute Leben" vom 12. - 17. April 2015 in Lindau
ab 42,40 €
Pontzen, Alexandra: Literarische Konflikte und poetische Schemata
Konflikte liefern Stoff und Thema literarischer Texte. Im klassischen Drama bildet der Konflikt sogar den Kern und die Voraussetzung der Gattung. Das verdeutlicht, dass Konflikte zusätzlich zu ihren Auslösern, Inhalten und Konsequenzen auch formale Eigenschaften haben. Sie prägen die Struktur von Texten oder sie werden in der Wirklichkeit durch die Brille literarischer Topoi, Stereotype oder Narrative wahrgenommen. Die Vorlesung verfolgt unterschiedliche (private, gesellschaftliche, emotionale, ökonomische) Konflikte durch die Literaturgeschichte und fragt nach den Möglichkeiten, sie vor Augen zu führen, spürbar und reflektierbar zu machen. Die dabei zu Tage tretenden poetischen Schemata, Reihen und Traditionen bestimmen die Leseerwartungen und Rezeptionstechniken.

Fünftägiges Seminar im Rahmen der Lindauer Psychotherapiewochen, Lindau, 17. - 29. April 2016
ab 42,40 €
   
Zuletzt angesehen